NEU in Programmkinos
Lieber leben
Bewegendes und humorvolles Kino aus Frankreich über den Mut zum Leben
Leaning into the Wind - Andy Goldsworthy
Filmporträt des Land-Art-Künstlers Andy Goldsworthy
Meine schöne innere Sonne
Juliette Binoche auf der Suche nach der wahren Liebe
Die kanadische Reise
Familienmelodram um einen jungen Mann auf einer Selbstfindungsreise
Death by Death - Wenn ich es oft genug sage, wird es wahr
Der Indie-Hit als Abräumer auf vielen kleinen Festivals erzählt eine besondere Mutter-Sohn-Beziehung
Ein Date für Mad Mary
Ein junge Frau sucht ein Date für eine Hochzeitsfeier
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
La Mélodie - Der Klang von Paris
Warmherziges Feel-Good-Movie aus Frankreich um klassische Musik und renitente Schüler
Eine bretonische Liebe
Französische Liebeskomödie um falsche Väter und impulsive Töchter
Drei Zinnen
Alexander Fehling in einem Familiendrama vor imposanter Bergkulisse
Kaffee mit Milch und Stress
Skandinavische Komödie über einen Vater, der wieder bei seinem Sohn einzieht
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird neuer Vision-Kino-Schirmherr
(13.6.2017)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft über VISION KINO, wie die Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz heute mitteilt.  „Die kulturelle Bildung ist für die Entwicklung des Menschen von zentraler Bedeutung. Initiativen, deren Ziel es ist, Kindern und Jugendlichen einen nachhaltigen Zugang zu Kunst und Kultur zu eröffnen, wie es Vision Kino mit Blick auf die Kunstform Film so erfolgreich gelingt, liegen mir daher am Herzen“, so Bundespräsident Steinmeier.
„Wir sind sehr glücklich darüber, dass der Bundespräsident die Schirmherrschaft übernehmen wird und sehen dies als große Motivation, die erfolgreiche Arbeit der VISION KINO fortzusetzen“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende von VISION KINO, Matthias Elwardt. „Mit dieser Würdigung wird nicht nur dem bundesweiten filmkulturellen Angebot und dem Kino als kulturellem Ort, sondern vor allem den vielen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, den engagierten Lehrkräften sowie den schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen eine große Ehre erwiesen.“

„Gerade vor dem Hintergrund einer globalisierten Welt kommt dem Kino eine besondere Bedeutung zu, weil das Medium des Kinofilms wie kaum ein anderes Kulturgut zur Förderung von Toleranz und Integration beitragen kann“, ergänzt die Gründungsgeschäftsführerin von VISION KINO, Sarah Duve. „Wir freuen uns daher sehr darüber, dass Bundespräsident Steinmeier durch seine Schirmherrschaft der Bedeutung filmkultureller Angebote seine Anerkennung ausspricht und zugleich die Rolle kultureller Bildung in unserer Gesellschaft hervorhebt.“

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der "Kino macht Schule" GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Ziel und Aufgabe von VISION KINO ist es, als Teil der kulturellen Jugendbildung und im Rahmen einer übergreifenden Medienkompetenz insbesondere die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie gleichzeitig für den Kulturort Kino zu sensibilisieren.

www.visionkino.de