NEU in Programmkinos
Körper und Seele
Goldener Bär der Filmfestspiele Berlin 2017 für das ungarische Drama über eine berührende Liebe zweier einsamer Seelen
Schloss aus Glas
Starbesetztes und ungeheuer stark gespieltes Familiendrama nach dem autobiografischen Bestseller von Jeannette Walls
Leanders letzte Reise
Berührendes Drama über einen ehemaligen Wehrmachtsoffizier, der eine letzte Reise in die Ukraine unternimmt, um die Liebe seines Lebens zu suchen
Hereinspaziert!
Die neue französische Komödie vom „Monsieur Claude und seine Töchter“-Team
Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel
Nach „Berg Fidel – eine Schule für alle“ nun die Fortsetzung der Dokumentation über alternative Lehrmethoden
Amelie rennt
Über eine abenteuerliche Reise einer 13-jährigen Großstadtgöre in den Alpen
Blind & Hässlich
Junges, deutsches Kino über zwei ganz eigene Charaktere
Radiance
Nach „Kirschblüten und rote Bohnen“ der neue Film von Naomi Kawase
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Victoria & Abdul
Stephen Frears warmherziges Historienepos über Queen Victoria und ihre Freundschaft zu einem indischen Diener
Mein Leben - Ein Tanz
Über die Flamencotänzerin La Chana und ihr Bühnencomeback nach 30 Jahren
Stromaufwärts
Drama um zwei Halbbrüder Bootstour in Kroation
Falten - Ein Auseinandersetzen mit dem Älterwerden
Welche Möglichkeiten bietet das Alter – eine Doku
Conny Plank - The Potential of Noise
Dokumentarisches Porträt über den legendären deutschen Musikproduzenten
Die beste aller Welten
Deutsch-österreichisches Drama um einen Jungen und seine drogensüchtige Mutter
Jugendjury der Filmkunstmesse 2017 benannt
(6.9.2017)
Die Filmkunstmesse 2017 wirft ihre Schatten voraus - und gibt bekannt, dass nun auch die Jugendjury feststeht. Wieder werden sich sieben Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren unter die Fachbesucher und Fachbesucherinnen der Filmkunstmesse mischen und aus über 70 Filmen ihren Favoriten auswählen. Die sechs jungen Frauen und ein junger Mann betonen: "Wir sind sehr gespannt, was sich die Kinowelt für Geschichten zu erzählen hat!" Betreut werden sie wie in jedem Jahr von Martin Kiebeler, der betont: "Wir freuen uns auf die Einschätzungen der Jugendjury! Welche Filme sind für Jugendliche attraktiv? Welche würden sie an ihre Freunde weiterempfehlen? Wie würden sie die Filme bewerben? Wie haben sie die Messe erlebt?"  Bekanntgegeben werden die Favoriten der Jury im Rahmen der Gilde-Filmpreisverleihung am Donnerstag abend.

Zum Vergrößern bitte anklicken