NEU in Programmkinos
Am Strand
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan über die Beziehung eines jungen Paares im England der 60er
The Rider
Die Geschichte eines indianischen Cowboys – mit atemberaubenden Bildern der Wildnis South Dakotas
Halaleluja - Iren sind menschlich!
Ein junger Inder sorgt in der irischen Provinz für Aufsehen
Kolyma
Ein etwas anderer “Roadtrip” in den Fernen Osten Russlands
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Love, Simon
Coming-of-Age-Komödie um einen jungen Mann, der sich online in einen Unbekannten verliebt
Die Wunderübung
Über ein Ehepaar, das bei einem Therapeuten ihre kriselnde Beziehung retten will
Global Family
Doku um eine Familie, die vom Bürgerkrieg auseinandergerissen und in alle Welt verstreut wurde
Gilde Filmpreis Berlinale 2018 für IN DEN GÄNGEN
(24.2.2018)
Der Gilde Filmpreis der AG Kino - Gilde für den besten Film im Wettbewerb der Berlinale 2018 geht an den Film IN DEN GÄNGEN von Thomas Stuber. Die Jury in ihrer Begründung: "Thomas Stuber gelingt mit IN DEN GÄNGEN ein Film, der handwerklich in allen Belangen überzeugt: Drehbuch, Dramaturgie, Kamera, Musik, Lichtgestaltung und Ausstattung verweben sich zu einer eindrucksvoll dichten Atmosphäre, in der die Darsteller sich mit wenigen Worten, aber sehr präzisem Spiel entfalten. Erzählt wird der Alltag in einem Großhandelsmarkt auf humorvoll-lakonische und zutiefst humanistische Weise. Ein Film, der tief bewegt und gleichzeitig enorm unterhaltsam ist." „In den Gängen“ erhielt auch den Preis der Ökumenischen Jury und kommt am 26. April ins Kino (Verleih: Zorro, Vertrieb: 24 Bilder).
(zum Vergrößern bitte anklicken)

In der Jury der AG Kino - Gilde e.V. waren in diesem Jahr Adrian Kutter (Leiter der Biberach Filmfestspiele und Gründer des Gilde Filmpreises), Dominique Henz (Capitol Kino Witzenhausen) und Erdmann Lange (Atlantis Kino Mannheim) vertreten. Auf dem Foto hier mit Preisträger Thomas Stuber.

Zu den GOLDENEN und SILBERNEN BÄREN hier...

Zu allen Preisen der UNABHÄNGIGEN JURYS hier...