NEU in Programmkinos
Vorhang auf für Cyrano
Kino-Theater-Komödie über die Entstehung von „Cyrano de Bergerac“
Free Solo
OSCAR 2019 als bester Dokumentarfilm
Frau Mutter Tier
3 Mütter und ihr ganz normaler Wahnsinn
Of Fathers and Sons
Über den Alltag einer syrischen Großfamilie, die für den Kalifat kämpft
Scala adieu - Von Windeln verweht
Dokumentation über die Schließung des Programmkinos in Konstanz
Das Haus am Meer
Französisches Familiendrama
Wintermärchen
Ein junges Trio auf den Spuren der NSU
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Ein Gauner & Gentleman
Robert Redford in seiner angekündigt letzten Rolle als Gentleman-Ganove
Fair Traders
Über drei Unternehmer und ihre Bemühungen für faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktion

Gestorben wird morgen
Dokumentarfilm über die Rentnerstadt Sun City
Talking Money
15 Bankgespräche in 15 Banken. Eine Doku
This Mountain Life
Verschiedene Lebensstile in der Wildnis der Berge
Unser Team - Nossa Chape
Dokumentation über das tragische Unglück des Fußballclubs Chapecoense
Weil Du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour
Die Doku begleitet die Toten Hosen 2018 auf ihrer Rekordtournee „Laune der Natour“
Willkommen in Marwen
Steve Carell als Künstler, der sich mit Kraft seiner Fantasie zurück ins Leben kämpft
Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland vergeben
(19.9.2018)
Die Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) hat am Abend Kinoprogrammpreise in Höhe von insgesamt 79.500 Euro an 21 gewerblich betriebene Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vergeben. Die Verleihung fand im Rahmen der 18. Filmkunstmesse Leipzig statt. Der Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm 2017 ging an das Metropol Kino in Gera. Die Auszeichnung ist mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro dotiert.

Kinoprogrammpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro erhielten das Burg Theater in Burg, das Lichthaus in Weimar, das Luchskino am Zoo in Halle (Saale), das Luru Kino in der Spinnerei in Leipzig, die Schaubühne Lindenfels in Leipzig sowie die Dresdner Filmtheater Programmkino Ost, Thalia Cinema . Coffee and Cigarettes und das Kino im Dach.

Die mit einer Prämie von je 2.500 Euro dotierten Preise wurden an das Kino am Markt und das Kino im Schillerhof in Jena, KIF – kino in der fabrik in Dresden, Kinobar Prager Frühling und Passage Kinos in Leipzig, Metropol Chemnitz, Puschkino in Halle (Saale) und an die Schauburg in Leipzig vergeben.

Die Jahresfilmprogramme 2017 des Studiokinos in Magdeburg, Zazie in Halle (Saale) und des Cineding in Leipzig wurden mit jeweils 1.500 Euro prämiert.

Mit dem Sonderpreis für eine alternative Abspielstätte, verbunden mit einer Prämie in Höhe von 5.000 Euro, zeichnete die Jury das Kino im Kasten in Dresden aus.

Mit den Kinoprogrammpreisen wird der Einsatz mitteldeutscher Filmtheater für den anspruchsvollen Film honoriert und der Ausbau einer vielfältigen und interessanten Kinolandschaft gefördert. Prämiert wird die Qualität des Vorjahresprogramms. Neben der allgemeinen Qualität der gezeigten Filme achtet die aus Film- und Kinofachleuten bestehende Jury vor allem auf einen hohen Anteil deutscher – insbesondere mitteldeutscher – Filme. Ebenfalls positiv bewertet wird ein Engagement in den Bereichen europäischer Film, Kinder- und Jugendfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm.