NEU in Programmkinos
Docteur Knock
Skurrile Komödie über einen geschäftstüchtigen Landarzt
Die Verlegerin
Steven Spielbergs Drama über die Bedeutung einer freien, engagierten Presse
Der Geschmack von Leben
Eine ganz eigene Interpretation des Geschmack des Lebens
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Das schweigende Klassenzimmer
Eine Geschichte von Mut und Zivilcourage aus dem Nachkriegsdeutschland von Lars Kraume
Call me by your Name
Erotisch-sinnliches Kino aus Italien über eine radikal romantische Liebe
Kinoprogrammpreise Rheinland-Pfalz verliehen
(7.11.2017)
Am vergangenen Wochenende wurde in Enkenbach-Alsenborn der mit insgesamt 70 000 Euro dotierte Kinoprogrammpreis des Landes Rheinland-Pfalz von Kulturminister Konrad Wolf vergeben, ausgezeichnet wurden 19 Kinos zwischen Rhein und Mosel. Zum wiederholten Mal prämiert wurde etwa das Pro-Winzkino in Simmern im Hunsrück, wie das Kulturministerium in Mainz mitteilte.
Zu den Preisträgern zählen außerdem das Union Studio für Filmkunst (Kaiserslautern), das Broadway Filmtheater (Trier), die Eifel-Film-Bühne (Hillesheim), das Wied-Scala-Programmkino (Neitersen), das Provinz Programmkino (Enkenbach-Alsenborn), das Kreml Kulturhaus (Zollhaus), das Cinexx in Hachenburg, den Kinopalast Vulkaneifel (Daun), das KiKuBi-Programmkino (Bingen), das Cine 5 (Asbach), das Cochemer Apollo-Kino, die Filmtheaterbetriebe Corso (Mayen), die Filmtheaterbetriebe Weiler (Neuwied), das Capitol Lichtspieltheater (Limburgerhof) und die Roxy Kinos (Neustadt). Hinzu kommen drei Preisträger aus Mainz: das CinéMayence Stadtkino, das Palatin und das Capitol.