NEU in Programmkinos
Körper und Seele
Goldener Bär der Filmfestspiele Berlin 2017 für das ungarische Drama über eine berührende Liebe zweier einsamer Seelen
Schloss aus Glas
Starbesetztes und ungeheuer stark gespieltes Familiendrama nach dem autobiografischen Bestseller von Jeannette Walls
Leanders letzte Reise
Berührendes Drama über einen ehemaligen Wehrmachtsoffizier, der eine letzte Reise in die Ukraine unternimmt, um die Liebe seines Lebens zu suchen
Hereinspaziert!
Die neue französische Komödie vom „Monsieur Claude und seine Töchter“-Team
Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel
Nach „Berg Fidel – eine Schule für alle“ nun die Fortsetzung der Dokumentation über alternative Lehrmethoden
Amelie rennt
Über eine abenteuerliche Reise einer 13-jährigen Großstadtgöre in den Alpen
Blind & Hässlich
Junges, deutsches Kino über zwei ganz eigene Charaktere
Radiance
Nach „Kirschblüten und rote Bohnen“ der neue Film von Naomi Kawase
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Victoria & Abdul
Stephen Frears warmherziges Historienepos über Queen Victoria und ihre Freundschaft zu einem indischen Diener
Mein Leben - Ein Tanz
Über die Flamencotänzerin La Chana und ihr Bühnencomeback nach 30 Jahren
Stromaufwärts
Drama um zwei Halbbrüder Bootstour in Kroation
Falten - Ein Auseinandersetzen mit dem Älterwerden
Welche Möglichkeiten bietet das Alter – eine Doku
Conny Plank - The Potential of Noise
Dokumentarisches Porträt über den legendären deutschen Musikproduzenten
Die beste aller Welten
Deutsch-österreichisches Drama um einen Jungen und seine drogensüchtige Mutter
Das 11. Fünf Seen Filmfestival lädt ein
(10.5.2017)
Das Fünf Seen Filmfestival wartet vom 27. Juli bis 5. August 2017 mit einem umfangreichen Programm auf und lädt zwischen München und den Alpen zum 11. Mal zu einem herausragenden Fest der Filme mit prominenten Gästen. Sommer, Wasser, Filmpremieren! Seen und Kino, Blitzlichtgewitter und Sonnenuntergang, berühmte Filmschaffende und junge Wilde, Genuss und Austausch – das alles ist beim Fünf Seen Filmfestival (FSFF) seit 2007 Programm. Rund 130 Filme in über 300 Vorstellungen sind zu sehen, mit zahlreichen Uraufführungen, Deutschlandpremieren und Süddeutschlandpremieren, mit Werkschauen, Diskussionen und Gesprächen. Schwerpunkt sind die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt mit Fokus auf die DACHS-Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol.
Um die 80 Regisseure, Produzenten und Schauspieler zeigen den letzthin 20.000 Besuchern ihre neuesten Werke, rund um Starnberger See und Ammersee in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Prominente Filmschaffende und spannende Nachwuchsregisseure geben sich die Klinke in die Hand – wie in den letzten Jahren Wim Wenders, Doris Dörrie, Sebastian Schipper, Nicolette Krebitz und viele mehr.

Das diesjährige Gastland Ungarn wartet nicht erst seit dem Goldenen Bären 2017 mit höchst spannenden Produktionen auf. Die Partnerländer sind wie in den Vorjahren Indien und Taiwan.  „Die höchste inhaltliche Qualität des Festivalprogramms und seine Vielfalt sind seit elf Jahren die Essenz unserer Planung“ sagt Matthias Helwig, der Festivalleiter.

Infos: www.fsff.de