NEU in Programmkinos
Körper und Seele
Goldener Bär der Filmfestspiele Berlin 2017 für das ungarische Drama über eine berührende Liebe zweier einsamer Seelen
Schloss aus Glas
Starbesetztes und ungeheuer stark gespieltes Familiendrama nach dem autobiografischen Bestseller von Jeannette Walls
Leanders letzte Reise
Berührendes Drama über einen ehemaligen Wehrmachtsoffizier, der eine letzte Reise in die Ukraine unternimmt, um die Liebe seines Lebens zu suchen
Hereinspaziert!
Die neue französische Komödie vom „Monsieur Claude und seine Töchter“-Team
Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel
Nach „Berg Fidel – eine Schule für alle“ nun die Fortsetzung der Dokumentation über alternative Lehrmethoden
Amelie rennt
Über eine abenteuerliche Reise einer 13-jährigen Großstadtgöre in den Alpen
Blind & Hässlich
Junges, deutsches Kino über zwei ganz eigene Charaktere
Radiance
Nach „Kirschblüten und rote Bohnen“ der neue Film von Naomi Kawase
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Victoria & Abdul
Stephen Frears warmherziges Historienepos über Queen Victoria und ihre Freundschaft zu einem indischen Diener
Mein Leben - Ein Tanz
Über die Flamencotänzerin La Chana und ihr Bühnencomeback nach 30 Jahren
Stromaufwärts
Drama um zwei Halbbrüder Bootstour in Kroation
Falten - Ein Auseinandersetzen mit dem Älterwerden
Welche Möglichkeiten bietet das Alter – eine Doku
Conny Plank - The Potential of Noise
Dokumentarisches Porträt über den legendären deutschen Musikproduzenten
Die beste aller Welten
Deutsch-österreichisches Drama um einen Jungen und seine drogensüchtige Mutter
Zweiter „European Art Cinema Day“ am 15. Oktober 2017
(19.5.2017)
Am Sonntag, 15. Oktober 2017 findet zum zweiten Mal der „European Art Cinema Day“ statt. Das gab der internationale Arthouse-Kinoverband CICAE am Rande der Filmfestspiele in Cannes bekannt. Über 400 Kinos in mehr als 30 Ländern weltweit werden an diesem Tag mit Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens zeigen. Filmgespräche, Empfänge und Ausstellungen veranschaulichen das Engagement der Arthouse-Kinos für eine lebendige, filmkulturelle Vielfalt. „Wir wollen an diesem Tag die Lust am Film und den magischen Ort Kino feiern“, so der Vorsitzende des deutschen Arthouse Verbands Christian Bräuer.
Das CICAE-Treffen im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes:
(zum Vergrößern bitte anklicken)











Bereits die erste Ausgabe 2016, die unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Frankreichs Kulturministerin Audrey Azoulay stand und von Filmemachern wie Maren Ade oder Francois Ozon als Paten begleitet wurde, führte über 30.000 Zuschauer zusammen.

Der europäische Film und das Kino spiegeln in besonderer Weise die kulturelle, soziale und sprachliche Diversität unseres Kontinents wieder“, so der Präsident der CICAE, Dr. Detlef Roßmann.

Begleitet und umgesetzt werden die Maßnahmen von den 11 nationalen Arthouse-Kinoverbänden. Im vergangenen Jahr wurde der Tag von der Deutschen Filmförderungsanstalt FFA und der französischen Filmförderung CNC unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.artcinemaday.org