NEU in Programmkinos
Yesterday
Der etwas andere „Beatles“-Film
Unsere große kleine Farm
Ein Paar verlässt die Stadt und findet sein Glück auf dem Land
Rebellinnen - Leg Dich nicht mit ihnen an
Drei Arbeiterinnen aus der Provinz und ein unverhoffter Geldsegen
Kursk - Niemand hat eine Ewigkeit
Über den Untergang des Atom-Uboots im Jahr 2000
Electric Girl
Eine Synchronsprecherin verliert die Kontrolle über Fiktion und Wirklichkeit
Campus Galli - Das Mittelalter-Experiment
Langzeitdoku über den Bau einer Mittelalterstadt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Made in China - Das Leben spricht französisch
Tragikomödie über den Fotografen Francois, der bald Vater wird und deshalb mit seiner chinesischen Familie Frieden schließen möchte.
Ausgeflogen
Tragikomödie über eine Mutter, die Panik bekommt, als der Auszug ihres letzten Kindes unmittelbar bevorsteht
Back to Maracana
Roadmovie über einen fußballfanatischen Exil-Brasilianer jüdischer Herkunft
Dene wos guet geit
Schweizer Film in dem die Menschen nur noch über Handytarife und Nummernkontos reden.
3. Europäisches KIDS Regio Forum - Weimarer Erklärung veröffentlicht
(8.7.2019)
Unter dem Konferenztitel „Connecting the Dots - towards a vital European Children’s Film Culture”  trafen sich über 80 Expert*Innen aus ganz Europa vom  27. zum 28. Juni zum 3. KIDS Regio Forum in Weimar. Das Forum bot Vorträge und Diskussionsrunden zu wissenschaftlichen Studien, erfolgreichen europäischen Kinderfilmprojekten und -initiativen, sowie zu Neuerungen in der Filmförderung. Zu den Kernthemen der Konferenz gehörte die Verbreitung sowie der Zugang zu europäischen Kinderfilmen über seine Landesgrenzen hinaus, die Vermarktung der Werke sowie eine positive Imagebildung des Kinderfilms als Kulturgut mit wesentlicher gesellschaftlicher Relevanz. Entlang eines interaktiven und interdisziplinären Konferenzdesigns wurde zusammen die WEIMAR DECLARATION für die kommenden 5 Jahre entwickelt.
Die Weimarer Erklärung proklamiert eine vielfältige europäische Kinderfilmlandschaft und einen besonderen Fokus auf Live-Action-Filme für Kinder legt. Die Teilnehmer*innen des 3. KIDS Regio Forums einigen sich auf die folgende 5-Punkte-Agenda: die Intensivierung von Forschung; den Ausbau von Kooperationen, Netzwerken und Lobbying; die Stärkung von (Co-) Entwicklung und (Co-) Produktionen; die Förderung von Vertriebs- und Marketingmaßnahmen sowie die Verbesserung der Filmbildung und des Zugangs.

Das übergeordnete Ziel ist engere Zusammenarbeit auf nationaler und europäischer Ebene, um dem Kinderfilm innerhalb von Gesetzgebungsprozessen, Fördermittelzuteilungen und weiteren filmpolitischen Entscheidungsmomenten mehr Gehör zu verschaffen.

Das KIDS Regio Forum stand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Benjamin Immanuel Hoff, dem Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei. 

Auch die AG Kino Gilde war in den regen Diskussionen dabei (vertreten durch Petra Rockenfeller, Nina Heise), und konnte auch in der Erklärung das KINO unter den wichtigen Punkten "Reinforce Distribution & Marketing" und "Enhance Education & Access" als den magischen und sozialen Ort des Films einbringen.

Die ganze Erklärung (in Englisch) als PDF-Download hier...

Weitere Infos unter www.kids-regio.org