NEU in Programmkinos
Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
Vincent-van-Gogh-Porträt – inszeniert vom New Yorker Künstler Julian Schnabel
Der Fall Collini
Justiz- und Polit-Thriller nach dem Roman von Ferdinand von Schirach
Ayka
Das Schicksal einer kirgisischen Migrantin im Russland von heute – ausgezeichnet auf dem Filmfestival in Cannes
Goliath96
Eine Mutter versucht, wieder zu ihrem Sohn durchzudringen
Zwei Familien auf Weltreise
Zwei junge Familien mit Kindern reisen durch Asien/Australien
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein
Die Geschichte einer Jugend im Wien der 50er Jahre
Tea with the Dames
Judi Dench, Eileen Atkins, Joan Plowright und Maggie Smith beim Kaffeeklatsch
Streik
Angestellte einer Firma wehren sich gegen ihre Entlassung
Atlas
Ein alter Möbelpacker wird plötzlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert
Auch Leben ist eine Kunst – Der Fall Max Emden
Dokumentarfilm über den jüdischen Geschäftsmann Max Emden
Bayerischer Filmpreis für Caroline Link
(26.1.2019)
In München sind feierlich im Prinzregententheater die 40. Bayerischen Filmpreise vergeben worden: den Preis für die Beste Regie erhielt Caroline Link für ihren aktuellen Kinoerfolg "Der Junge muss an die frische Luft" - übergeben wurde er von Hape Kerkeling und dem jungen Hauptdarsteller Julius Weckauf. Der Produzentenpreis wurde aufgeteilt an die Produzenten von "Trautmann" und von "Werk ohne Autor". Als beste Darstellerin wurde Marie Bäumer für "3 Tage in Quiberon" geehrt, als bester Darsteller Alexander Scheer für seine Rolle als "Gundermann". Pikant am Rand: mit einem "Sonderpeis" wurde "Wackersdorf" ausgezeichnet - damals hatte die Bayerische Staatsregierung noch eine ganz andere Meinung zu den mutigen Anti-AKW-Kämpfern in der Oberpfalz...
Infos zu allen Preisträgern und den Jury-Begründungen hier...


Digitalministerin Judith Gerlach, MdL (links), mit der Regisseurin Caroline Link (rechts).


Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des 40. Bayerischen Filmpreises.

Fotos: Bayerische Staatsregierung