Programmkinos in Deutschland
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
   (Nach Ortsnamen)
Endstation Kino
Wallbaumweg 108
44894 Bochum
Mitgliedstatus AG Kino-Gilde:ordentlich
Plätze:89
Tel.:0234-6871620
Fax:0234-6871699
E-Mail:info@endstation-kino.de
Webseite:www.endstationkino.de



SELBSTDARSTELLUNG:

Endstation Kino

Im Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Fon: 0234-6871620
Fax: 0234-6871699
www.endstation-kino.de
info@endstation-kino.de


Das Kino
Das Endstation Kino eröffnete 1988 als Programmkino und Erstaufführungshaus für Filmkunst im denkmalgeschützten Gebäude des Kulturzentrums „Bahnhof Langendreer“. Tatsächlich ist das Haus ein ehemaliges Bahnhofsgebäude, der Kinosaal und das dazugehörige Kino-Café befinden sich im umgebauten Bereich des ehemaligen Wartesaals der 1. Klasse. Im Gebäude gibt es neben Seminarräumen und zwei Veranstaltungshallen für Konzerte, Kabarett und Disco auch eine Gastronomie mit Restaurantbetrieb.

Durch die nahe S-Bahn-Station (keine 5 Gehminuten) und Bushaltestellen direkt vor der Haustür verfügen wir trotz unserer „Vorstadtlage“ über eine ausgezeichnete öffentliche Anbindung an die Bochumer Innenstadt, die ca. 8 km entfernt liegt.

Auszeichnungen
Seit 1990 wurde das Endstation Kino beständig mit Filmprogrammpreisen durch die Filmstiftung NRW und das BKM auf Landes- und Bundesebene bedacht, Auszeichnungen gab es auch für das Dokumentarfilm- und Kinderprogramm.

Das Programmkonzept
Unser Programm-Credo lautet knapp gesagt: „Alles außer Mainstream“, bevorzugt im Original mit Untertiteln. Wir verfolgen eine lebendige Mischung aus Anspruch und Unterhaltung, wobei das eine das andere bekanntlich nicht ausschließt. Von der höchsten Filmkunst bis zum trashigsten Underground ist bei uns bereits alles durch die Projektoren gelaufen. Das Kino hat ein Festprogramm - wir programmieren für jeden Monat unsere Filme zu fixen Terminen. Dabei verfügen wir über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an deutschen und europäischen Produktionen

Zum Programmkonzept gehört Filmkunst (sowohl Spielfilme als auch Dokumentarfilme) aus allen Kontinenten und allen Jahrzehnten (Repertoirefilme). Jeden Monat spielen wir aktuelle Filme aus dem breiteren Arthaus-Bereich im Original mit Untertiteln (bei englischsprachigen Filmen je nach Kopienverfügbarkeit auch ab und an ohne Untertitelung) nach - von Almodóvar über die Coen-Brüder bis Zhang Yimou.

Wir präsentieren thematische Filmreihen und bieten Film-Einführungen wie Filmgespräche mit Filmschaffenden oder Referenten. In Kooperation mit dem Kommunalen Kino der VHS Bochum (KoKi) zeigen wir einmal im Monat unter dem Motto „Déjà Vu“ einen Repertoire-Klassiker mit Einführung und Filmgespräch. Dazu gehören alte Raritäten aus Film-Archiven genauso wie modernes Repertoire.

Jeden Sonntag gibt es im KinderKino um 15 Uhr einen Kinderfilm, vom Astrid-Lindgren-Klassiker bis zum neuen Animationsfilm - für € 3,50 pro Person.

Das Endstation Kino ist regelmäßiger jährlicher Festival-Ort von „Blicke aus dem Ruhrgebiet – Regionales Festival für Video und Film“. Mehr Infos dazu finden sich unter www.blicke.org

Eine Auswahl unserer Kooperationspartner im Programmbereich
- Kommunales Kino der VHS Bochum (KoKi)
- dfi – Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW
- Ruhr-Universität Bochum
- Institut für Psychotronik
- Universität Dortmund
- Bochumer Symphoniker
- Ruhr Triennale
- Rosa Strippe e.V.
- Madonna e.V.

Programmzeiten
Wir spielen täglich eine Haupt- wie Spätvorstellung (in der Regel um 19.30 Uhr / 21.30 Uhr – Abweichungen bei Überlängen möglich), von Ende Oktober bis Anfang März gibt es zusätzlich eine tägliche 17.30 Uhr-Vorstellung (auch hier Abweichungen möglich).

Schul- und Sondervorstellungen
- bieten wir nach Absprache zu vergünstigten Konditionen tagsüber an.

Barrierefrei
Unser Kino befindet sich im Erdgeschoss und ist auch für Rollstuhlfahrende gut zugänglich.

Eintrittspreise
Unsere aktuellen Eintrittspreise entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Das Konzept sieht faire Preise an allen Tagen vor. Ermäßigung gewähren wir gegen Ausweisvorlage für SchülerInnen, Studierende, RentnerInnen, Behinderte, Geringverdienende.
Für häufig kommende Filmfans bieten wir ein übertragbares Kino-Abo für 10 Vorstellungen an – der Eintrittspreis pro Vorstellung vergünstigt sich dadurch.


Programm-Informationen
- gibt’s im Internet unter www.endstation-kino.de

Neben unserem gedruckten, monatlich erscheinenden Filmprogramm, das in Kulturhäusern, Kneipen etc. ausliegt, bieten wir einen Email-Newsletter mit angehängter pdf-Datei an, der einmal im Monat verschickt wird. Auch sehr kurzfristige Programm-Änderungen (z.B. die Sprachfassung der Filme etc.) geben wir so direkt bekannt.

Kinokarten können telefonisch oder per Email vorbestellt werden.

Betreiber
Bahnhof Langendreer e.V.
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Kinoleitung, Programmgestaltung
Andrea Gollnow, Anke Teuber

Verleihbezirk
Düsseldorf / NRW

Einwohnerzahl Bochum
Ca. 400.000

Kinoausstattung
1 Saal, 86 Plätze

Filmprojektion
35mm (Überblendbetrieb) in den Formaten 1: 2,35 (Scope) / 1: 1,85 / 1: 1,66 / 1: 1,37
16mm (sehr selten)
In seltenen Ausnahmefällen DVD (im Programm gekennzeichnet)

Ton
Dolby SR / Dolby Stereo / Mono


"PROGRAMMKINOS IN DEUTSCHLAND" -
Deutschlands Arthouse-, Filmkunst- und Programmkinos stellen sich vor!

Alphabetisch sortiert nach den Orten (siehe Alphabet) oder auf der Deutschlandkarte fiinden Sie hier - z.T. mit einer SELBSTDARSTELLUNG - die Mitgliedskinos der AG Kino – Gilde deutscher Filmtheater.