NEU in Programmkinos
Lady Bird
Greta Gerwigs Coming-of-Age-Drama – 5-fach OSCAR nominiert
The King - Mit Elvis durch Amerika
Musikalisches Road-Movie auf den Spuren von Elvis Presley
Zeit für Utopien
Über vier Menschen und wie sie ein neues Gesellschaftmodell leben
Arrhythmyia
Russisches Drama um ein Paar und dessen wechselhafte Beziehung
Farewell Halong
Dokumentation über die Zwangsumsiedlung des schwimmenden Dorfs in der Halong-Bucht
Kindheit
Über eine ganz andere Möglichkeit der Erziehung
SPK Komplex
Über Wolfgang Hubers „sozialistisches Patientenkollektiv“ in den 70er-Jahren
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
Madame Aurora und der Duft von Frühling
Wenn Frau älter wird… Komödie über Sehnsüchte, Loslassen, Freundschaften und Neuanfänge
Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus
Umfassende Doku anlässlich des bevorstehenden 100jährigen BAUHAUS-Jubiläums
Maybe, Baby!
Deutsche Indiependentkomödie über das Erwachsenwerden der Thirtysomethings
Eldorado
Markus Imhoofs persönlicher Blick auf die Flüchtlingskrise
Citizen Animal
Dokumentation über eine Familie, die den Tieren ihre Stimme gibt
Grain - Weizen
Nach „Bal – Honig“ der neue Film von Regisseur Semih Kaplanoglu
Warum Siegfried Teitelbaum sterben musste
Crowdfunding-finanzierte deutsche Killer-Komödie
Djam
Französisches Drama um zwei junge Frauen in Istanbul
Draußen in meinem Kopf
Über die Freundschaft eines Gelähmten zu seinem Betreuer
nachrichten
Lichtblick 2 erblickt das Licht der Welt
(20.4.2018)
Am 2. Mai eröffnet in Berlin im ehemaligen Downstairs Kino in der Schliemannstr. 15 (Berlin-Prenzlauer Berg) die Crew des Lichtblick-Kinos in Kooperation mit dem Cafe Chaostheorie das Kino Saal 2. Mit 25 Plätzen ist Saal 2 nochmals kleiner als das Mutterschiff Lichtblick. „Manche reden schon vom kleinsten Programmkino über zwei Postleitzahlen oder von der kleinsten Kinokette der Welt“, so die Macher. Und weiter: „Für uns als Kinomacher ist es einfach eine Freude, eine schöne Spielstätte wiederzubeleben. Und mit unserer erfolgreichen Erfahrung im Rücken sind wir uns sicher, dieses Format zu einer weiteren cineastischen Oase im Kiez entwickeln zu können.“
AG Kino-Gilde startet Projekt „Grünes Kino“
(19.4.2018)
Nachhaltigkeit und Klimaschutz beim Kinobetrieb stehen im Fokus des jüngsten Projektes der AG Kino-Gilde e.V., das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und dem Umweltbundesamt (UBA) bis Ende 2019 gefördert wird. „Viele Programmkinos in Deutschland übernehmen schon jetzt Verantwortung für den Klima- und Umweltschutz“, so der Vorsitzende der AG Kino-Gilde, Christian Bräuer. „In den vielfältigen Programmplänen stehen immer wieder Filme und Dokumentationen rund um das Thema Nachhaltigkeit. Es gibt auch eine hohe Bereitschaft die eigenen Betriebsabläufe neu zu betrachten und damit aktiv zum Umweltschutz beizutragen. Mit diesem Pilotprojekt wollen wir die Kinos dabei unterstützen.“ Die Projektkoordination übernimmt die Diplom-Ing. für Umweltechnik Korina Gutsche (Foto). Sie arbeitete die letzten fünf Jahre als Dozentin, Beraterin und Productionmanagerin Sustainability im Medienbereich.
"100 Jahre Bauhaus"-Kinotour
(19.4.2018)
Das 100-jährige Bestehen des Bauhauses steht im nächsten Jahr an – dazu gibt es jetzt den umfassenden Dokumentarfilm VOM BAUEN DER ZUKUNFT – 100 JAHRE BAUHAUS, der am 26. April im Verleih von Neue Visionen startet. Zu den bundesweiten Premieren sind die Filmemacher Niels Bolbrinker und Thomas Tielsch auf Kinotour und stellen ihre Doku persönlich vor. – Die Termine:
Erstes Kino in Saudi-Arabien eröffnet
(19.4.2018)
Am Mittwoch wurde nach rund 40 Jahren  in Riad das erste Kino eröffnet - mit einem amerikanischen Blockbuster. Der SPIEGEL berichtet darüber und sprach mit dem saudiarabischen Filmemacher Mahmoud Sabbagh über die Situation im Land. - Der ganze SPIEGEL-Bericht (des früheren Programmkino.de-Korrespondenten Oliver Kaever) hier...
