NEU in Programmkinos
Sing Street
Ein neuer Musikerfilm vom "Once"- und "Can A Song Save Your Life?"-Regisseur
Outside the Box
Wenn Manager die Rollenspiele zu ernst nehmen... Eine knackige Satire!
Sonita
Eine junge Frau schlägt sich durch in Teheran
Urmila für die Freiheit
Es gibt immer noch Sklaverei in der Welt!
The Whispering Star
Ein experimenteller Blick auf Japan nach Fukushima
The Event
Versuch über die neuere russische Geschichte...
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Vor der Morgenröte
Maria Schraders hochsensibles Stefan-Zweig-Porträt
Everybody Wants Some!!
Richard Linklater und das Lebensgefühl der 80er
Der Moment der Wahrheit
Journalismus-Thriller mit Cate Blanchett und Robert Redford
Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen
Engagierte Umwelt-Doku
Zen for Nothing
Vom Leben in einem abgeschiedenen Kloster in Japan
Agnes
Das Porträt einer komplizierten Beziehung
Holding the Man
Porträt eines bekannten schwulen Paares in Australien
Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"
(3.7.2015)
Am Donnerstag, 2. Juli, ist Regisseur Oliver Hirschbiegel für seinen Film ELSER mit dem nationalen Hauptpreis des Friedenspreises des Deutschen Films - Die Brücke geehrt worden. In Anwesenheit des Filmteams - darunter die Produzenten Oliver Schündler und Boris Ausserer von Lucky Bird Pictures, die Drehbuchautoren Fred und Léonie-Claire Breinersdorfer, die Schauspieler Christian Friedel, Katharina Schüttler, Johann von Bülow - nahm er den Preis im Münchner Cuvilliès-Theater aus den Händen von Elisabeth Wicki-Endriss entgegen.


Der Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke wird seit 2002 vom Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds im Rahmen des Filmfest München an künstlerisch wertvolle Filme humanistischer, gesellschaftspolitischer Dimension vergeben. Die Jury begründete ihre Entscheidung für ELSER wie folgt: „ELSER ist auch ein aufrüttelnder Heimatfilm. Hirschbiegel ist damit weit mehr gelungen als ein Geschichtsthriller. Es ist das aufrüttelnde Portrait einer Gesellschaft, die sich verführen, einschüchtern und unreflektiert Vorteile verschaffen lässt und dafür einen hohen Preis zahlt. Und es ist vor allem das Portrait eines Mannes, der sich aus tiefster Überzeugung entschließt zu handeln."