Programmkinos in Deutschland
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
   (Nach Ortsnamen)
Cinema-Arthouse
Erich-Maria-Remarque-Ring 16
49047 Osnabrück
Mitgliedstatus AG Kino-Gilde:ordentlich
Plätze:167/202/309/74/105
Tel.:0541 - 600 650
Fax:
E-Mail:info@cinema-arthouse.de
Webseite:www.cinema-arthouse.de



SELBSTDARSTELLUNG:

CiNEMA-ARTHOUSE OSNABRÜCK

Cinema-Arthouse Osnabrück
S & T Kinokunst GmbH
Erich-Maria-Remarque-Ring 16
49074 Osnabrück
Tel. 0541-600650
Info@cinema-arthouse.de
www.cinema-arthouse.de

Arthouse-Neubau

Das Cinema-Arthouse Osnabrück ist ein kompletter Kino-Neubau, eröffnet wurde es am 10.10.2001.

Unser Arthouse-Konzept bedeutet: wir verbinden den Charme und die Individualität der Filmkunst-Programmkinos mit der modernen Architektur und dem Komfort der Multiplexe, erweitert mit einer großen Restaurant-Gastronomie inklusive Biergarten (Kinocafé Garbo) auf dem Kinodach. 2004 konnten wir - H.-Christian Saßnick und Hermann Thieken - das Cinema-Arthouse zudem um eine eigene Veranstaltungs-Gastronomie, das "BlueNote", erweitern. Dadurch konnten wir die kulturellen Zusatzangebote (Konzerte, Lesungen, Improvisationstheater, Diskussionsforen) konsequent ausbauen und professionalisieren. Damit ist das "ARTHOUSE" konzeptionell abgerundet zu einem großen Kultur-Zentrum, zu einem gelebten Arthouse eben. Andere werben oft mit "Kino & mehr…" – wir haben es verwirklicht.

Das Cinema-Arthouse verfügt insgesamt über 858 Plätze, aufgeteilt auf 5 Kinosäle. Das Premierenkino (Kino 3) hat 309 Plätze, Kino 2 hat 202 Plätze, Kino 1 hat 168 Plätze, es folgen die Säle 5 mit 105 Plätzen und 4 mit 74 Plätzen. Ergänzt werden diese Kinos durch großzügige Foyers auf zwei Ebenen, durch das Kinocafé "Garbo" (150 Plätze), die Veranstaltungsgastronomie „BlueNote“ (150 – 200 Plätze), den Biergarten auf der Dachterrasse (ca. 200 Plätze) und schließlich durch eine Tiefgarage direkt unter dem Kino mit rund 200 Stellplätzen auf zwei Ebenen. Die Gesamtfläche für den Kino- und Gastrobetrieb beträgt 2.800 qm.

Alle Kinosäle sind akustisch getrennt, mit hochwertigen Sesseln ausgestattet, mit ansteigenden Sitzreihen, großem Reihenabstand (1,20 m) und Bühnen jeweils vor den Leinwänden. Sie sind voll klimatisiert und mit Akustikmaterial nach THX-Norm ausgestattet. Die digitalen Tonanlagen (Dolby und DTS und THX-Wand in Kino 3) und lichtstarke Projektoren (1 x 5000 KW, 2 x 3000 KW, 2 x 2000 KW) sorgen für ein perfektes Kinoerlebnis - das nämlich auch für inhaltlich anspruchsvolle Filme von Bedeutung ist! Ab November 2009 gibt es auch eine digitale 3D-Projektion!

Zum "Arthouse"-Konzept gehört auch die moderne Architektur mit gewölbten Dächern, aufwändiger Verglasung im Foyer- und Cafébereich und vielen runden Formen. Die Decke im Eingangsfoyer etwa ist bewusst wie eine Filmspule gestaltet (s. Foto unten)!

