NEU in Programmkinos
Die Blüte des Einklangs
Eine märchenhafte Reise ins Innere der menschlichen Seele
Impulso
Dokumentation über die Flamenco-Tänzerin Rocío Molina
Luft
Queeres Coming-of-age-Drama
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Der goldene Handschuh
Fatih Akins Verfilmung des Romans von Heinz Strunk.
Vice - Der zweite Mann
Christian Bale als ehemalige US-Vizepräsident Dick Cheney - eine bitterböse Politfarce.
Der verlorene Sohn
Beklemmendes Drama über den Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und für ein selbstbestimmtes Leben.
Can You Ever Forgive Me?
Komödie mit Melissa McCarthy als kratzbürstige Schriftstellerin, die sich mit Fälschungen durchs Leben schlägt.
Mein Bester & Ich
„Breaking Bad“-Star Bryan Cranston und Comedian Kevin Hart in der Neuverfilmung von „Ziemlich beste Freunde“.
Hotel Jugoslavija
Doku über das gleichnamige Hotel und eine Annäherung an den ehemaligen Vielstaatenbund,
Gilde Filmpreise 2018 verliehen
(21.9.2018)
Zum  41. Mal zeichnete die AG Kino – Gilde e.V., der Verband der Programmkinobetreiber, im Rahmen der jährlichen Filmkunstmesse Leipzig herausragende Filmproduktionen mit dem Gilde Filmpreis aus. Der Preis in der Kategorie „national“ ging an GUNDERMANN von Andreas Dresen. Dieser nahm den Preis nicht nur persönlich entgegen, sondern sorgte mit seinem Hauptdarsteller Alexander Scheer auch für die musikalische Umrahmung der Preisverleihung im Täubchenthal Leipzig.
Eine Überraschung war der Gewinner des besten Dokumentarfilms WILDES HERZ von Charly Hübner und Sebastian Schultz. Der Film erzählt die Geschichte von Jan "Monchi" Gorkow, den Sänger der Punkband Feine Sahne Fischfilet aus Mecklenburg-Vorpommern. Für Laudator und Jury Mitglied Christian Pfeil hat der Film etwas, was aktuell so nötig ist, nämlich „Haltung, Wucht und eben ein Wildes Herz“.
 
Mit DIE KLEINE HEXE und DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT wurden erstmals ein Kinder- und ein Jugendfilm getrennt ausgezeichnet. Dazu Laudatorin und Jury Mitglied Petra Rockenfeller: „Mit DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT hat der Verleih Tobis den Mut bewiesen, die Marketingkraft, die häufig und glücklicherweise für Kinderfilme eingesetzt wird, auch für einen durch und durch gelungenen Jugendfilm zu aktivieren. Mit Erfolg: der Film landete in der Startwoche auf Anhieb auf Platz 2 in den Top-Kinocharts!"
 
Zu den Gästen gehörten neben Alexander Scheer und Andreas Dresen u.a. Anna Unterberger, die Hauptdarstellerin von GUNDERMANN, Suzanne von Borsody für DIE KLEINE HEXE, Charly Hübner für seine Dokumentation WILDES HERZ oder Aron Lehmann kam, der die Regie bei DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT führte. Sie wurden begleitet vom Hauptdarsteller Aaron Hilmer und vom Schauspieler Anselm Bresgott.

Die Preisträger 2018:
 
Bester Film (national):
GUNDERMANN von Andreas Dresen (im Verleih von Pandora)
 
Bester Film (international)
THREE BILLBOARDS OVER EBBING MISSOURI von Martin McDonagh (im Verleih von 20th Century Fox)
 
Bester Dokumentarfilm
WILDES HERZ von Charlie Hübner und Sebastian Schultz (im Verleih von Neue Visionen)
 
Bester Kinderfilm
DIE KLEINE HEXE von Michael Schaerer (im Verleih von Studiocanal)
 
Bester Jugendfilm (Sonderpreis 2018)
DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT von Aron Lehmann (im Verleih von TOBIS)
 
Der Preis der Jugendjury in Höhe von 2.000,00 Euro geht in diesem Jahr an 
TRAUTMANN von Marcus H. Rosenmüller (im Verleih von SquareOne Entertainment)
 
Der Publikumspreis in Höhe von 2.000,00 Euro, gestiftet von ARRI Media geht in diesem Jahr an  
THE GUILTY von Gustav Möller (NFP Filmverleih)