NEU in Programmkinos
Die Blüte des Einklangs
Eine märchenhafte Reise ins Innere der menschlichen Seele
Impulso
Dokumentation über die Flamenco-Tänzerin Rocío Molina
Luft
Queeres Coming-of-age-Drama
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Der goldene Handschuh
Fatih Akins Verfilmung des Romans von Heinz Strunk.
Vice - Der zweite Mann
Christian Bale als ehemalige US-Vizepräsident Dick Cheney - eine bitterböse Politfarce.
Der verlorene Sohn
Beklemmendes Drama über den Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und für ein selbstbestimmtes Leben.
Can You Ever Forgive Me?
Komödie mit Melissa McCarthy als kratzbürstige Schriftstellerin, die sich mit Fälschungen durchs Leben schlägt.
Mein Bester & Ich
„Breaking Bad“-Star Bryan Cranston und Comedian Kevin Hart in der Neuverfilmung von „Ziemlich beste Freunde“.
Hotel Jugoslavija
Doku über das gleichnamige Hotel und eine Annäherung an den ehemaligen Vielstaatenbund,
Kinoprogrammpreise Niedersachsen-Bremen 2018
(21.6.2018)
57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind heute mit einem Kinoprogrammpreis der nordmedia ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 72.000 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben. Vier Lichtspielhäuser wurden mit den jeweils 3.500 Euro dotierten Spitzenpreisen prämiert: das Schauburg Kino in Bremen, die Harsefelder Lichtspiele in Harsefeld sowie das Kino am Raschplatz und die Hochhaus-Lichtspiele in Hannover, die gemeinsam mit einem Spitzenpreis ausgezeichnet wurden.


Foto: © Pulsfotografie
ZUM VERGRÖSSERN BITTE ANKLICKEN

In einer Mitteilung der nordmedia heißt es:

Als Preispatin überreichte Schauspielerin Emma Bading die Urkunden an die Kinobetreiber. Im Rahmen der Preisverleihung wurde der nordmedia-geförderte Spielfilm „Meine teuflisch gute Freundin“ von Marco Petry vorgestellt, in dem Emma Bading die Hauptrolle spielt. „Meine teuflisch gute Freundin“ startet am 28.06.2018 bundesweit im Verleih von Wild Bunch Germany GmbH in den Kinos. Eine spritzig inszenierte und grandios gespielte Komödie über die Tochter des Teufels, die von ihrem Vater den Auftrag erhält, einen aufrichtig netten Menschen dazu zu bringen, richtig böse zu sein. Gedreht wurde der Film u.a. in Ostfriesland (Leer, Jengum-Hatzum, Norderney) und in Bad Zwischenahn. "Ein teuflisch guter Kinospaß" meint die Jury der Filmbewertungsstelle, die den Film mit dem Prädikat "Besonders wertvoll" ausgezeichnet hat.

„Das Angebot der Kinos in Niedersachsen und Bremen ist vielfältig, bunt und von großartiger Qualität. Dafür sorgen tagtäglich engagierte und fachkundige Kinobetreiber und Programmmacher in den Städten und Regionen durch ihre herausragende Kinoarbeit“, erklärt nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer. „Dieses besondere Engagement würdigt nordmedia jedes Jahr durch die Kinoprogrammpreise.  Die besten Jahresprogramme 2017 wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und werden bei der feierlichen Verleihung in den Kronen-Lichtspielen Bad Pyrmont prämiert. Wir gratulieren und danken für die besonderen und äußerst wichtigen Beiträge zur Filmkultur in Niedersachsen und Bremen.“

In Niedersachsen werden die Kinoprogrammpreise seit 1992 vergeben. Seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei. Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Filmkunst- und Kinderfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Konkurrenzsituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die Entscheidung über die Preisvergabe erfolgt durch eine fünfköpfige Jury, die vom Kinobüro Niedersachsen/Bremen benannt wird.

Eine Übersicht der Preisträger hier als PDF-Datei.

Pressefotos der Preisträger stehen am Freitag, den 22. Juni 2018, ab 12 Uhr zum Download zur Verfügung unter http://www.nordmedia.de/pressebilder