NEU in Programmkinos
Maria Stuart, Königin von Schottland
Historienkino über das tragische Schicksal der charismatischen Königin Maria Stuart
Capernaum - Stadt der Hoffnung
Drama in der Tradition des italienischen Neorealismus als Porträt entsetzlicher Armut in Beirut
Yuli
Über die wahre Geschichte des afrokubanischen Ballett-Stars Carlos Acosta
Der Spitzenkandidat
Hugh Jackman als Gary Hart, dessen rasanter Aufstieg 1988 durch einen Sex-Skandal beendet wurde
Fahrenheit 11/9
Michael Moores Doku über Donald Trump und eine kaputte Demokratie
Verlorene
Deutsches Familiendrama aus der Provinz
Hotel Auschwitz
Schwarze Komödie um ein Theaterteam auf Recherchereise in Auschwitz
Raus
Drama um fünf junge Möchtegern-Rebellen, die „raus“ wollen
Unzertrennlich
Dokumentarfilm über Kinder mit erkrankten und behinderten Geschwistern
Die Geheimnisse des schönen Leo
Über Leo Wagner, Mitbegründer der CSU und Teil eines der größten politischen Skandale der Bonner Republik
Genesis 2.0
Dokumentation über zwei Mammutjäger mit ganz unterschiedlichen Zielen
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Beautiful Boy
Ein Vater kämpft gegen die Drogensucht seines Sohnes
Yves' Versprechen
Doku über einen Kameruner, der seine Heimat verlässt, um in Europa ein neues Leben zu beginnen
Womit haben wir das verdient?
Bissige Gesellschafts- und Multikultikomödie mit Caroline Peters („Der Vorname“)
The Favourite - Intrigen und Irrsinn
Ein pralles Sittengemälde vom englischen Hof im frühen 18. Jahrhundert
21. Cinema Italia-Tournee: Publikumspreis für „Tutto quello che vuoi“
(18.12.2018)
Bereits zum 21. Mal hat die Cinema Italia-Tournee aktuelles italienisches Kino in Deutschland auf die Leinwand gebracht. Mit rund 13.000 Besuchern wurde das gute Ergebnis des Vorjahres noch leicht übertroffen. Sechs ausgewählte Filme wurden zwischen 15. September und 12. Dezember 2018 in engagierten Arthouse- und Kommunalen Kinos präsentiert. In 36 Städten macht das Festival mittlerweile Station, von Kiel bis Freiburg, von Bonn bis Dresden. Veranstalter ist die Organisation „Made in Italy“ aus Rom in Zusammenarbeit mit Kairos Filmverleih, die Schirmherrschaft hatte der Italienische Botschafter in Deutschland, Pietro Benassi, übernommen.
Die Zuschauer hatten wie immer die Möglichkeit, in den Kinos über ihren Lieblingsfilm der Tournee abzustimmen. Gewinner des Publikumspreises wurde die berührende Tragikomödie „Tutto quello che vuoi/ Alles was du willst“ mit Giulio Montaldo, einem der großen Altmeister des italienischen Kinos, in der Hauptrolle.  Regisseur Francesco Bruni („Scialla - Eine Geschichte aus Rom“) nahm den Preis am 8.12. bei der Abschlussfeier in Berlin persönlich entgegen. Kairos-Filmverleih wird „Tutto quello che vuoi“ im Herbst 2019 in Deutschland starten.
Die Organisatoren der diesjährigen Tournee hatten erneut ein vielseitiges und künstlerisch hochwertiges Programm zusammengestellt, vom rasanten Mafia-Musical („Ammore e malavita“) über publikumswirksame Komödien („Come un gatto in tangenziale“) bis zum vergnüglichen Road-Movie („Taranta on the Road“). Die Filme behandeln die aktuelle soziale Spaltung der Gesellschaft in arm und reich, jung und alt, Migranten und alteingessene Bürger, zeigen aber auch Auswege aus dieser explosiven Situation.