NEU in Programmkinos
Lommbock
15 Jahre nach Lammbock: Die Fortsetzung der Kult-Kiffer-Komödie
Der Himmel wird warten
Engagiertes Sozial- und Familiendrama über die Rekrutierung von weiblichen Dschihadisten
Bauer unser
Dokumentation über die ungeschönte Realität der Bauernhöfe heute
Alles gut
Wie schwer ist es, als Geflüchteter in Deutschland Fuß zu fassen? Eine Doku
Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens
Porträt des Schweizer Globalisierungskritikers Jean Ziegler
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Die andere Seite der Hoffnung
Mit dem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnetes melancholisch-lakonisches Sozial- und Flüchtlingsdrama
A United Kingdom
Die wahre Geschichte einer schwarz-weißen Liebe in Zeiten der Apartheit
Tanna - Eine verbotene Liebe
Eine Liebesgeschichte über Einheimische im Südpazifik – nominiert für den Oscar als bester fremdsprachiger Film 2017
I am not your Negro
Oscar-nominierter Essayfilm über den noch immer herrschenden Rassismus in den USA
Gaza Surf Club
Dokumentation über die überraschenderweise vorhandene Surferkultur im Gazastreifen
Una und Ray
Rooney Mara als junge Frau, die 15 Jahre später in ihre dunkle Vergangenheit blickt
Wenn der Vorhang fällt
Dokumentation über die HipHop-Kultur in Deutschland: mehr als nur Sprechgesang
Zazy
Neues, erfrischendes Genrekino aus Deutschland
nachrichten
FFA vergibt rund 2,9 Mio. Euro Kinoförderung
(24.3.2017)
Die neu konstituierte FFA-Kinokommission hat in ihrer 160. Sitzung unter dem Vorsitz von Christine Berg 2.927.000 Euro für die Förderung von 119 Projekten vergeben. Insgesamt lagen dem Gremium 123 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 22,3 Mio. Euro vor. Rund 708.000 Euro der Bewilligungen entfielen auf Neuerrichtungen, Wiedereröffnungen und Erweiterungsbauten von Kinos.
Hands on Cinema: Neue Ideen für sechs deutsche Kinos
(24.3.2017)
Sechs Kinos sind für die zweite Runde der Initiative Hands on Cinema! ausgewählt worden. Studierende der Münster School of Architecture und angehende Kommunikationsdesigner der Münster University of Applied Sciences entwickeln für die teilnehmenden Kinos maßgeschneiderte Konzepte für die räumliche Gestaltung sowie für Marketing & Kommunikation. Die ausgewählten Kinos sind: Astoria in Wittstock, Hackesche Höfe Kino in Berlin, Lumière in Göttingen, die Rhönlichtspiele Bad Brückenau, Scala in Leverkusen und das Zeise Kino in Hamburg.
Berlin: Protest gegen Filmkritikerin-Entlassung
(24.3.2017)
Der Verband der deutschen Filmkritik protestiert gegen die Entlassung der Redakteurin der Berliner Zeitung Anke Lieske. Durch Zusammenlegung von Redaktionen werde hochqualifiziertem Journalismus gekündigt und "Downsizing" des Kulturressorts betrieben. - Der ganze Protestbrief des VdFK hier...
Kinoprojektorlampen als Supersonne
(23.3.2017)
So kann man Kinoprojektorlampen auch mal einsetzen: 149 gebündelt als Supersonne für Forschungsprojekte. Wie die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG berichtet, geht diesen Donnerstag in einem Versuchszentrum bei Aachen die künstliche Sonne "Synlight" in Betrieb. Im Inneren der Anlage leuchten 149 Xenon-Strahler mindestens 10 000 Mal so stark wie die natürliche Sonnenstrahlung auf der Erde. - Der ganze SZ-Bericht hier...
FFA-Treuhandmodell zur Digitalisierung abgeschlossen
(23.3.2017)
Das FFA-Treuhandmodell, über das die finanzielle Beteiligung der Verleiher an der Digitalisierungs-förderung der so genannten Kriterienkinos sichergestellt wurde, ist erfolgreich abgeschlossen, wie die FFA meldet. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers GmbH habe jetzt einen Prüfbericht vorgelegt und die zweckgebundene Verwendung der von den Verleihunternehmen nach der Treuhandvereinbarung geleisteten Zuschüsse an die FFA beanstandungsfrei bestätigt. Die Digitalisierungsförderung war im Februar 2011 gemeinsam von FFA, Bund und Ländern aufgenommen worden. Ziel war es, vor allem umsatzschwächeren Kinos die Möglichkeit zu geben, ihre bis dahin analoge Filmprojektion auf digitales Abspiel umzustellen.
