NEU in Programmkinos
Juliet, Naked
Ironisches und warmherziges britisches Kino vom Feinsten
Loro - Die Verführten
Paolo Sorrrentinos Geschichte eines lächerlichen, aber gefährlichen Mannes – Silvio Berlusconi
Was uns nicht umbringt
Melancholisches Großstadtdrama geprägt von Heiterkeit, Sinnkrisen und Herzensangelegenheiten
Die andere Seite von allem
Dokumentation über die politische Entwicklung im heutigen Serbien
Pink Elephants
Coaching-Doku über die Schauspielkurse von Bernhard Hiller
Reise nach Jerusalem
Eine Frau in den Händen der deutschen Bürokratie
Von Bienen und Blumen
Über Großstädter, die auf dem Land ihr Glück suchen
Hard Paint
Ein junger Mann in einer virtuellen Parallelwelt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Cold War - Der Breitengrad der Liebe
Eine Länder und Jahrzehnte umspannende tragische Liebesgeschichte
Der Dolmetscher
Roadmovie um zwei Männer auf den Spuren der Vergangenheit
Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
Facettenreiche Geschichte über zwei Geschwister
Hans Blumenberg - Der unsichtbare Philosoph
Dokumentation über den Philosophen Hans Blumenberg
Matangi Maya M.I.A.
Vom Einwanderkind zum internationalen Popstar
Wo bist du, João Gilberto?
Dokumentarfilm über den Erfinder des Bossa Nova
Murer - Anatomie eines Prozesses
Gerichtsdrama über den Prozess gegen SS-Mann Franz Murer
Halbjahresergebnisse der deutschen Arthouse-Kinos
(9.7.2018)
Unter der Überschrift "Gutes Kino setzt sich durch" hat die AG Kino - Gilde e.V. ihre Ergebnisse des 1. Halbjahrs 2018 bekannt gegeben. Trotz gutem Wetter und Fußball-WM haben die deutschen Arthouse-Kinos einen deutlich geringeren Rückgang bei Besucherzahlen und Umsatz zu verkraften als der Gesamtmarkt: 7,5 % beim Umsatz und 7,9 % bei den BesucherInnen beträgt das Minus bei den Filmkunsttheatern. Etliche Mitglieder der AG Kino - Gilde e.V. können sogar ein stabiles Ergebnis vorweisen. Der Gesamtmarkt hat dagegen einen Rückgang von rund 16,5 % bei BesucherInnen und Umsatz zu verzeichnen.
Für Dr. Christian Bräuer, Vorsitzender der AG Kino - Gilde e.V., ist dies vor allem auf das große Engagement der Kinos vor Ort zurückzuführen: „Die BetreiberInnen sind umtriebiger geworden und ihre Kinos haben große Anziehungskraft auf das Publikum, weil sie wissen, wie man Events veranstaltet und die Aufmerksamkeit auf die Filminhalte lenkt. Neben einer wachsenden und gut kuratierten Vielfalt an Filmen bieten die Filmkunsttheater ein reichhaltiges Angebot an Sonderveranstaltungen. Mit Festivals, Filmreihen, Angeboten für Kinder und Jugendliche ebenso wie mit Museumsdokumentationen, Konzert- und Opernübertragungen verbinden sie in attraktiver Weise Alltags- und Eventkultur.“

„Gutes Kino setzt sich durch,“ so Bräuer weiter. „Deshalb arbeiten wir daran, den Kulturort Kino weiterzuentwickeln.“ Innovative Angebote, der Ausbau der digitalen Infrastruktur und die Modernisierung der Gebäude sind Kernanliegen. „Die Erhaltung der Kino- und Programmvielfalt ist aus unserer Sicht auch ein gesamtgesellschaftliches Anliegen“, so Bräuer. „Auch im digitalen Zeitalter ist das Kino die Herzkammer für den Film und macht ihn erst sichtbar. Dies gilt in besonderem Ausmaß für deutsche und europäische Filme jenseits des Mainstreams.“
 
TOP 3: ARTHOUSE-CHARTS (1. Halbjahr 2018)
1. Three Billboards outside Ebbing, Missouri
2. Die Verlegerin
3. Shape of Water
 
TOP 3 DEUTSCHE ARTHOUSEFILME
1. Aus dem Nichts (Regie: Fatih Akin; Gewinner des Golden Globes)
2. 3 Tage in Quiberon (Regie: Emily Atef; Gewinnerin des deutschen Filmpreises)
3. Das schweigende Klassenzimmer (Regie: Lars Kraume)
(Der Anteil der Arthousekinos am Gesamteinspielergebnis bei diesen Titeln liegt bei rd. 60 % und darüber!)
 
TOP 3 KINDERFILME
1. Die kleine Hexe
2. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
3. Peter Hase
 
TOP DOKUMENTARFILM 
Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes (Regie: Wim Wenders)
 
Quelle: ComScore