NEU in Programmkinos
El Olivo - Der Olivenbaum
Spanisch-deutsche Produktion über Heimat und Entwurzelung
Die fast perfekte Welt der Pauline
Eine charmante, ein klein wenig verrückte Komödie der liebevollen Art
Looping
Drei Frauen in der Psychiatrie
Chasing Niagara
Bildgewaltige RedBull-Filmproduktion über Extremsportler
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Mahana - Eine Maori-Saga
Eine Familien-Saga aus Neuseeland
Mein ziemlich kleiner Freund
Charmantes sozialkritisches Gefühlskino
Fado
Eine Amour Fou in Lissabon...
Von Trauben und Menschen
Doku zum Thema Arbeit: Menschen bei der Wein-Ernte
nachrichten
Toni soll den Oscar holen
(25.8.2016)
Wie überall berichtet, wird nun tatsächlich "Toni Erdmann" Deutschlands Beitrag für die Nominierungen zum sogenannten Auslands-Oscar. - Ein Interview mit den Produzenten ist hier in der AZ zu lesen... Ein Kommentar (positiv, wie allgemein alle Reaktionen) bei der DW hier...
Christian Bräuer im Deutschlandfunk-Interview
(24.8.2016)
Im Vorfeld der Filmkunstmesse Leipzig betont Christian Bräuer, Vorsitzender der AG Kino-Gilde, die Bedeutung der Filmkunst-Programmkinos für die kulturelle Vielfalt. Zur Situation der Programmkinos wurde er nun auch vom DEUTSCHLANDFUNK interviewt. Hier heißt es in der Überschrift: "Trendwende bei Filmtheatern - Das Kino ist einer der verbliebenen kollektiven Räume". - Das ganze Deutschlandfunk-Interview hier...
FIPRESCI-Filmkritikerpreis für "Toni Erdmann"
(24.8.2016)
Die Internationale Vereinigung von Filmkritikern und Filmjournalisten, FIPRESCI, zeichnet "Toni Erdmann" als "Film des Jahres" aus. Regisseurin Maren Ade wird den Grand Prix de la FIPRESCI bei der Eröffnung des Filmfestivals von San Sebastian am 16. September in Empfang nehmen. Sie ist damit im übrigen die erste Frau, die diesen Preis bekommt. Verliehen wird die Auszeichnung seit 1999.
TAGESSPIEGEL: ...so viele französische Komödien
(24.8.2016)
"Warum so viele französische Filme ins Kino drängen" - das versucht der TAGESSPIEGEL BERLIN aktuell zu ergründen. Unter der Überschrift "Seid netter zueinander!" heißt es: "Fast jede Woche kommt eine französische Mainstream-Komödie ins Kino. Was macht sie so erfolgreich? Was haben sie gemeinsam? Wovon lenken sie ab?" - Der ganze Bericht hier...
BR-Radiointerview mit Christian Bräuer
(23.8.2016)
Der Bayerische Rundfunk hat Christian Bräuer, den Vorsitzenden der AG Kino-Gilde interviewt zum Stand der Dinge bei den Programmkinos. Unter der Überschrift "Programmkinos im Aufwind" heißt es: "Es gibt wieder mehr Programmkinos. Ein Grund: Die analoge Kopie war sehr teuer, die Digitalisierung hat den Verleih günstiger und es so den Filmtheatern leichter gemacht, für Programmvielfalt jenseits des Mainstreams zu sorgen." - Das ganze BR-Radiointerview hier...
Arthouse-Charts: "Captain Fantastic" nach Kopienschnitt Nr. 1
(23.8.2016)
"Toni Erdmann" bleibt auch in der 6. Woche Platz 1 der Arthouse-Charts - aber nur noch nach Gesamtbesucherzahl, nach Kopienschnitt ist nunmehr mit deutlichem Vorsprung der gut gestartete "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück" vorne. Halbwegs platzieren konnte sich auch der von Isabelle Huppert getragene Film "Alles was kommt".
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
SZ: Open Air Kinos in München
(22.8.2016)
Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG bilanziert schon mal den Open-Air-Kinosommer. Unter der Überschrift "Verregnete Freiluft-Saison" heißt es: "Der unstete Sommer machte den Betreibern dieses Jahr häufig ein Strich durch die Rechnung. Sie hadern aber auch mit dem Filmmaterial." - Der ganze SZ-Beitrag hier...
Neuer Gilden-Dienst
(22.8.2016)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Mein ziemlich kleiner Freund", "Fado",  "Hieronymus Bosch - Schöpfer der Teufel", "Von Trauben und Menschen" und "Mike and Dave need Wedding Days" hier...
FFA veröffentlich Kino-Halbjahresbilanz: Weniger Besucher und Umsatz
(19.8.2016)
Die Kinos in Deutschland verzeichneten im ersten Halbjahr 2016 insgesamt 57,5 Mio. Besucher und damit rund 9,3 Mio. weniger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Der Umsatz von 482,7 Mio. Euro lag mit 62,0 Mio. unter dem Vorjahreszeitraum, war aber als drittbeste Halbjahresbilanz seit Erfassung der Daten durch die FFA ein ordentliches Ergebnis. Positive Zeichnen setzte erneut der deutsche Film: Der deutsche Marktanteil betrug zwischen Januar und Juni 26,6 Prozent und lag somit fast exakt auf dem Niveau des Vorjahres. Insgesamt lockten deutsche Filme 15,5 Mio. Besucher in die Kinos, darunter sechs mehr als eine Million.
Zukunft beginnt im Kino! Die 16. Filmkunstmesse Leipzig blickt nach vorne
(17.8.2016)
Mit 73 Filmen in 165 Vorstellungen (davon 35 im öffentlichen Programm) präsentiert die 16. Filmkunstmesse vom 19. - 23. September in Leipzig die wichtigsten Arthouse Filme der kommenden Monate dem Publikum. Mit 13 Filmen vom Festival in Cannes, 5 von der diesjährigen Berlinale und einem Film frisch aus dem Wettbewerb in Venedig unterstreicht die Filmkunstmesse einmal mehr ihre Relevanz für die Kinobranche. Daneben bietet sie ein Forum für den jungen deutschen Film, den Dokumentarfilm und gibt Raum für Entdeckungen aus aller Welt.
Eröffnet wird das öffentliche Programm mit der Bestsellerverfilmung DIE MITTE DER WELT von Jakob M. Erwa, der den Film mit einigen seiner Schauspieler persönlich vorstellen wird. Die Branche darf sich am Montag, den 19.09.2016 zur Eröffnung über den neuen Film von Tom Ford, NOCTURNAL ANMIALS freuen.
Auch jenseits der Filme blickt die Branche in die Zukunft. "Welche Bedeutung hat Kino und Film für die kulturelle Identität Europas?" Diese Frage werden Politiker und Branchenvertreter im Eröffnungspanel am Dienstag, den 20.09. diskutieren. Zur Veranstaltung in der Alten Handelsbörse Leipzig ist auch das öffentliche Publikum eingeladen.
"Her mit dem Oscar!"
(16.8.2016)
In der nächsten Woche verkündet German Films, welche deutsche Produktion als offizieller Beitrag Deutschlands zu den so genannten Auslands-Oscars eingereicht wird. In der ZEIT plädiert Katja Nicodemus leidenschaftlich dafür, mal nicht einen Film über deutsche Vergangenheit, sondern einen über deutsche Gegenwart zu nominieren. - Der ganze ZEIT-Artikel hier...
Arthouse-Charts: "Hotel Mama" auf Platz 4
(16.8.2016)
Auch die Neustarts dieser Woche waren keine Gefahr für die bisherigen Spitzenreiter: auch weiterhin sind "Toni Erdmann" und "Frühstück bei Monsieur Henri" auf Platz 1 und 2 der Arthouse-Charts. Bester Neuling war die französische Komödie "Willkommen im Hotel Mama" auf Platz 4, auf Platz 6 schaffte es das Literaten-Drama "Genius".
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(15.8.2016)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Looping", "El Olivio", "Alles was kommt", "Chasing Niagara" und "Die Unfassbaren 2" hier...
Hipster-Kinos in Berlin
(12.8.2016)
Über große Bärte, übergroße Brillen, Wohnzimmermöbel und Craftbeer und darüber, was das alles mit den jungen Hipsters in Berlin und dem Kino zu tun hat, berichtet die BERLINER ZEITUNG. Der ganze Artikel hier...
Deutsches in Locarno
(11.8.2016)
Davon, dass beim Filmfestival in Locarno von einer mangelnden Liebe zum deutschen Kino keine Rede sein kann, berichtet die BERLINER ZEITUNG. Der ganze Artikel "Deutsche Filme fernab des Mainstreams" hier...
Arthouse-Charts: Toni, Henri, Julieta und Maggie
(9.8.2016)
Auch weiterhin ist die Spitze der Arthouse-Charts stabil: "Toni Erdmann" schafft auch in der 4. Woche Platz 1 der Arthouse-Charts, und auch weiterhin auf einem sehr guten Platz 2 ist "Frühstück bei Monsieur Henri". Daran konnten auch die Neustarts des Wochenendes nichts ändern: auf Platz 3 kam Pedro Almodovars "Julieta" und auf Platz 4 die New-York-Komödie "Maggies Plan".
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(8.8.2016)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Die fast perfekte Welt der Pauline", "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück", "Antonio, ihm schmeckt's nicht" und "Comrade, Where Are You Today?" hier...
Maren Ade übernimmt Patenschaft für European Art Cinema Day
(4.8.2016)
Die Regisseurin Maren Ade („Toni Erdmann“) übernimmt die Patenschaft für den ersten Feiertag des europäischen Kinos. Am 9. Oktober wird der „European Art Cinema Day“ in nie dagewesener Weise den europäischen Film feiern: Mehr als 1000 Filmkunsttheater von Ungarn über Großbritannien bis nach Italien, Frankreich und Deutschland zeigen an diesem Tag hochkarätige Klassiker, Previews, Kinderfilme – alles aus Europa. Regisseure und Schauspieler werden an diesem Tag in den Metropolen ihre Filme präsentieren, per Livestream werden die Stars auf die Leinwände der lokalen Kinos geholt. Initiiert wird der European Art Cinema Day von der CICAE, dem internationalen Verband der Arthaus-Kinos. Die Schirmherrschaft haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die französische Kulturministerin Audrey Azoulay übernommen.
DIE ZEIT: Das It-Girl Greta Gerwig
(4.8.2016)
Heute läuft die New-York-Liebeskomödie "Maggies Plan" an mit Greta Gerwig in der Hauptrolle. ZEITonline sprach mit ihr: "Die Schauspielerin Greta Gerwig ist so was wie der stilbildend verpeilte It-Darling New Yorks. Dabei ist sie äußerst arbeitsam. Gerade laufen zwei Filme mit ihr an." - Das ganze ZEIT-Interview hier...
Düsseldorfer Kinopionier Heinz Holzapfel gestorben
(4.8.2016)
Heinz Holzapfel ist gestorben, der in den 80er Jahren in Düsseldorf Pionier der Programmkinoszene war. Im "Choices"-Magazin ist ein ausführlicher Nachruf zu lesen. - Zum Choices-Artikel hier...