NEU in Programmkinos
Joker
Die Herkunftsgeschichte von Batmans Erzrivalen, dem Joker
Der Glanz der Unsichtbaren
Sozialkomödie aus Frankreich
Bruder Schwester Herz
Familiendrama aus der deutschen Provinz
M. C. Escher - Reise in die Unendlichkeit
Biopic über das Leben der Kunstikone
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Parasite
Die gesellschaftskritische Geschichte einer Familie in Südkorea
Das Kapital im 21. jahrhundert
Filmadaption des Sachbuch-Bestsellers von Thomas Piketty
Born in Evin
Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Geburtsort: Ein Gefängnis im Iran
Nevrland
Ein junger Mann und die sexuelle Selbstfindung
Die Insel der hungrigen Geister
Dokumentarfilm über eine Gefängnisinsel vor der Küste Indonesiens
Programm des 20 JAHRE ARTHAUS-Festivals komplett
(31.3.2014)
Das Programm des 20 JAHRE ARTHAUS-Kinofestivals, mit dem STUDIOCANAL den 20. Geburtstag seiner Marke ARTHAUS feiert, ist jetzt komplett. Nachdem 10 Titel bereits feststanden, haben nun 130 Kinobetreiber weitere Filme gewählt, die ab 5. Juni erstmals digital auf den Kinoleinwänden zu sehen sein werden. An der Abstimmung haben Betreiber von Filmkunstkinos teilgenommen, die in der AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. zusammengeschlossen sind.
Die meisten Stimmen haben folgende Filme erhalten, die damit jetzt das Programm des 20 JAHRE ARTHAUS-Festivals komplettieren:  „Down By Law“ und „Night On Earth“ von Jim Jarmusch, „Der Prozess“ (Orson Welles), „Das Fest“ (Thomas Vinterberg), „Der Elefantenmensch“ (David Lynch), „The Doors“ (Oliver Stone), „Trafic – Tati im Stoßverkehr“ (Jacques Tati), „Angst essen Seele auf“ (Rainer Werner Fassbinder) und „Das Siebente Siegel“ (Ingmar Bergman).
 
Bereits vorher standen diese Filme fest: „Out Of Rosenheim“ (Percy Adlon), „Fitzcarraldo“ (Werner Herzog) „Außer Atem“ (Jean-Luc Godard), „Apocalypse Now Redux“ (Francis Ford Coppola), Jean Renoirs‘ „Die große Illusion“, Mike Nichols‘ „Die Reifeprüfung“ sowie „Die durch die Hölle gehen“ (Michael Cimino), „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ (Nicolas Roeg), „Der Englische Patient“ (Anthony Minghella) und „Das Piano“ (Jane Campion), sowie „Die Blechtrommel – Director’s Cut“ (Volker Schlöndorff), deren Kinorechte STUDIOCANAL zuletzt erworben hat. STUDIOCANAL bietet den Kinobetreibern alle 20 Filme in einem Filmfestival-Paket an, das insbesondere während der WM- und Open-Air-Saison gebucht werden kann.
 
Hooman Afshari, Head of Sales von STUDIOCANAL kommentiert: „Das 20 JAHRE ARTHAUS-Kinofestival feiert die Filmkunst und die Leidenschaft für das Besondere. Wir freuen uns sehr über das besonders starke Feedback der Kinomacher und auch die vielen inhaltlichen Einschätzungen, wie man dieses Ereignis zum Erfolg bringen kann. Gemeinsam wollen wir ein cinephiles Publikum über den Sommer in die Häuser und die Open-Air-Kinos holen und diese Klassiker in nie dagewesener Qualität neu erlebbar machen.“
 
Für die AG Kino – Gilde e.V. ist die Aktion von STUDIOCANAL beispielgebend. Viel zu oft scheitern Repertoire-Aufführungen an ungeklärten Rechten und zunehmend an nicht vorhandenen digitalen Kopien. „Unsere Mitglieder sind begeistert und wir wünschen uns noch mehr davon“, so Geschäftsführer Felix Bruder.
 
ARTHAUS wurde 1994 gegründet und verschreibt sich seitdem der Welt des besonderen Films: Herausragende Filme des internationalen Independent-Kinos, Klassiker der Filmgeschichte, große Kino-Dokumentarfilme, aber auch umstrittene Meisterwerke – ARTHAUS schafft Öffentlichkeit für Filme fernab der Blockbusterwelt. Mit seinem besonderen Engagement für den deutschen Film leistet ARTHAUS einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung und Förderung der deutschen Filmkultur. Dabei finden preisgekrönte Meisterwerke ebenso Beachtung wie ambitionierte Filme junger deutscher Regisseure.