NEU in Programmkinos
Der Vorname
Sönke Wortmanns Neuverfilmung der Gesellschaftssatire um einen etwas besonderen Vornamen
Nanouk
Eine bildgewaltige Reise in den Norden Sibiriens
The Guilty
Intensiver Entführungsthriller aus Dänemark
Girl
Drama um einen Jungen auf dem Weg, eine Frau und Ballerina zu werden
Dogman
Nach „Gomorrha“ der neue Film von Regisseur Matteo Garrone
Champagner und Macarons
Ein Gartenfest in bester Gesellschaft
A Fábrica de Nada
Portugiesisches Sozialdrama vor der Hintergrund der Wirtschaftskrise
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Moritz Daniel Oppenheim
Über das Werk und das Leben von Moritz Daniel Oppenheim
Der Affront
OSCAR-nominierte politische Parabal aus dem Libanon
Projekt: Antarktis
Drei Junge Männer auf der Reise ihres Lebens
Sorry Angel
Französisches Drama um eine Beziehung zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen
Hessen: Preis für nachhaltiges Kino 2018
(27.4.2018)
In Hessen hat der Kunst- und Kulturminister Boris Rhein den Startschuss für den mit 5.000 Euro dotierten „Preis für nachhaltiges Kino 2018“ gegeben. Ab sofort können sich bis 25. Mai 2018 alle Kinos in Hessen mit ihrem Nachhaltigkeitskonzept für den Preis bewerben. Die feierliche Preisverleihung findet am 26. Juni 2018 im Frankfurter Kino „Orfeo´s Erben“ statt.
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „In diesem Jahr wird der Preis zum dritten Mal verliehen und ich wünsche mir, dass sich viele Kinos in Hessen bewerben. Wir verstehen diesen Preis als motivierende und fördernde Initiative, um die Kinos auf dem Weg zur nachhaltigen Betriebsführung sowie umweltfreundlichen und sozialen Praxis zu unterstützen.“
Anknüpfend an die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Hessen nach dem Drei-Säulen-Modell: Ökologie, Ökonomie und Soziales kommt als vierte Kategorie der Bereich Kultur hinzu.
„Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder das Film- und Kinobüro Hessen für die Organisation des Preises gewinnen konnten“, erklärt Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.
Ausgezeichnet werden soll ein Kino, das ein überzeugendes Gesamtkonzept und Maßnahmen zu dessen Realisierung präsentiert. Neben dem Hauptpreis können Würdigungen vergeben werden, die ebenfalls mit einer Urkunde versehen werden. Über die Vergabe des Preises berät eine unabhängige Jury.          
Die Kinos können fachliche Beratung von der Frankfurter Anlaufstelle für Nachhaltigkeit "Lust auf besser Leben gGmbH" in Kooperation mit dem Verein „Reflecta e.V.“ erhalten.

Die Preisrichtlinien und das Antragsformular, das einzelne Kriterien zur Definition des Begriffs „nachhaltiges Kino“ enthält, finden sich auf der Webseite des Film- und Kinobüro Hessen
www.film-hessen.de

Mit der bundesweit einzigartigen Auszeichnung wird seit dem Jahr 2016 ein Best-Practice-Beispiel prämiert und bei einer festlichen Verleihung vorgestellt.
Ansprechpartner für die interessierten Kinos ist das Film- und Kinobüro Hessen.