NEU in Programmkinos
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
Wim Wenders’ Porträt des charismatischen Papst Franziskus
Die brillante Mademoiselle Neila
Daniel Auteuil als überheblicher Professor in einer humorvollen Culture-Clash-Komödie aus Frankreich
Vom Ende einer Geschichte
Britisches Schauspielerkino über den Blick zurück auf eine alte Liebe
Sternenjäger
Über Astrofotografen und deren Jagd nach atemberaubenden Himmelsbildern
Aus einem Jahr der Nichtereignisse
Fast 90 Jahre lebt Willi auf einem alten norddeutschen Dreiseitenhof – eine Doku
12 Tage
Raymond Depardons dokumentarischer Blick auf den Umgang mit Psychiatriepatienten in Frankreich
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Am Strand
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan über die Beziehung eines jungen Paares im England der 60er
Kolyma
Ein etwas anderer “Roadtrip” in den Fernen Osten Russlands
The Rider
Die Geschichte eines indianischen Cowboys – mit atemberaubenden Bildern der Wildnis South Dakotas
Halaleluja - Iren sind menschlich!
Ein junger Inder sorgt in der irischen Provinz für Aufsehen
Zweiter „European Art Cinema Day“ am 15. Oktober 2017
(19.5.2017)
Am Sonntag, 15. Oktober 2017 findet zum zweiten Mal der „European Art Cinema Day“ statt. Das gab der internationale Arthouse-Kinoverband CICAE am Rande der Filmfestspiele in Cannes bekannt. Über 400 Kinos in mehr als 30 Ländern weltweit werden an diesem Tag mit Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens zeigen. Filmgespräche, Empfänge und Ausstellungen veranschaulichen das Engagement der Arthouse-Kinos für eine lebendige, filmkulturelle Vielfalt. „Wir wollen an diesem Tag die Lust am Film und den magischen Ort Kino feiern“, so der Vorsitzende des deutschen Arthouse Verbands Christian Bräuer.
Das CICAE-Treffen im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes:
(zum Vergrößern bitte anklicken)











Bereits die erste Ausgabe 2016, die unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Frankreichs Kulturministerin Audrey Azoulay stand und von Filmemachern wie Maren Ade oder Francois Ozon als Paten begleitet wurde, führte über 30.000 Zuschauer zusammen.

Der europäische Film und das Kino spiegeln in besonderer Weise die kulturelle, soziale und sprachliche Diversität unseres Kontinents wieder“, so der Präsident der CICAE, Dr. Detlef Roßmann.

Begleitet und umgesetzt werden die Maßnahmen von den 11 nationalen Arthouse-Kinoverbänden. Im vergangenen Jahr wurde der Tag von der Deutschen Filmförderungsanstalt FFA und der französischen Filmförderung CNC unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.artcinemaday.org