NEU in Programmkinos
Churchill
Spielfilm-Porträt über den legendären britischen Staatsmann und Hitler-Gegner Winston Churchill
Song to Song
Das neue starbesetzte Werk von Kinopoet Terrence Malick
Der Effekt des Wassers
Heitere französisch-isländische Komödie
Die Reste meines Lebens
Es ist gar nicht so einfach, das Leben so zu nehmen wie es kommt
Rosemari
Skandinavisches Roadmovie und Selbstfindungsdrama
Berlin Syndrom
Es ist gefährlich, in Berlin zu leben - findet dieser australische Thriller
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
In Zeiten des abnehmenden Lichts
Die Verfilmung des mehrfach ausgezeichneten DDR-Familienromans von Eugen Ruge
Ganz große Oper
Vorhang auf für eine Liebeserklärung – an die Bayerische Staatsoper in München
Code of Survival
Bertram Verhaags Doku über die alternativen zur Gentechnik
Die Farbe der Sehnsucht
Experimenteller Versuch, Gefühle auf der Kinoleinwand darzustellen
Deportation Class
Kritische Dokumentation über die deutsche Abschiebungspolitik
Free Speech Fear Free
Britische Dokumentation über die Grundrechte einer Demokratie
Das 11. Fünf Seen Filmfestival lädt ein
(10.5.2017)
Das Fünf Seen Filmfestival wartet vom 27. Juli bis 5. August 2017 mit einem umfangreichen Programm auf und lädt zwischen München und den Alpen zum 11. Mal zu einem herausragenden Fest der Filme mit prominenten Gästen. Sommer, Wasser, Filmpremieren! Seen und Kino, Blitzlichtgewitter und Sonnenuntergang, berühmte Filmschaffende und junge Wilde, Genuss und Austausch – das alles ist beim Fünf Seen Filmfestival (FSFF) seit 2007 Programm. Rund 130 Filme in über 300 Vorstellungen sind zu sehen, mit zahlreichen Uraufführungen, Deutschlandpremieren und Süddeutschlandpremieren, mit Werkschauen, Diskussionen und Gesprächen. Schwerpunkt sind die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt mit Fokus auf die DACHS-Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol.
Um die 80 Regisseure, Produzenten und Schauspieler zeigen den letzthin 20.000 Besuchern ihre neuesten Werke, rund um Starnberger See und Ammersee in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Prominente Filmschaffende und spannende Nachwuchsregisseure geben sich die Klinke in die Hand – wie in den letzten Jahren Wim Wenders, Doris Dörrie, Sebastian Schipper, Nicolette Krebitz und viele mehr.

Das diesjährige Gastland Ungarn wartet nicht erst seit dem Goldenen Bären 2017 mit höchst spannenden Produktionen auf. Die Partnerländer sind wie in den Vorjahren Indien und Taiwan.  „Die höchste inhaltliche Qualität des Festivalprogramms und seine Vielfalt sind seit elf Jahren die Essenz unserer Planung“ sagt Matthias Helwig, der Festivalleiter.

Infos: www.fsff.de