NEU in Programmkinos
Yesterday
Der etwas andere „Beatles“-Film
Unsere große kleine Farm
Ein Paar verlässt die Stadt und findet sein Glück auf dem Land
Rebellinnen - Leg Dich nicht mit ihnen an
Drei Arbeiterinnen aus der Provinz und ein unverhoffter Geldsegen
Kursk - Niemand hat eine Ewigkeit
Über den Untergang des Atom-Uboots im Jahr 2000
Electric Girl
Eine Synchronsprecherin verliert die Kontrolle über Fiktion und Wirklichkeit
Campus Galli - Das Mittelalter-Experiment
Langzeitdoku über den Bau einer Mittelalterstadt
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Made in China - Das Leben spricht französisch
Tragikomödie über den Fotografen Francois, der bald Vater wird und deshalb mit seiner chinesischen Familie Frieden schließen möchte.
Ausgeflogen
Tragikomödie über eine Mutter, die Panik bekommt, als der Auszug ihres letzten Kindes unmittelbar bevorsteht
Back to Maracana
Roadmovie über einen fußballfanatischen Exil-Brasilianer jüdischer Herkunft
Dene wos guet geit
Schweizer Film in dem die Menschen nur noch über Handytarife und Nummernkontos reden.
Sarah Duve zum stellvertretenden FFA-Vorstand bestellt
(24.6.2019)
Der Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt ( FFA) hat bei seiner Sitzung am heutigen Montag Sarah Duve, die bisherige Geschäftsführerin von Vision Kino, zum stellvertretenden Vorstand und Leiterin Förderung der FFA bestellt. Sarah Duve folgt in dieser Position auf Christine Berg, die als Vorstandsvorsitzende zum Kinoverband HDF Kino e. V. wechselt.
„Wir freuen uns, dass wir mit Sarah Duve eine erfahrene, kompetente und kreative Persönlichkeit als stellvertretenden FFA-Vorstand gewinnen konnten, die hervorragend in unser dreiköpfiges Führungsteam passt,“ erklärte FFA-Präsident Bernd Neumann. „Als Juristin, mit langjährigen Erfahrungen in der Filmproduktion und als Geschäftsführerin der Film- und Medienbildungsinitiative Vision Kino bringt sie genau die Expertise und die Vernetzung mit, die für diese zentrale Aufgabe in der deutschen Filmförderung notwendig sind.“

„Christine Berg hat sich in besonderer Weise um die Filmförderungsanstalt verdient gemacht,“ dankte der FFA-Präsident der künftigen HDF-Vorstandsvorsitzenden. „Sie hat nicht nur unsere Förderung maßgeblich weiterentwickelt und mit allen Akteuren des deutschen Films vernetzt, sie war insbesondere bei der letzten FFG-Novellierung 2017 auch gestaltende Kraft bei der Neustrukturierung der Förderung.“

Zu Sarah Duve:
Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg, verschiedenen Stationen in Film- und Medienrechtskanzleien und diversen Tätigkeiten bei Spiel- und Fernsehfilmproduktionen war Sarah Duve bei der Deutschen Columbia Pictures Filmproduktion u.a. für Legal und Business Affairs zuständig und leitete die Lektoratsabteilung. Als Geschäftsführerin von Vision Kino, der von der BKM, der FFA und der Filmwirtschaft getragenen Initiative zur bundesweiten Vermittlung der kulturellen Filmbildung, baute sie diese in diesem Bereich führende Institution seit ihrer Gründung 2005 auf und führt sie bis zu ihrem Wechsel zur FFA im Herbst 2019.