NEU in Programmkinos
Juliet, Naked
Ironisches und warmherziges britisches Kino vom Feinsten
Loro - Die Verführten
Paolo Sorrrentinos Geschichte eines lächerlichen, aber gefährlichen Mannes – Silvio Berlusconi
Was uns nicht umbringt
Melancholisches Großstadtdrama geprägt von Heiterkeit, Sinnkrisen und Herzensangelegenheiten
Die andere Seite von allem
Dokumentation über die politische Entwicklung im heutigen Serbien
Pink Elephants
Coaching-Doku über die Schauspielkurse von Bernhard Hiller
Reise nach Jerusalem
Eine Frau in den Händen der deutschen Bürokratie
Von Bienen und Blumen
Über Großstädter, die auf dem Land ihr Glück suchen
Hard Paint
Ein junger Mann in einer virtuellen Parallelwelt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Cold War - Der Breitengrad der Liebe
Eine Länder und Jahrzehnte umspannende tragische Liebesgeschichte
Der Dolmetscher
Roadmovie um zwei Männer auf den Spuren der Vergangenheit
Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
Facettenreiche Geschichte über zwei Geschwister
Hans Blumenberg - Der unsichtbare Philosoph
Dokumentation über den Philosophen Hans Blumenberg
Matangi Maya M.I.A.
Vom Einwanderkind zum internationalen Popstar
Wo bist du, João Gilberto?
Dokumentarfilm über den Erfinder des Bossa Nova
Murer - Anatomie eines Prozesses
Gerichtsdrama über den Prozess gegen SS-Mann Franz Murer
Kinoprogrammpreise Niedersachsen-Bremen 2018
(21.6.2018)
57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind heute mit einem Kinoprogrammpreis der nordmedia ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 72.000 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben. Vier Lichtspielhäuser wurden mit den jeweils 3.500 Euro dotierten Spitzenpreisen prämiert: das Schauburg Kino in Bremen, die Harsefelder Lichtspiele in Harsefeld sowie das Kino am Raschplatz und die Hochhaus-Lichtspiele in Hannover, die gemeinsam mit einem Spitzenpreis ausgezeichnet wurden.


Foto: © Pulsfotografie
ZUM VERGRÖSSERN BITTE ANKLICKEN

In einer Mitteilung der nordmedia heißt es:

Als Preispatin überreichte Schauspielerin Emma Bading die Urkunden an die Kinobetreiber. Im Rahmen der Preisverleihung wurde der nordmedia-geförderte Spielfilm „Meine teuflisch gute Freundin“ von Marco Petry vorgestellt, in dem Emma Bading die Hauptrolle spielt. „Meine teuflisch gute Freundin“ startet am 28.06.2018 bundesweit im Verleih von Wild Bunch Germany GmbH in den Kinos. Eine spritzig inszenierte und grandios gespielte Komödie über die Tochter des Teufels, die von ihrem Vater den Auftrag erhält, einen aufrichtig netten Menschen dazu zu bringen, richtig böse zu sein. Gedreht wurde der Film u.a. in Ostfriesland (Leer, Jengum-Hatzum, Norderney) und in Bad Zwischenahn. "Ein teuflisch guter Kinospaß" meint die Jury der Filmbewertungsstelle, die den Film mit dem Prädikat "Besonders wertvoll" ausgezeichnet hat.

„Das Angebot der Kinos in Niedersachsen und Bremen ist vielfältig, bunt und von großartiger Qualität. Dafür sorgen tagtäglich engagierte und fachkundige Kinobetreiber und Programmmacher in den Städten und Regionen durch ihre herausragende Kinoarbeit“, erklärt nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer. „Dieses besondere Engagement würdigt nordmedia jedes Jahr durch die Kinoprogrammpreise.  Die besten Jahresprogramme 2017 wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und werden bei der feierlichen Verleihung in den Kronen-Lichtspielen Bad Pyrmont prämiert. Wir gratulieren und danken für die besonderen und äußerst wichtigen Beiträge zur Filmkultur in Niedersachsen und Bremen.“

In Niedersachsen werden die Kinoprogrammpreise seit 1992 vergeben. Seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei. Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Filmkunst- und Kinderfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Konkurrenzsituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die Entscheidung über die Preisvergabe erfolgt durch eine fünfköpfige Jury, die vom Kinobüro Niedersachsen/Bremen benannt wird.

Eine Übersicht der Preisträger hier als PDF-Datei.

Pressefotos der Preisträger stehen am Freitag, den 22. Juni 2018, ab 12 Uhr zum Download zur Verfügung unter http://www.nordmedia.de/pressebilder