NEU in Programmkinos
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
Wim Wenders’ Porträt des charismatischen Papst Franziskus
Die brillante Mademoiselle Neila
Daniel Auteuil als überheblicher Professor in einer humorvollen Culture-Clash-Komödie aus Frankreich
Vom Ende einer Geschichte
Britisches Schauspielerkino über den Blick zurück auf eine alte Liebe
Sternenjäger
Über Astrofotografen und deren Jagd nach atemberaubenden Himmelsbildern
Aus einem Jahr der Nichtereignisse
Fast 90 Jahre lebt Willi auf einem alten norddeutschen Dreiseitenhof – eine Doku
12 Tage
Raymond Depardons dokumentarischer Blick auf den Umgang mit Psychiatriepatienten in Frankreich
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Am Strand
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan über die Beziehung eines jungen Paares im England der 60er
Kolyma
Ein etwas anderer “Roadtrip” in den Fernen Osten Russlands
The Rider
Die Geschichte eines indianischen Cowboys – mit atemberaubenden Bildern der Wildnis South Dakotas
Halaleluja - Iren sind menschlich!
Ein junger Inder sorgt in der irischen Provinz für Aufsehen
11. British Shorts Kurzfilmfestival in Berlin
(29.12.2017)
Vom 11. bis 17. Januar 2018 geht in Berlin die 11. Ausgabe des British Shorts Kurzfilmfestivals an den Start – mit unzähligen Screenings der besten aktuellen Kurzfilme aus Großbritannien und Irland sowie mit Retrospektiven, Konzerten, Parties, Talks, einem Filmworkshop und einer Ausstellung. Mit nahezu 200 Filmen an sieben Tagen wird das aktuelle britische und irische Kino im Kurzformat präsentiert. Mit Screenings und einem Konzert der Band White Wine (Portland/Leipzig) wird das Festival erstmals im HAU Hebbel am Ufer (HAU2) eröffnet. Weitere Screenings werden im Sputnik Kino (das Festivalzentrum), Acudkino, City Kino Wedding und im Kino Zukunft stattfinden.
Jedes Genre ist vertreten: von Comedy, Drama, Animation, Thriller, Dokumentarfilm, Experimental, Musikvideo bin hin zu Horror. Außerdem gibt es Retrospektiven mit Stars aus 10 Jahren British Shorts und ein Fokus-Screening "Pioneers of Black British Cinema" mit Werken aus den 1960er bis 1980ern und eine Hommage für Tilda Swinton, Joanna Hogg und Cynthia Beatt.

Darüber hinaus garantiert das Drumherum mit Konzerten (White Wine, Tincan Folklore, Johnny Zabala), Parties (DJ Betti Bo Bikepunk), einem kostenlosen Film-Workshop inklusive 48-Stunden-Film-Projekt, einem Open Screening, Talks mit Filmemacher*innen und einer Ausstellung eine intensive Festivalatmosphäre.
 
"British Shorts" hat sich laut Festivalmachern nach seiner ersten Ausgabe 2007 schnell zu einem echten Publikumsfestival entwickelt und stellt mit vielen Welt- und Deutschlandpremieren eine der interessantesten Plattformen für britischen und irischen Kurzfilm außerhalb der Inseln dar. International bekannte Namen (in der Vergangenheit waren u.a. Michael Fassbender, Judi Dench, und Martin Freeman in Festivalbeiträgen zu sehen und sind in der diesjährigen Retrospektive wieder dabei!) treffen auf Newcomer und Filmstudierende – eine Mixtur, die den Reiz bei British Shorts ausmacht. Big Budget trifft auf Low Budget trifft auf No Budget. Am Ende werden sowohl ein Jurypreis als auch ein Publikumspreis vergeben.

Infos:

www.britishshorts.de 

www.facebook.com/events/952571141558229/