Kinotour mit "Maybe, Baby!"
(17.4.2018)
Beim ACHTUNG BERLIN-Festival hatte am vergangenen Freitag die Independent-Komödie „übers Erwachsenwerden jenseits der 30“ MAYBE, BABY! Premiere. Nahezu das komplette Filmteam rund um Regisseurin und Hauptdarstellerin Julia Becker und Produzentin Frauke Kolbmüller war mit am Start. Regisseurin und Filmteam touren ab jetzt durch verschiedene Kinos, offizieller Kinostart ist am 26. April (Verleih W-Film).
Arthouse-Charts: "3 Tage in Quiberon" neue Nr. 1
(17.4.2018)
Ein vielbeachteter Berlinale-Auftritt, sehr gutes Presseecho und 10 Filmpreis-Nominierungen haben geholfen: 3 TAGE IN QUIBERON, Emily Atefs sensibler "Romy Schneider"-Film mit einer überragenden Marie Bäumer, ist mit Abstand die neue Nr. 1 der Arthouse-Charts. (Wir drücken die Daumen für die Verleihung beim Deutschen Filmpreis). Weitere Neustarts sind auf Platz 4 DAS ETRUSKISCHE LÄCHELN und auf Platz 5 WILDES HERZ.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Anmeldestart zum Kongress „Vision Kino 18“
(16.4.2018)
VISION KINO lädt zum siebten Mal zum Kongress „Vision Kino 18“ ein. Die bundesweit wichtigste Konferenz zu Film, Kompetenz und Bildung findet vom 21. bis 23. November 2018 im Kaisersaal in Erfurt statt. Die Anmeldung  zum Kongress ist online ab sofort möglich unter
https://lcem.lab-concepts.de/registration/vision-kino-2018
"Eldorado"-Kinotour mit Markus Imhoof
(16.4.2018)
Zum Start seines Dokumentarfilms ELDORADO (Majestic/Fox) am 26. April geht der Oscar-nominierte Filmemacher Markus Imhoof auf deutschlandweite Kinotour . "Eldorado" hatte seine Weltpremiere im Berlinale-Wettbewerb außer Konkurrenz und bekam eine lobende Erwähnung beim Amnesty International-Filmpreis). Mit "Eldorado" bringt Markus Imhoof eine eigene Perspektive in die sogenannte „Flüchtlingsdebatte“, indem er aktuelle Ereignisse mit seiner eigenen Geschichte verknüpft. Seine Fragen nach gesellschaftlicher Verantwortung in der heutigen Welt führen ihn zurück zu den Erlebnissen seiner Kindheit und seiner ersten Liebe. - Die Termine der Kinotour:
Neuer Gilden-Dienst
(16.4.2018)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Eldorado", "A Beautiful Day", "Maybe, Baby", "Djam" und "Citizen Animal" hier...
6. Transgender-Filmfestival in Kiel
(13.4.2018)
Vom 17. bis 21. April findet erneut das Transgender-Filmfestival Kiel zu den Themen Crossdressing und Transsexualität u.a. im Traum-Kino und im Kino in der Pumpe statt. Als deutsche Erstaufführung sind zu sehen "Venus" von Eisha Marjara aus Kanada (Pro-Fun), "Sidney & Friends" von Tristan Aitchison zum Thema Intersex und Transgender in Kenia, "My Nature" von Gianluca Loffredo und Massimiliano Ferraina über eine Italienreise, die zur Selbstfindung wird, und "Real Boy" von Shaleece Haas, die Doku über die Veränderung eines Jugendlichen und seiner Mutter. Ein Highlight desProgramms ist auch "Eine fantastische Frau" von Sebastian Lelio aus Chile (Piffl-Medien), der im März mit dem Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet wurde, ein Sympathieträger, der sehr viel zur Akzeptanz beigetragen hat. - Infos: www.transgender-film-festival.de
Romy Bäumer Atef
(12.4.2018)
Heute läuft Emily Atefs "Romy-Schneider"-Film 3 TAGE IN QUIBERON (Prokino) in den Kinos an, der auf der Berlinale viel Lob erntete und jetzt aktuell für 10 (!) deutsche Filmpreise nominiert ist. Aktuell gibt es verschiedene Interviews mit den Filmemacherinnen, u.a. ein Interview mit Regisseurin Emily Atef in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG und eins mit Hauptdarstellerin Marie Bäumer im TAGESSPIEGEL BERLIN.
