NEU in Programmkinos
Das Familienfoto
Tragikomödie um eine Familie, die neu zusammenfindet
Greta
Psychothriller mit Isabelle Huppert
Die Kinder der Utopie
Über Inklusion und Erwachsenwerden
Klasse Deutsch
Doku über auslädische Schüler und deren Vorbereitung auf die Schule
Under the Tree
Schwarzhumoriger Nachbarschaftsstreit in Island
Once Again - Eine Liebe in Mumbai
Eine Großstradtliebe in Mumbai
Wir - Der Sommer, als wir unsere Röcke hoben und die Welt gegen die Wand fuhr
Acht Teenager und ihr hedonistischer Lebensstil
Get Me Some Hair!
Dokumentation über Fremdhaar
Der Boden unter den Füßen
Eine Frau in der modernen Arbeitswelt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Edie - Für Träume ist es nie zu spät
Eine alte Dame zeigt zeigt es noch einmal allen...
All My Loving
Geschwisterdrama mit Lars Eidinger
Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst
Doku über den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes
Blown Away - Music, Miles and Magic
4 Jahre. 31 Länder. 200 Musiker. 130 Songs.
Die Mission der Lifeline
Dokumentation über den Seenotrettungsverein „Lifeline“
Sunset Over Hollywood
Ein Altersheim in Hollywood
Der Stein zum Leben
Dokumentation über einen Steinmetz, der Grabsteine gestaltet
Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland vergeben
(19.9.2018)
Die Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) hat am Abend Kinoprogrammpreise in Höhe von insgesamt 79.500 Euro an 21 gewerblich betriebene Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vergeben. Die Verleihung fand im Rahmen der 18. Filmkunstmesse Leipzig statt. Der Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm 2017 ging an das Metropol Kino in Gera. Die Auszeichnung ist mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro dotiert.

Kinoprogrammpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro erhielten das Burg Theater in Burg, das Lichthaus in Weimar, das Luchskino am Zoo in Halle (Saale), das Luru Kino in der Spinnerei in Leipzig, die Schaubühne Lindenfels in Leipzig sowie die Dresdner Filmtheater Programmkino Ost, Thalia Cinema . Coffee and Cigarettes und das Kino im Dach.

Die mit einer Prämie von je 2.500 Euro dotierten Preise wurden an das Kino am Markt und das Kino im Schillerhof in Jena, KIF – kino in der fabrik in Dresden, Kinobar Prager Frühling und Passage Kinos in Leipzig, Metropol Chemnitz, Puschkino in Halle (Saale) und an die Schauburg in Leipzig vergeben.

Die Jahresfilmprogramme 2017 des Studiokinos in Magdeburg, Zazie in Halle (Saale) und des Cineding in Leipzig wurden mit jeweils 1.500 Euro prämiert.

Mit dem Sonderpreis für eine alternative Abspielstätte, verbunden mit einer Prämie in Höhe von 5.000 Euro, zeichnete die Jury das Kino im Kasten in Dresden aus.

Mit den Kinoprogrammpreisen wird der Einsatz mitteldeutscher Filmtheater für den anspruchsvollen Film honoriert und der Ausbau einer vielfältigen und interessanten Kinolandschaft gefördert. Prämiert wird die Qualität des Vorjahresprogramms. Neben der allgemeinen Qualität der gezeigten Filme achtet die aus Film- und Kinofachleuten bestehende Jury vor allem auf einen hohen Anteil deutscher – insbesondere mitteldeutscher – Filme. Ebenfalls positiv bewertet wird ein Engagement in den Bereichen europäischer Film, Kinder- und Jugendfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm.