NEU in Programmkinos
Monsieur Pierre geht online
Pierre Richard und das Online-Dating
Innen Leben
Intensives Drama über eine syrische Stadt im Krieg
Life, Animated
Dokumentation über einen autistischen Jungen, der beginnt, über Trickfilme zu kommunizieren
ACT! Wer bin ich?
Über die alternative Lehrmethode, Schülern über Schauspiel Ausdruck zu verleihen
Das Land der Heiligen
Italienischer Mafia-Krimi, angesiedelt im Süden des Landes – dem Land der Heiligen
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Sommerfest
Sönke Wortmanns witzig-melancholische Ruhrpott-Komödie vom Nachhausekommen und Wiedertreffen der Jugendliebe
Die Verführten
Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme 2017 für die Beste Regie für Sofia Coppola
Axolotl Overkill
Helene Hegemanns Verfilmung ihres rotzig-frechen Romans um eine zornige junge Frau und wilden Berliner Nächten
Dries
Eine fesselnde Fashion-Doku über Modesigner Dries van Noten
Wilson - Der Weltverbesserer
Eine charmante Außenseiter-Komödie mit WOODY HARRELSON als ganz schön schräger Vogel mit Herz
Dil Leyla
Porträt über eine junge Frau, die durch ihr politisches Engagement neue Maßstäbe setzt
Der Tod von Ludwig XIV.
Historiendrama über die letzten Lebenswochen des Sonnenkönigs
Fairness - Zum Verständnis von Gerechtigkeit
Was ist Fairness? Wie spiegelt sie sich in der Gesellschaft wieder? Eine Doku.
Mein wunderbares West-Berlin
Dokumentation über die queere Szene der Hauptstadt von der Nachkriegszeit bis zum Mauerfall
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird neuer Vision-Kino-Schirmherr
(13.6.2017)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft über VISION KINO, wie die Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz heute mitteilt.  „Die kulturelle Bildung ist für die Entwicklung des Menschen von zentraler Bedeutung. Initiativen, deren Ziel es ist, Kindern und Jugendlichen einen nachhaltigen Zugang zu Kunst und Kultur zu eröffnen, wie es Vision Kino mit Blick auf die Kunstform Film so erfolgreich gelingt, liegen mir daher am Herzen“, so Bundespräsident Steinmeier.
„Wir sind sehr glücklich darüber, dass der Bundespräsident die Schirmherrschaft übernehmen wird und sehen dies als große Motivation, die erfolgreiche Arbeit der VISION KINO fortzusetzen“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende von VISION KINO, Matthias Elwardt. „Mit dieser Würdigung wird nicht nur dem bundesweiten filmkulturellen Angebot und dem Kino als kulturellem Ort, sondern vor allem den vielen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, den engagierten Lehrkräften sowie den schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen eine große Ehre erwiesen.“

„Gerade vor dem Hintergrund einer globalisierten Welt kommt dem Kino eine besondere Bedeutung zu, weil das Medium des Kinofilms wie kaum ein anderes Kulturgut zur Förderung von Toleranz und Integration beitragen kann“, ergänzt die Gründungsgeschäftsführerin von VISION KINO, Sarah Duve. „Wir freuen uns daher sehr darüber, dass Bundespräsident Steinmeier durch seine Schirmherrschaft der Bedeutung filmkultureller Angebote seine Anerkennung ausspricht und zugleich die Rolle kultureller Bildung in unserer Gesellschaft hervorhebt.“

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der "Kino macht Schule" GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Ziel und Aufgabe von VISION KINO ist es, als Teil der kulturellen Jugendbildung und im Rahmen einer übergreifenden Medienkompetenz insbesondere die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie gleichzeitig für den Kulturort Kino zu sensibilisieren.

www.visionkino.de