AG Kino: Kinolandkarte Deutschland
(11.4.2018)
Die AG Kino-Gilde, der Verband der deutschen Filmkunst- und Programmkinos, ist nicht nur in den Großstädten, sondern auch in vielen kleineren Orten vertreten. Nun hat die AG Kino-Gilde eine neue Kino-Deutschlandkarte erstellt, in der alle Mitgliedskinos zu finden sind. Schauen und finden Sie selbst…
zur KINOLANDKARTE hier…
Arthouse-Charts: "Transit" neue Nr. 1
(10.4.2018)
Schade, sehr schade! Nach einem quälend langen Winter war das erste sommerliche Wochenende natürlich Gift für den Kinobesuch - was insbesondere "Transit" zu spüren bekam: er hatte einen starken Start, der bei anderem Wetter sicherlich noch viel stärker gewesen wäre. Aber auch so reichte es klar und deutlich für Platz 1 der Arthouse-Charts und um nach 6 Wochen "Die Verlegerin" auf Platz 2 zu verweisen.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Wenders-Interview
(9.4.2018)
Auf der Berlinale lief Wim Wenders' "Der Himmel über Berlin" in einer restaurierten Fassung und in wenigen Wochen, am 14. Juni, startet (im Universal Filmverleih) sein neuester Dokumentarfilm "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes". Programmkino.de-Korrespondent Dieter Oßwald sprach mit Wenders über "nostalgische Gefühle" beim Film von einst und über die Begegnung mit Papst Franziskus jetzt. - Das ganze Interview in der SÜDWESTPRESSE hier...
Neuer Gilden-Dienst
(9.4.2018)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "SPK Komplex", "Arrhythmia", "Solange ich atme", "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums" und "Die Pariserin: Auftrag Baskenland" hier...
Kinotour "Zeit für Utopien"
(6.5.2018)
Klimawandel, wirtschaftliche Ausbeutung der Natur und des Menschen, eine weltweit ungerechte Vermögensverteilung und all ihre Folgen – das sind Themen des österreichischen Films ZEIT FÜR UTOPIEN (Verleih Langbein & Partner, Vertrieb Die Filmagentinnen). Noch vor dem Bundesstart am 19. April 2018 besuchen Regisseur Kurt Langbein und ProtagonistInnen aus dem Film viele Städte, um den Film vorzustellen und mit dem Publikum zu diskutieren. - Die Termine der umfangreichen Kinotour:
Christian Petzold im Berliner-Zeitung-Interview
(6.4.2018)
Am gestrigen Donnerstag ist sein auf der Berlinale vielbeachteter Film "Transit", frei nach dem Roman von Anna Seghers", angelaufen. Die BERLINER ZEITUNG sprach mit Regisseur Christian Petzold über den Film, die Entstehung und das Thema des Films. - Das ganze Interview der Berliner Zeitung unter dem Titel „Heimat fordern die, die andere nicht reinlassen“ hier...
„The King“-Kinotour
(5.4.2018)
Am 19.4. startet im Arsenal Filmverleih die Musik-Doku „THE KING – MIT ELVIS DURCH AMERIKA“, dazu gibt es eine Kinotour mit Regisseur Eugene Jarecki. Das musikalische Road-Movie erforscht den amerikanischen Traum durch die Augen von Elvis Presley. 40 Jahre nach dem Tod des King reist der vielfach ausgezeichnete Autor und Regisseur Jarecki anlässlich des Präsidentschaftswahlkampfes in dem alten Rolls Royce des Sängers von New York über Las Vegas bis in den tiefen Süden der USA, um das Land an einem kritischen Wendepunkt seiner Geschichte zu erleben. - Die Termine:
Programmkinomacher mit dem Mikro befragt
(5.4.2018)
Publizistik-Studenten der FU Berlin befassten sich in einem Audio-Projekt mit dem Thema „Wie überleben Programmkinos?“ Sie erkundeten mit dem Mikro in der Hand die Programmkino-Szene Berlins und wollten herausfinden, was die kleinen Filmtheater so besonders macht und ob sie sich in einer Welt großer Kinoketten und Streaming-Dienste behaupten können. Der Beitrag aus »Places and Voices«, der Hörfunksendung des Praxisseminars Hörfunk im Wintersemester 2017 unter der Leitung von Anja Kretschmer, lief auf ALEX BERLIN – nachzuhören hier…
Arthouse-Charts: Diktatoren-Satire auf Platz 2
(4.4.2018)
Würden bei den Arthouse-Charts auch Kinderfime gelistet, stünde JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER ganz klar auf der Poleposition. Aber so bleibt auch am sechsten Wochenende DIE VERLEGERIN sozusagen „auflagenstärkster“ Publikumshit in den Arthouse-Kinos. Auf Platz 2 folgt der Neustart THE DEATH OF STALIN, eine bitterböse Diktatoren-Satire, die durchaus angebracht ist in einer Zeit, in der man definitiv zu viele zu einflussreiche Diktatoren in den täglichen Nachrichten sieht. Nach Kinobesucherschnitt gerechnet, ist THE DEATH OF STALIN sogar die Nummer 1.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...