NEU in Programmkinos
Das geheime Leben der Bäume
Die Verfilmung des Bestsellers von Peter Wohlleben
Jojo Rabbit
Freche Hitler und Anti-Hass-Satire – nominiert für 6 OSCARs!
Die Wütenden - Les Misérables
Sozialdrama aus Frankreich - nominiert für den OSCAR als bester fremdsprachiger Film
Das Vorspiel
Nina Hoss in einem Drama um eine Musiklehrerin und ihre Lebenslügen
Nachlass - Passagen
Kinder und Enkel von NS-Tätern erzählen ihre Geschichte
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Little Women
Greta Gerwick erzählt von starken Frauen im 19. Jahrhundert
Die Kunst der Nächstenliebe
Über die Schwierigkeiten des sozialen Engagements
Ein verborgenes Leben
August Diehl im Glaubensdrama von Terenche Malick
Sorry We Missed You
Ken Loach thematisiert die Probleme der modernen Arbeiterklasse
Romys Salon
Eine besondere Freundschaft zwischen einem Mädchen und ihrer dement werdenden Oma
Mystify: Michael Hutchence
Filmisches Porträt über den Sänger der Band INXS
Baden-Württemberg vergibt Kinopreise
(9.10.2019)
Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg hat in diesem Jahr zum 21. Mal die besonders wertvolle Kinoprogrammarbeit von mittelständischen, gewerblichen Kinobetreiber*innen ausgezeichnet. Um der schwierigen Situation der Filmtheater auch in Baden-Württemberg entgegenzuwirken, hat das Land das Gesamtbudget für die Kinopreise gegenüber 2017 um 100.000 Euro auf insgesamt rund 290.000 Euro erhöht. Staatssekretärin Petra Olschowski und MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen verliehen an die Betreiber*innen von 59 Spielstätten Urkunden. Das Kino im Theaterstadel in Markdorf erhielt den mit 20.000 Euro dotierten Spitzenpreis für ein herausragendes Jahresfilmprogramm.

Staatssekretärin Olschowski: „Gerade in solch schwierigen Zeiten gilt es, die Kinos zu unterstützen und ihren äußerst wichtigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt unseres Landes wertzuschätzen. Darum stärken wir die  Kinopreise und setzen damit ein wichtiges Zeichen gerade in diesem Jahr.“

MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen ergänzte: „Uns ist der Erhalt der vielfältigen Kinolandschaft des Südwestens ein sehr wichtiges Anliegen. Daher freue ich mich ganz besonders, dass uns das Land wieder ermöglicht, Prämien in Höhe von 290.000 Euro auszuschütten.“

Die baden-württembergischen Kinobetreiber*innen wurden für ihre ambitionierten und qualitativ hochwertigen Jahresfilmprogramme sowie für besondere Filmreihen und für bemerkenswerte Kinder- und Jugendprogramme ausgezeichnet. Die Jury begründete ihre Auszeichnung u.a. mit den Worten: „Mit einem beeindruckenden Arthouse-Programm, in dem zahlreiche deutsche und europäische Filmwerke vertreten sind, bereichert das Kino im Theaterstadel die Kulturszene in der idyllischen Bodenseeregion, bietet hochwertiges Freizeitvergnügen und ist eine lebendige Begegnungsstätte, die im Übrigen überregional bekannt ist.“

Im Einzelnen wurden folgende Spielstätten ausgezeichnet:

Prämie/Spitzenpreis für ein herausragendes Jahresfilmprogramm
Kino im Theaterstadel, Markdorf

Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm
Schauburg, Karlsruhe
Subiaco-Kino im Kloster, Alpirsbach; Subiaco im Kurhaus, Freudenstadt; Subiaco, Schramberg
Kino im Waldhorn, Rottenburg
Gloria & Gloriette und Die Kamera, Heidelberg
Caligari und Luna-Lichtspieltheater, Ludwigsburg
Arsenal und Atelier, Tübingen
Kino Klappe, Kirchberg an der Jagst
Krone-Theater, Titisee-Neustadt
Atelier am Bollwerk und Delphi Arthaus Kino, Stuttgart
Brennessel-Programmkino, Hemsbach
Studio Museum und Museum Kino 2, Tübingen
Atlantis und Odeon, Mannheim
Kandelhof-Lichtspiele und Friedrichsbau-Lichtspiele, Freiburg
Obscura, Mephisto und Lichtburg, Ulm
Arthaus Kinos Heilbronn, Heilbronn
moviac - Kino im Kaiserhof, Baden-Baden
Lichtspielhaus, Riedlingen
Löwen-Lichtspiele, Kenzingen
Kinothek, Stuttgart-Obertürkheim
Brazil, Schwäbisch Gmünd
Kronenlichtspiele, Triberg
Harmonie Arthaus, Freiburg
Orfeo, Fellbach-Schmiden
Tyroler-Kino, Kirchheim unter Teck
Roxy Kino (Studio 17), Wertheim
Merkur Film Center, Gaggenau
Kleine Fluchten, Schorndorf
Cinema, Stuttgart

Prämie für sehr gute Filmreihen und für ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm
Scala Kino & Keller (Saal 1), Neckarsulm

Prämie für ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm
Blaue Brücke, Kino 2, Tübingen

Prämie für sehr gute Filmreihen
Cine-Greth, Überlingen
Central Theater, Müllheim
Kino Bad Saulgau, Bad Saulgau
Olympia Kino, Winnenden
Filmzentrum Bären, Böblingen

Prämie für ein gutes Jahresfilmprogramm
Universum Kino, Backnang
Capitol Filmpalast, Albstadt
CineBaar, Donaueschingen
Central-Kino, Kirchheim unter Teck

Prämie für gute Filmreihen
Scala Filmtheater, Scala 1, Mühlacker
Lichtspiele, Mössingen
 
Urkunde für ein gutes Jahresfilmprogramm
Burgtheater, Hechingen
Kinoparadies, Oberndorf
Olympia- und Paradies-Lichtspiele, Bietigheim-Bissingen
Lichtspiel-Center, Saal Convino, Schwäbisch Hall
 
Urkunde für gute Filmreihen
Filmwelt, Mosbach
Scala Kino, Tuttlingen
EM Filmtheater, EM 2, Stuttgart
 

Die Förderentscheidungen trafen Prof. Carl Bergengruen, Prof. Dr. Susanne Marschall, Thomas Bastian, Dietrich Förster-Henkel, Franziska Heller, Dieter Krauß und Herbert Spaich

Nächster Einreichtermin: 15. Mai 2020