NEU in Programmkinos
Wackersdorf
Spielfilm-Politdrama über den Protest gegen den Bau der Atomkraft-Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf
Wir sind Champions
Über einen Basketballtrainer, der eine Mannschaft geistig Behinderter trainiert
Shut up and play the Piano
Dokumentarisches Porträt über "The Musical Genius" Chilly Gonzales
Power to the Children
Dokumentation über Kinder in Kinderparlamenten in Indien
Kleine Helden
5 schwerkranke Kinder nehmen uns mit in ihre Welt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Offenes Geheimnis
Penelope Cruz und Javier Bardem in einem melodramatischen Thriller des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi.
Ballon
Die wahre Geschichte einer Flucht aus der DDR mit einem Heißluftballon - inszeniert von Michael Bully Herbig.
The Man who killed Don Quixote
Terry Gilliams irrwitziger Film über einen Filmemacher, der gegen die Windmühlen der Filmindustrie kämpft.
Alles ist gut
Die Geschichte einer jungen Frau, die nach einer Vergewaltigung versucht, die Tat zu verdrängen.
Balkan Dreams - Ein Leben im 9/16 Takt
Langzeitdoku über jugoslawische Migranten in Berlin, die einen Bezug zur Musik ihrer Heimat haben.
Das stille Leuchten - Die Wiedereroberung der Gegenwart
Doku über eine neue Strömung im Bildungssystem.
Weserlust Hotel
"Der verrückte Filmdreh 'All inclusive'“ - ein Making-Of.
Sweet Country
Drama aus Australien, das vom Zusammenprall der Welt der Aborigines mit jener der weißen Zuwanderer handelt.
Nachlass
Doku über sieben Kinder und Enkel von NS-Tätern, Wehrmachtsangehörigen und Holocaust-Überlebenden.
Ava
Ein junges Mädchen auf dem Weg zum Erwachsenwerden, verliert allmählich sein Augenlicht.
Ev. Filmjury: "Lucky" Film des Monats
(1.3.2018)
Als FILM DES MONATS März 2018 zeichnet die Jury der Evangelischen Filmarbeit den US-amerikanischen Spielfilm  „Lucky“ von John Carroll Lynch aus. Der Film erzählt - mit dem kürzlich verstorbenen Harry Dean Stanton in der Hauptrolle - von einem 90jährigen Atheisten, der am Ende seines Lebens nach dem Sinn sucht. Er startet am 8.3. in den Kinos (Verleih: Alamode Film). - Zur Begründung:
"'Lucky' kreist um die Frage, wie der Einzelne existentielle Herausforderungen deutet, bewertet und meistert, und wie er mit der Endlichkeit des Lebens umgeht. Dass diese Reflexion nicht abstrakt, sondern berührend und unmittelbar wirkt, liegt auch an der melancholischgelassenen Präsenz von Harry Dean Stanton. Stanton, bekannt aus "Paris, Texas", ist Ende letzten Jahres gestorben. Einen würdigeren Leinwandabschied als "Lucky" kann man sich kaum vorstellen."
Das Infoblatt dazu als PDF hier...