NEU in Programmkinos
Die Grundschullehrerin
Eine starke Frau, die täglich den Spagat zwischen Arbeit und Privatem meistern muss
Shape of Water
Bilderstarkes Liebesmärchen von Guillermo Del Toro
Wann wird es endlich wieder Sommer?
Dresdner Musikprojekt mit Flüchtlingen als Gastmusiker
37
Über einen jungen Surfer und den wichtigen Begegnungen in seinem Leben
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Docteur Knock
Skurrile Komödie über einen geschäftstüchtigen Landarzt
Die Verlegerin
Steven Spielbergs Drama über die Bedeutung einer freien, engagierten Presse
Der Geschmack von Leben
Eine ganz eigene Interpretation des Geschmack des Lebens
Save the Date: Kongress „Vision Kino 18“
(29.1.2018)
VISION KINO, das Netzwerk für Film- und Medienbildung, bittet um ein "Save the Date" und lädt, wie es heißt, "zum hoffentlich nicht verflixten" siebten Mal zum Kongress „Vision Kino“ 2018 ein. Die bundesweit wichtigste Konferenz zu Film, Kompetenz und Bildung findet vom 21. bis 23. November 2018 und in enger Vernetzung mit dem Gastgeberland Thüringen im Kaisersaal in Erfurt statt. Die diesjährigen Schwerpunkte sind die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen für Schule, Film und Kino sowie die Filmbildung im Vorschulalter, im ländlichen Raum und vor dem Hintergrund der Migrationsgesellschaft.
Seit dem ersten Kongress 2006 treffen sich alle zwei Jahre Pädagog*innen, Multiplikator*innen, Kinobetreiber*innen, Politiker*innen und Wissenschaftler*innen, um Projekte zu entwickeln und neue Perspektiven für die Filmbildung zu eröffnen. Gäste aus dem Ausland zeigen internationale Entwicklungen auf und Filmschaffende bringen ihre Filme als „work in progress“ ein.
 
Vision Kino in einer Mitteilung: "Gemeinsam mit Ihnen möchten wir in Podien und Workshops diese Themen vertiefen. Auf der Projektbörse können Sie mit Anbieter*innen von Bildungsmaterialien sowie mit Filmbildungsnetzwerken ins Gespräch kommen. Die Preisverleihung des Kindertigers und eine Filmpremiere stellen Höhepunkte der Veranstaltung dar."
 
Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. Wie in den Jahren zuvor wird bundesweit eine Anerkennung als Fortbildung beantragt.
 
Zu den Gesellschaftern von Vision Kino gehören je ein Vertreter der Filmförderungsanstalt, der Deutschen Kinemathek und der Kino macht Schule GbR bestehend aus  Verband der Filmverleiher e.V., HDF KINO e.V., Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und Bundesverband kommunaler Filmarbeit e.V. Den Aufsichtsrat führt als Vorsitzender Matthias Elwardt vom Abaton Hamburg (und AG Kino-Gilde) als Vertreter der Kino macht Schule GbR.

Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung in Kürze auf www.visionkino.de/kongress