NEU in Programmkinos
Gegen den Strom
Über eine ungewöhnliche Umweltaktivistin auf Island
Anderswo. Allein in Afrika
Ein junger Mann, der allein mit dem Fahrrad Afrika durchquert
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
Ruth Bader Ginsburg – die erst zweite Frau im Supreme Court der USA
Die Erscheinung
Französisches Drama um einen Journalisten im Auftrag des Vatikan
Mellow Mud
Coming-of-Age-Drama um zwei Geschwister, die um keine Preis ins Heim wollen
Männerfreundschaften
Das neue Dokudrama von Rosa von Praunheim
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Die Schneiderin der Träume
Ein Arthouse-Film aus Indien
Die Poesie der Liebe
Eine Liebesbeziehung über 40 Jahre mit all ihren Höhen und Tiefen
Westwood: Punk, Ikone, Aktivistin
Über den erstaunlichen Werdegang der Modeschöpferin und Punk-Ikone
Trouble
Bitterer Familienstreit um ein Erbgut
Kinoprogrammpreise Rheinland-Pfalz verliehen
(7.11.2017)
Am vergangenen Wochenende wurde in Enkenbach-Alsenborn der mit insgesamt 70 000 Euro dotierte Kinoprogrammpreis des Landes Rheinland-Pfalz von Kulturminister Konrad Wolf vergeben, ausgezeichnet wurden 19 Kinos zwischen Rhein und Mosel. Zum wiederholten Mal prämiert wurde etwa das Pro-Winzkino in Simmern im Hunsrück, wie das Kulturministerium in Mainz mitteilte.
Zu den Preisträgern zählen außerdem das Union Studio für Filmkunst (Kaiserslautern), das Broadway Filmtheater (Trier), die Eifel-Film-Bühne (Hillesheim), das Wied-Scala-Programmkino (Neitersen), das Provinz Programmkino (Enkenbach-Alsenborn), das Kreml Kulturhaus (Zollhaus), das Cinexx in Hachenburg, den Kinopalast Vulkaneifel (Daun), das KiKuBi-Programmkino (Bingen), das Cine 5 (Asbach), das Cochemer Apollo-Kino, die Filmtheaterbetriebe Corso (Mayen), die Filmtheaterbetriebe Weiler (Neuwied), das Capitol Lichtspieltheater (Limburgerhof) und die Roxy Kinos (Neustadt). Hinzu kommen drei Preisträger aus Mainz: das CinéMayence Stadtkino, das Palatin und das Capitol.