NEU in Programmkinos
Aus dem Nichts
Fatih Akins "NSU"-Thrillerdrama - Goldene Palme für Diane Kruger
Battle of the Sexes - Gegen jede Regel
Frauenemanzipation 1973 - auf dem Tennisplatz!
Der lange Sommer der Theorie
Deutsches Drama um eine junge Frau, die an einem Filmprojekt über Theorie und Praxis arbeitet
Manifesto
Cate Blanchet – 13 Rollen – 13 künstlerische Manifeste
Überleben in Neukölln
Dokumentation über den Berliner Szene-Bezirk und seine vielschichtigen Bewohner
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Madame
Witzig-freche Gesellschaftssatire aus Frankreich
Whatever happens
Die etwas andere, vom Ende her erzählte Liebesromanze
Der Mann aus dem Eis
Jürgen Vogel ist „Ötzi“ – Der Mann aus dem Eis
Zeit für Stille
Dokumentarische Reise, die unsere Beziehung zur Stille auf mediative Weise erforscht
Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben
Vielfältiges südamerikanisches Drama um eine Frau, die auf dem Weg in ein neues Leben vieles hinter sich lassen muss
Die Vierhändige
Schwestern-Drama und Psychothriller über Wahnvorstellungen und schizophrene Identitätskonflikte
120 BPM
Coming-of-age Drama über eine Gruppe junger Aktivisten in Paris
Zweiter „European Art Cinema Day“ am 15. Oktober 2017
(19.5.2017)
Am Sonntag, 15. Oktober 2017 findet zum zweiten Mal der „European Art Cinema Day“ statt. Das gab der internationale Arthouse-Kinoverband CICAE am Rande der Filmfestspiele in Cannes bekannt. Über 400 Kinos in mehr als 30 Ländern weltweit werden an diesem Tag mit Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens zeigen. Filmgespräche, Empfänge und Ausstellungen veranschaulichen das Engagement der Arthouse-Kinos für eine lebendige, filmkulturelle Vielfalt. „Wir wollen an diesem Tag die Lust am Film und den magischen Ort Kino feiern“, so der Vorsitzende des deutschen Arthouse Verbands Christian Bräuer.
Das CICAE-Treffen im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes:
(zum Vergrößern bitte anklicken)











Bereits die erste Ausgabe 2016, die unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Frankreichs Kulturministerin Audrey Azoulay stand und von Filmemachern wie Maren Ade oder Francois Ozon als Paten begleitet wurde, führte über 30.000 Zuschauer zusammen.

Der europäische Film und das Kino spiegeln in besonderer Weise die kulturelle, soziale und sprachliche Diversität unseres Kontinents wieder“, so der Präsident der CICAE, Dr. Detlef Roßmann.

Begleitet und umgesetzt werden die Maßnahmen von den 11 nationalen Arthouse-Kinoverbänden. Im vergangenen Jahr wurde der Tag von der Deutschen Filmförderungsanstalt FFA und der französischen Filmförderung CNC unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.artcinemaday.org