BKM-Verleihförderung
(22.3.2017)
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsministerin Monika Grütters, fördert sieben Vorhaben für den Verleih von programmfüllenden, künstlerisch anspruchsvollen Filmen. Die Jury bewilligte Gelder u.a. für "Berlin Rebel High School" und "Die Farbe der Sehnsucht".
FFA vergibt 2,7 Mio. Euro Verleih- und Videoförderung
(22.3.2017)
Die mit dem neuen FFG gegründete neue Kommission für Verleih-, Vertriebs- und Videoförderung der FFA hat in ihrer ersten Sitzung des Jahres insgesamt knapp 2,7 Millionen Euro bewilligt. Der Kinostart von acht Filmen wird mit 1.365.000 Euro Verleihförderung und Medialeistungen in Höhe von 500.000 Euro unterstützt, die Herausbringung von 14 Filmen auf DVD/ Blu-ray Disc und über Video- on-Demand-Dienste wird mit 823.084 Euro gefördert.
Schulprojekt "Klassiker sehen - Filme verstehen"
(22.3.2017)
„Klassiker sehen – Filme verstehen“ ist das Motto der bundesweit angelegten Filmbildungsinitiative, die die Deutsche Filmakademie gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung im Jahr 2013 startete. Aufgrund des großen Erfolges geht das Projekt nun in die nächste Runde – in allen Bundesländern und mit insgesamt sechs thematischen Schwerpunkten. Interessierte LehrerInnen sind aufgerufen, sich bis zum 10. April 2017 unter www.filmklassiker-schule.de zu bewerben!
Kulturelle Filmförderung des Bundes neu geregelt
(21.3.2017)
Die neue Richtlinie für die kulturelle Filmförderung des Bundes ist in Kraft getreten. Staatsministerin Monika Grütters hatte die Mittel zur Förderung künstlerisch herausragender Kinofilme im vergangenen Jahr um 15 Millionen Euro jährlich erhöht. Dazu erklärte sie jetzt: „Um Filmkünstler zum Experiment zu ermutigen und dafür gute Rahmenbedingungen zu schaffen, habe ich die kulturelle Filmförderung meines Hauses noch weiter ausgebaut. Filmemacher sollen mit Kreativität, Mut und Experimentierfreude innovative Projekte realisieren können - unabhängig von Standorteffekten oder Erwartungen an den ökonomischen Erfolg eines Films. Wichtig ist mir, dass auch neue Talente die Möglichkeit zur Entfaltung erhalten.“
Pandora-Aktion zu Aki Kaursmäkis 60. Geburtstag
(21.3.2017)
Am 4. April feiert der finnische Filmregisseur Aki Kaurismäki seinen 60. Geburtstag. Passend zum Filmstart von DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG nur wenige Tage zuvor bietet der Pandora Filmverleih im April alle Filme Aki Kaurismäkis von CRIME AND PUNISHMENT bis LE HAVRE zu Sonderkonditionen (35 % Leihmiete und ohne Garantie) an. Alle Titel liegen als neu gemastertes DCP vor. Der 60. Geburtstag zieht ein breites Medienecho in Verbindung mit dem Start seines neuen, auf der Berlinale prämierten Meisterwerkes nach sich. Unter anderem zeigt Arte eine kleine Werkschau mit DER MANN OHNE VERGANGENHEIT, LE HAVRE und ARIEL. Alle Filme, chronologisch gelistet, findet man unter anderem auf www.aki-kaurismaeki.de.
Arthouse-Charts: "Moonlight" strahlt an der Spitze
(21.3.2017)
Das Triumvirat an der Spitze der Arthouse-Charts steht weiterhin fest: Angeführt mit sehr guten Besucherzahlen von Oscar-Gewinner "Moonlight", folgen Haders "Wilde Maus" und - auch in seiner vierten Woche noch gut besucht - "Lion - Der lange Weg nach Hause". Die Neustarts enttäuschten, nur "Der Hunderteinjährige..." schaffte es überhaupt in die Charts, er kam zumindest noch auf Platz 5.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(20.3.2017)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "I am not your Negro", "A United Kingdom", "Die andere Seite der Hoffnung", "Die versunkene Stadt Z" und "Una und Ray" hier...
Vision Kino empfiehlt "Der Himmel wird warten"
(17.3.2017)
Vision Kino, das Netzwerk für Film- und Medienbildung, empfiehlt für den Einsatz von Schulen den Film "Der Himmel wird warten", der nächsten Donnerstag von Neue Visionen im Kino gestartet wird. In der Begründung heißt es: "Das französische Filmdrama zeigt, wie zwei junge Mädchen mit raffinierten Mitteln von Agenten des "Islamischen Staates" indoktriniert und für den Dschihad in Syrien angeworben werden. Am Beispiel einer Sozialarbeiterin macht er anschaulich, dass es mit sachkundiger Aufklärung und familiärem Rückhalt gelingen kann, radikalisierte Jugendliche zu "entgiften" und in ein selbstbestimmtes Leben zurückzuholen." - Der ganze Filmtipp hier...
Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2017 bekannt gegeben
(16.3.2017)
Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat heute auf einer Pressekonferenz in der Deutschen Kinemathek gemeinsam mit der Präsidentin der Deutschen Filmakademie, Iris Berben, und dem stellvertretenden Vorstandsmitglied Meret Becker die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2017 in 16 Preiskategorien bekannt gegeben. Nominiert sind u.a. "24 Wochen", "Toni Erdmann" und "Tschick", als Darsteller u.a. Sandra Hüller und Julia Jentsch, als Dokumentarfilm u.a. "Berlin Rebel High School", der zwei Wochen nach der Verleihung startet. Die meisten Nominierungen, nämlich 8 hat "Die Blumen von Gestern", und bemerkenswerterweise gehen drei der vier Nominierungen für die Beste Regie an Frauen! Verliehen wird der  67. Deutsche Filmpreis auf einer festlichen Gala am 28. April 2017 im Palais am Funkturm in Berlin. - Die Nominierungen im Überblick:
Kinotour zur Flüchtlings-Doku "Alles gut"
(15.3.2017)
Am kommenden Sonntag, den 19. März um 20:00 Uhr findet im Abaton-Kino in Hamburg die offizielle Premiere des Films "Alles gut" in Anwesenheit der gesamten Filmcrew und der Protagonisten statt. Die Doku hat zwei Flüchtlingskinder, einen 8-jährigen Roma aus Mazedonien und eine 11-jährige aus Syrien, und ihre Familien ein Jahr begleitet, wie sie versuchen, nach ihrer Flucht in Hamburg Fuß zu fassen. Am Beispiel der beiden Kinder und ihrer Familien erzählt ALLES GUT von den kleinen und den großen Hürden, die vor Geflüchteten liegen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Der Film nähert sich den entscheidenden Konflikten, die es zu lösen gilt, damit Integration funktionieren kann. Produziert wurde der Film von Hauke Wendler und Carsten Rau, den Machern von WILLKOMMEN AUF DEUTSCH. Der Kinostart am 23.3. wird mit einer Kino-Tour der Filmemacher begleitet:
Arthouse-Charts: Moonlight und die Wilde Maus
(14.3.2017)
Ablösung an der Spitze der Arthouse-Charts: Die Oscar prämierte Charakterstudie "Moonlight" schaffte gleich den Sprung an die Spitze der Charts, dicht gefolgt vom zweiten Neueinsteiger, der pechschwarzen Tragikomödie "Wilde Maus" von Josef Hader.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
70.000 Anmeldungen für 11. SchulKinoWochen Hessen
(14.3.2017)
Die vom 6. bis 17. März laufenden SchulKinoWochen Hessen übersteigen erstmals in ihrer bis 2007 zurückreichenden Geschichte die Marke von 70.000 Anmeldungen. In der elften Saison wächst die Nachfrage nach dem gemeinsam von VISION KINO und dem Deutschen Filminstitut organisierten Bildungsangebot mithin um 13 Prozent, gemessen am Vorjahr. Auch in der jetzt angelaufenen zweiten Spielwoche sind noch kurzfristige Anmeldungen für Restplätze möglich.
Neuer Gilden-Dienst
(13.3.2017)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Der Himmel wird warten", "Bauer unser", "Alles Gut", "Die Jones - Spione von nebenan", "Lommbock" und "Der Hund begraben - oder die Geschichte von einem Mann, der überflüssig wurde" hier...
Bewerbungen für CICAE-Weiterbildung
(7.3.2017)
Ab sofort können sich Kinobetreiber für das von der CICAE organisierte internationale Training ART CINEMA = ACTION + MANAGEMENT bewerben. Die Ausbildung findet parallel zum Filmfest Venedig vom 28. August bis 4. September 2017 auf der Insel San Servolo vor Venedig statt und beinhaltet auch eine Akkreditierung für die Filmfestspiele. Das Training richtet sich an alle Kinobetreiber und ist in Seminare und Workshops für Nachwuchskräfte und erfahrene Manager unterteilt. Im Mittelpunkt steht der internationale Erfahrungsaustausch und die Arbeit mit Experten zu Themen rund um Marketing, Programmierung, Publikumsentwicklung und Technik.
Marx & Rauch - Begleiter in die Arthouse-Charts
(7.3.2017)
Zwei neue Filme konnten sich diese Woche in den Arthouse-Charts platzieren. Gut gestartet ist das Biopic "Der junge Karl Marx" und belegt damit Platz 2 der Charts knapp hinter "Lion - Der lange Weg nach Hause". Ebenfalls in die Charts schaffte es die Künstler-Doku "Neo Rauch - Gefährten und Begleiter" auf Platz 9.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...