NEU in Programmkinos
Lieber leben
Bewegendes und humorvolles Kino aus Frankreich über den Mut zum Leben
Leaning into the Wind - Andy Goldsworthy
Filmporträt des Land-Art-Künstlers Andy Goldsworthy
Meine schöne innere Sonne
Juliette Binoche auf der Suche nach der wahren Liebe
Die kanadische Reise
Familienmelodram um einen jungen Mann auf einer Selbstfindungsreise
Death by Death - Wenn ich es oft genug sage, wird es wahr
Der Indie-Hit als Abräumer auf vielen kleinen Festivals erzählt eine besondere Mutter-Sohn-Beziehung
Ein Date für Mad Mary
Ein junge Frau sucht ein Date für eine Hochzeitsfeier
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
La Mélodie - Der Klang von Paris
Warmherziges Feel-Good-Movie aus Frankreich um klassische Musik und renitente Schüler
Eine bretonische Liebe
Französische Liebeskomödie um falsche Väter und impulsive Töchter
Drei Zinnen
Alexander Fehling in einem Familiendrama vor imposanter Bergkulisse
Kaffee mit Milch und Stress
Skandinavische Komödie über einen Vater, der wieder bei seinem Sohn einzieht
Shortlist für die Gilde-Filmpreise 2017
(10.8.2017)
Im 40. Jahr werden am Donnerstag,  28. September 2017 die Gilde Filmpreise der AG Kino - Gilde e.V. verliehen. Die Auszeichnung der deutschen Programmkinobetreiber würdigt zum einen die künstlerische Qualität der Filme, aber auch die Rezeption des Publikums und das Engagement des Verleihs. Dabei können auch Werke ausgezeichnet werden, die im Jahr 2017 erst noch starten, aber von einem Fachpublikum bereits bei Festivals gesichtet wurden. Die Auswahl nimmt eine 10 köpfige Jury bestehend aus dem AG Kino-Gilde-Vorstand und Kinobetreibern vor. Die Verleihung findet im Rahmen der 17. Filmkunstmesse Leipzig 2017 (25.-29. September 2017)  statt.
Auf der Shortlist der Gilde Filmpreise 2017 stehen:
International
MANCHESTER BY THE SEA (Universal) Kenneth Lonergan
MAUDIE (NFP marketing & distribution) Aisling Walsh
MOONLIGHT (DCM) Barry Jenkins
THE SQUARE (Alamode Film) Ruben Östlund

THE PARTY von Sally Potter ist außer Konkurrenz geblieben, da dieser bereits den Gilde Filmpreis bei der Berlinale bekam.

National
AUS DEM NICHTS (Warner) Fatih Akin
DIE BLUMEN VON GESTERN (Piffl Medien) Chris Kraus
WESTERN (Piffl Medien) Valeska Griesebach
WILDE MAUS (Majestic) Josef Hader

Dokumentarfilm
BEUYS (Piffl Medien) Andres Veiel
HUMAN FLOW (NFP marketing & distirbution) Ai WeiWei
I AM NOT YOUR NEGRO (Salzgeber) Raoul Peck
WEIT – DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT  (Filmagentinnen) Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier

Kinderfilm
AMELIE RENNT (Farbfilm) Tobias Wiemann
MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI (polyband Medien) Claude Barras
ÜBERFLIEGER (Wild Bunch) Toby Genkel, Reza Memari

„Die diesjährige Vorauswahl für die Gilde Filmrpreise zeigt erneut die große Filmvielfalt, für die Arthousekinos in Deutschland stehen. Vom amerikanischen Independent bis zur unabhängigen deutschen Produktion ist alles vertreten,“ so Dr. Christian Bräuer, Vorstandsvorsitzender der AG Kino – Gilde e.V. „Die Nominierten stehen auch für Lebendigkeit des Faszinosums Kino, die Menschen vor der großen Leinwand in Bann zieht. Herzlichen Glückwunsch an die Macher und Verleiher."