NEU in Programmkinos
Foxtrot
Ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury in Venedig
Auf der Suche nach Ingmar Bergmann
Margarethe von Trotta auf den Spuren ihres großen Regieidols
Eye on Juliet – Im Auge der Drohne
Vom europäischen Filmkritikerverband in Venedig als Bester Film ausgezeichnet
Ryuichi Sakamoto: Coda
Über den Erfinder des japanischen Technopop
Lomo - The Language of many others
Ein junger Blogger verliert den Bezug zur Realität
Los Versos del Olvido - Im Labyrinth der Erinnerung
Ein Friedhofswärter, der sich auf eine skurrile Odyssee begibt
Love, Cecil
Dokumentation über den britischen Fotografen, Bühnenbildner und Grafiker Cecil Beaton
Symphony of Now
Berlin bei Nacht aus dem Blickwinkel verschiedener Künstler
Zama
Drama um einen spanischen Funktionär, der um 1790 in die Provinz versetzt wird
Iuventa
Doku über die Flüchtlingsrettung im Mittelmeer mit dem gleichnamigen Schiff.
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
303
Hans Weingartners Roadmovie über zwei junge Leute, die sich langsam, aber sicher einander näher kommen
Nico, 1988
Roadmovie über die letzten Lebensjahre von Christa Päffgen
Könige der Welt
Über den Neustart der Band „Union Youth“
Landrauschen
Der Abräumer beim Max Ophüls-Festival
B12 - Gestorben wird im nächsten Leben
Porträt über die Betreiber einer Raststätte nahe München
Anmeldestart zum Kongress „Vision Kino 18“
(16.4.2018)
VISION KINO lädt zum siebten Mal zum Kongress „Vision Kino 18“ ein. Die bundesweit wichtigste Konferenz zu Film, Kompetenz und Bildung findet vom 21. bis 23. November 2018 im Kaisersaal in Erfurt statt. Die Anmeldung  zum Kongress ist online ab sofort möglich unter
https://lcem.lab-concepts.de/registration/vision-kino-2018
Die diesjährigen Schwerpunkte sind die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen für Kino und Schule sowie die Filmbildung im Vorschulalter, im ländlichen Raum und in europäischen Rahmen. In Podien, Gesprächen und Workshops werden diese Themen vertieft. Auf der Projektbörse präsentieren sich Anbieter*innen von Bildungsmaterialien sowie Filmbildungsnetzwerken. Die Preisverleihung des Kindertigers und eine Filmpremiere stellen Höhepunkte der Veranstaltung dar. Speziell für Kinobetreiber*innen gibt es einen Workshop zur filmpädagogischen Arbeit im Kino.

Viele Filmschaffende bringen ihre Filme als „work in progress“ ein und erarbeiten gemeinsam mit den Teilnehmenden, wie diese für die Bildung eingesetzt werden können. Angefragt sind unter anderem die Schauspielerin Sandra Hüller, die Regisseurinnen Emily Atef und Ildikó Enyedi sowie der Regisseur Lars Kraume. Als Referierende und Diskutierende haben u. a. bereits Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport Helmut Holter zugesagt.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. Weitere Informationen unter www.visionkino.de/kongress/kongress-2018