NEU in Programmkinos
The Square
Der Gewinner der GOLDENEN PALME 2017 – eine intelligente, witzige-beißende Kunst- und Gesellschaftssatire aus Schweden
Borg/McEnroe - Duell zweier Giganten
Sportler-Biopic über die legendäre Rivalität zwischen den beiden Tennis-Ikonen
Daniel Hope - Der Klang des Lebens
Dokumentation über den weltbekannten Geigervirtuosen
Clash
Thriller auf "engstem Raum" während der Revolution 2013 in Ägypten
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Django - ein Leben für die Musik
Das spannende Porträt der großen Musik-Legende Django Reinhardt
Maudie
Die berührende Geschichte der Folk-Art Künstlerin Maud Lewis. Starbesetzt von Regisseurin Aisling Walsh
Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
Deutsche Drama um junge Juden, die in den letzten Kriegsjahren Widerstand leisteten
Sommerhäuser
Ein Sommer in den 70ern – das intensive, mit Stilwillen inszenierte Porträt einer spannungsgeladenen Familie
Untitled
Filmischer Essay des verstorbenen Regisseurs Michael Glawogger, fertiggestellt von seiner Cutterin Monika Willi
God's own Country
Britisches Drama um einen jungen Bauern im abgelegenen Norden von England
Hofer Filmtage mit "HoF PLUS"-Themenreihe
(11.10.2017)
Vom 24. bis zum 29. Oktober finden die 51. Internationalen Hofer Filmtage statt. Neben den Filmen wird es mit "HofF PLUS" erstmals auch ein neues Rahmenprogramm geben, u.a. wird das VoD-Portal INDIEswitch vorgestellt und wird auf einem Panel unter dem Titel "Jäger des verlorenen Zuschauers" gefragt, wieso und wieso nicht Filme ihren Weg zum Zuschauer finden. Auf dem Panel ist neben Christoph Ott (nfp), Klaus Schaefer (FFF Bayern), Fabian Wolfart (Pantaflix) auch AG Kino-Vorstand Christian Pfeil vertreten.
In einer Mitteilung der Hofer Filmtage heißt es:

Film bedeutet immer auch Diskussion um und über den Film. Mit HoF PLUS legen die 51. Internationalen Hofer Filmtage in diesem Jahr einen besonderen Fokus auf brandaktuelle Themen der Branche und stellen neben den bereits etablierten Club-Gesprächen mit Kreativen viel Spannendes, Interessantes und zu Entdeckendes bei diesem neuen Rahmenprogramm vor. Den Auftakt macht am Mittwochnachmittag, 25.10.2017 der Bundesverband Schauspiel mit dem Thema KEINE GAGE, DAFÜR LECKERS CATERING – Schauspiel-Engagements in Hochschul- und Debütfilmen.

Donnerstag, 26.10.2017 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung in der Filmwelt. Dabei geht es zum einen um die Distribution. Vor diesem Hintergrund werden Begriffe des transaktionalen Geschäftes wie TVOD, EST, SVOD erläutert wie auch das Portal INDIEswitch – DAS VOD PORTAL AN DER SEITE DER KINOS vorgestellt.

Zum anderen bietet die Digitalität neue Möglichkeiten in der Produktion. So entführt uns ARRI MEDIA GmbH in VIRTUELLE WELTEN. An zwei Ausprobierstationen kann der Zuschauer einen Tag Virtual und Augmented Reality hautnah erleben.

Am Freitagnachmittag, 27.10.2017 diskutiert ein hochkarätig besetztes Panel unter dem Titel JÄGER DES VERLORENEN ZUSCHAUERS Themen rund um Filmverleih und -auswertung. Es geht nicht nur darum, warum erfolgreiche Festivalfilme nicht den Weg ins Kino finden, sondern auch um die Frage nach alternativen Wegen der Vermarktung. Ein sehr aktuelles Thema.

Thorsten Schaumann: „Kino lebt mehr denn je. In erster Linie sind das selbstverständlich die Filme, die wir für die diesjährigen Hofer Filmtage ausgewählt haben. Zusätzlich greifen wir mit HoF PLUS Themen auf, die in Teilen sehr kontrovers diskutiert werden. Aber das ist HoF. Wir machen die Augen auf, schauen in die Zukunft und suchen nach Lösungen. Das wird spannend!“

Infos unter www.hofer-filmtage.com