NEU in Programmkinos
Monsieur Pierre geht online
Pierre Richard und das Online-Dating
Innen Leben
Intensives Drama über eine syrische Stadt im Krieg
Life, Animated
Dokumentation über einen autistischen Jungen, der beginnt, über Trickfilme zu kommunizieren
ACT! Wer bin ich?
Über die alternative Lehrmethode, Schülern über Schauspiel Ausdruck zu verleihen
Das Land der Heiligen
Italienischer Mafia-Krimi, angesiedelt im Süden des Landes – dem Land der Heiligen
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Sommerfest
Sönke Wortmanns witzig-melancholische Ruhrpott-Komödie vom Nachhausekommen und Wiedertreffen der Jugendliebe
Die Verführten
Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme 2017 für die Beste Regie für Sofia Coppola
Axolotl Overkill
Helene Hegemanns Verfilmung ihres rotzig-frechen Romans um eine zornige junge Frau und wilden Berliner Nächten
Dries
Eine fesselnde Fashion-Doku über Modesigner Dries van Noten
Wilson - Der Weltverbesserer
Eine charmante Außenseiter-Komödie mit WOODY HARRELSON als ganz schön schräger Vogel mit Herz
Dil Leyla
Porträt über eine junge Frau, die durch ihr politisches Engagement neue Maßstäbe setzt
Der Tod von Ludwig XIV.
Historiendrama über die letzten Lebenswochen des Sonnenkönigs
Fairness - Zum Verständnis von Gerechtigkeit
Was ist Fairness? Wie spiegelt sie sich in der Gesellschaft wieder? Eine Doku.
Mein wunderbares West-Berlin
Dokumentation über die queere Szene der Hauptstadt von der Nachkriegszeit bis zum Mauerfall
23. Jüdisches Filmfestival mit der "Geschichte der Liebe"
(16.6.2017)
Die Literaturverfilmung "Die Geschichte der Liebe", den Prokino am 20.7. ins Kino bringt, wird am 2. Juli als Deutschland-Premiere das 23. Jüdische Filmfestival Berlin-Brandenburg eröffnen. Der neue Film von "Das Konzert"-Regisseur Radu Mihăileanu basiert auf dem internationalen Beststeller von Nicole Krauss, in den Hauptrollen agieren u.a. Derek Jacobi und Gemma Arterton.
Zum Film:
Es war einmal ein Junge, Leo, der liebte ein Mädchen, Alma. Er verspricht ihr, sie ein Leben lang zum Lachen zu bringen und schreibt sogar ein Buch über seine „meistgeliebte Frau der Welt“, das er die „Die Geschichte der Liebe“ nennt. Doch in den Wirren des Zweiten Weltkriegs werden die Liebenden voneinander getrennt. Von Polen aus geht das Manuskript in den 1930er Jahren auf eine lange Reise, bis es im New York von heute einem jungen Mädchen in die Hände fällt. Auch sie trägt den Namen Alma. Mit Leo scheint sie auf den ersten Blick nichts zu verbinden, doch „Die Geschichte der Liebe“ führt ihre Schicksale zusammen.

- Infos hier...