NEU in Programmkinos
Ein Sack voll Murmeln
von zwei Brüdern, die auf ihrem Weg in die Freiheit im besetzten Frankreich der 40er Jahre allen Widerständen trotzen
Robert Doisneau - Das Auge von Paris
Dokumentation über den weltbekannten Fotografen
The Promise
Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Völkermords an den Armeniern
Chavela
Eine Hommage an die maxikanische Sängerin Chavela Vargas
Gelobt sei der kleine Betrüger
Bissige Komödie über ein etwas anderen Gefängnisalltag
Träum was schönes
Italienisches Drama um einen Mann, der sich mit seiner bewegten Vergangenheit auseinander setzen muss
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Tulpenfieber
Historien-und Liebes-Epos mit fantastischen Kostümen, grandioser Ausstattung und hochkarätiger Starbesetzung
Das ist unser Land!
Französisches Politikdrama über eine Krankenschwester, die beginnt, sich für rechte Politik stark zu machen
Western
Der neue Film von Valeska Griesebach – Weltpremiere in Cannes 2017
Einsteins Nichten
Dokumentation über das Schicksal von Albert Einsteins Familie aus der Sicht seiner beiden Großnichten
Ana, Mon Amour
Über ein Paar, dessen Beziehung durch die Therapie der Frau ins Wanken gerät
Hard & Ugly - Eine Liebesgeschichte
Deutsche Indiependentkomödie im Stile von „Oh Boy“
Publikumspreis für "Nobelpreisträger" beim Fünf Seen Film Filmfestival
(7.8.2017)
Auf dem gerade zu Ende gegangenen 11. Fünf Seen Filmfestival (Starnberg) von Matthia Helwig ist "Der Nobelpreisträger" (El ciudadano ilustre) mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden. Der Film startet am 2. November im Cine Global Filmverleih. Daniel Ó Dochartaigh: "Ich hoffe, dass es ein gutes Omen ist, dass wirklich alle Besucher den Film mit 'sehr gut' bewertet haben." Auszeichnungen hatte der Film auch schon beim Filmfestival in Venedig (Darstellerpreis für Oscar Martinez) erhalten, beim spanischen Filmpreis GOYA 2017 als Bester iberoamerikanischer Film und beim Havanna Filmfestival Bestes Drehbuch.
Verleihmitteilung zum Inhalt:

Zum ersten Mal seit 40 Jahren kehrt der Literaturnobelpreisträger Daniel Mantovani in seinen Heimatort in der argentinischen Provinz zurück. Doch was als nostalgische Reise an die Quelle seiner literarischen Inspiration beginnt, wird für den berühmten Autor bald zum allzu realen Höllentrip. Mantovani freut sich darauf, seine erste Liebe, die alten Freunde und Bekannten aus seiner Heimat wiederzusehen. So scheint dann zunächst auch alles perfekt und Mantovani wird sogar zum Ehrenbürger ernannt. Doch Bewunderung und Stolz schlagen bald um in Neid und Missgunst, und als er von einer jugendlichen Dorfschönheit im Hotelzimmer aufgesucht wird, nimmt das Unheil unerbittlich seinen Lauf… Eine der intelligentesten Komödien der letzten Jahre und eine wunderbare Persiflage auf unseren Kulturbetrieb! Ein würdiger Nachfolger von "Wild Tales".

Infos...