Durch ein vielfältiges Kinder-, Jugend- und Familienprogramm, durch zahlreiche Schulvorstellungen, durch Dokumentationen, Originalfassungen, Filmreihen, Matinee-Vorstellungen und durch ein Abendprogramm von Filmkunst bis zum gehobenen Unterhaltungskino sprechen wir viele unterschiedliche Zielgruppen an. Die Durchmischung des Publikums, die Kommunikation der Generationen findet im Cinema-Arthouse tatsächlich statt!

Durch viele Einzelaktionen wie Vorpremieren, Schulkinowochen, Regisseurbesuche, Filmgespräche, Filmreihen und durch die gute Zusammenarbeit mit örtlichen Institutionen (Schulen, Festivals, VHS, Kirchen) usw., aber auch durch unsere vielfältigen gastronomischen und kulturellen Zusatzangebote laufen viele Filme in Relation zur Größe der Stadt (Osnabrück hat "nur" 160.000 Einwohner) überdurchschnittlich gut. Durch unser breites Programm (neben den Filmkunsttiteln spielen wir auch „Harry Potter“ und „Ice Age“ und auch kultige Blockbuster wie „James Bond“, „KeinOhrHasen“ u.a.) schaffen wir es, auch vermeintlich nicht so starke Filme „mitzuziehen“. Insgesamt wird das Filmprogramm von 80 bis 100 (!) Sondervorstellungen pro Jahr begleitet. Desweiteren gibt es noch mal bis zu 100 Sonderveranstaltungen im Bereich Konzerte, Lesungen, Theater, Kabarett.

Der Anteil deutscher Filme liegt bei 30 – 40 Prozent, der Gesamtanteil deutsch-europäischer Filme im Cinema-Arthouse liegt nach Besuchern und auch nach Anzahl der Vorstellungen bei rund 60 Prozent.


Das BlueNote“ im Cinema-Arthouse

Nach dem berühmten Jazzlabel benannt, ist unsere Veranstaltungsgastronomie BlueNote im Cinema-Arthouse viel mehr als nur ein Jazzclub. Hatten wir früher vereinzelte Kulturveranstaltungen direkt im Kinosaal, so können wir diese jetzt in einer eigens umgebauten zusätzlichen Räumlichkeit auf über 300 qm regelmäßig und professionell stattfinden lassen. Mittlerweile finden 2 – 3 mal wöchentlich für jeweils bis 200 Besucher unterschiedlichste kulturelle Veranstaltungen statt. Die hochwertige Ausstattung mit Tonanlagen für Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, der Loungecharakter mit warmen Holztönen zum Entspannen, der hauseigene Bechstein-Flügel, die ausgesuchte und umfangreiche Getränkekarte machen das BlueNote zu einem attraktiven Club und runden in idealtypischer Weise unsere Cinema-Kinos zu einem ARTHOUSE-Zentrum ab!

Sonderveranstaltungen sind u.a. Jazz-Konzerte (u.a. waren Bennie Wallace und Chris Potter zu Gast), Weltmusik- und Blues-Konzerte, Lesungen (u.a. Daniel Kehlmann mit „Die Vermessung der Langsamkeit“, Jutta Ditfurth mit „Ulrike Meinhof. Die Biographie“, Uwe Tellkamp mit „Der Turm“), Improvisationstheater, Kabarett, Diskussionsforen wie z.B. das „Philosophische Café“ in Zusammenarbeit mit der Universität Osnabrück.

Zu den fünf Leinwänden im Cinema-Arthouse gehört im übrigen noch das Filmtheater Hasetor, unser „Stammhaus“, das wir seit 1986 als Filmkunst- und Programmkino betreiben und jetzt programmatisch mit dem Cinema-Arthouse zusammen disponieren, quasi als sechste Leinwand. 

"PROGRAMMKINOS IN DEUTSCHLAND" -
Deutschlands Arthouse-, Filmkunst- und Programmkinos stellen sich vor!

Alphabetisch sortiert nach den Orten (siehe Alphabet) oder auf der Deutschlandkarte fiinden Sie hier - z.T. mit einer SELBSTDARSTELLUNG - die Mitgliedskinos der AG Kino – Gilde deutscher Filmtheater.