NEU in Programmkinos
Gloria - Das Leben wartet nicht
Julianne Moore als Frau mittleren Alters...
Blinded By The Light
Coming-of-Age-Film über einen jugendlichen Bruce-Springsteen-Fan in den späten 80er Jahren.
Paranza - Der Clan der Kinder
Wenn schon Jugendliche Mafiosis sind - nach Roberto Saviano („Gomorrha“).
Das zweite Leben des Monsieur Alain
Ein Mann kämpft sich zurück ins Leben
Congo Calling
Doku über Entwicklungshelfer in der Demokratischen Republik Kongo.
Die Einzelteile der Liebe
Über das schrittweise Scheitern einer Liebesziehung.
Aardvark
Die Odyssee eines psychisch angeschlagenen Mannes
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Late Night - Die Show ihres Lebens
Emma Thompson als taffe Talkshow-Moderatorin
Frau Stern
Film über das Leben, älter werden und Sterben
Golden Twenties
Tragikomödie über eine junge Frau, die nach dem Studienabschluss wieder bei ihrer Mutter einzieht
Prélude
Ein junger talentierter Musiker und der Druck der Erwartungen…
Carmine Street Guitars
Porträt der gleichnamigen Gitarren Manufaktur im New Yorker Greenwich Village
Die Agentin
Israelischer Spionagethriller mit Diane Kruger
A Gschicht über d’Lieb
Heimatfilm 2.0. im Baden-Württembergischen Ländle
Filmemacher aus Hamburg im Iran verurteilt
(24.7.2019)
Wie das Filmfest Hamburg berichtet, ist der in Hamburg und Teheran lebende Regisseur Mohammad Rasoulof im Iran zu einer einjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Für sein Drama "A Man of Integrity" wurde Rasoulof 2017 auf dem Internationalen Filmfestival in Cannes ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Verurteilung soll dabei unter anderem die kritische Darstellung des Iran im Film "A Man of Integrity" sein.
Das unabhängig und ohne Förderung gedrehte Drama wurde von der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein (FFHSH) bei der Herausbringung in Cannes unterstützt. Der Film feierte vor zwei Jahren seine Deutschlandpremiere auf dem Filmfest Hamburg.

Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: "Kritische Filme, die hinterfragen und Denkanstöße geben, sind ein wichtiger Beitrag für eine tolerante und offene Gesellschaft. Wir sind erschüttert über das harte iranische Gerichtsurteil gegen den Filmemacher Mohammad Rasoulof und stehen solidarisch an seiner Seite. Wir hoffen, dass er bald zu seiner Familie nach Hamburg zurückkehren kann."

Das Drama "A Man of Integrity" hat beim 70. Internationalen Filmfestival in Cannes den Hauptpreis der Sektion »Un Certain Regard« gewonnen.  Der in Hamburg und Teheran lebende Regisseur erzählt darin die Geschichte des Goldfischzüchters Reza, der mit Frau und Kind in einem abgelegenen iranischen Dorf lebt. Reza kämpft um seine wirtschaftliche Unabhängigkeit, während ein privates Unternehmen mit engen Verbindungen zu Regierung und lokalen Behörden anfängt, die Kontrolle über die Region zu übernehmen und die Landwirte und Kleinbesitzer zu verdrängen.