NEU in Programmkinos
The Kindness of Strangers
Der Eröffnungsfilm der Berlinale 2019
Wild Rose
Portrait, Musikfilm und Liebeserklärung an Countrymusik aus Nashville und Glasgow
Aquarela
Dokumentarfilm über die Macht und Magie des Wasser
All I never Wanted
Satirische Tragikomödie als Spiegelbild der Gesellschaft
Alva
Portugiesisches Arthouse-Kino gefilmt auf 16mm
Madame
Doppelbiografie über einen jungen Mann und seine Großmutter, die allen Konventionen trotzen
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
The Farewell
Tragikomödie über eine chinesische Familie, die der Grossmutter ihre Krankheit verheimlicht
Einsam, Zweisam
Zwei Thirty-Somethings in Paris, deren Lebenswege sich einfach nicht kreuzen wollen
The Peanut Butter Falcon
2 (ungleiche) Freunde, 1 Floß, 1 Traum
Cunningham - Tanz ist Kunst
Dokumentarfilm über den Tanzpionier Merce Cunningham
Holy Spirit
Junges, deutsches, neues Kino
nachrichten
MDM erhöht Mittel für Kinoprogrammpreise
(13.12.2019)
Die nächste Förderanhebung für Kinos kommt von der MDM: Deren Aufsichtsrat beschloss eine Erhöhung der Mittel für die Kinoprogrammpreise um gut 25 Prozent. Ein Signal, das man bei der MDM auch als "Flankierung des Zukunftsprogramms" sehen will. MDM-Geschäftsführer Claas Danielsen (Foto) hatte bereits bei der Verleihung der Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland im September seiner Hoffnung Ausdruck verliehen, beim Etat für das kommende Jahr noch etwas draufsatteln zu können. Und tatsächlich beschloss der MDM-Aufsichtsrat bei seiner Sitzung am 4. Dezember, die Mittel für die Kinoprogrammpreise ab 2020 von 79.500 auf 100.000 Euro zu erhöhen.
Cunningham-Kinotour
(11.12.2019)
Am Donnerstag, den 19.12.19 startet Alla Kovgans Kinodokumentarfilm CUNNINGHAM über den berühmten Choreographen und Tänzer Merce Cunningham (Camino Filmverleih). Alla Kovgan wird mit Ihrem Film auf kleine Kinotour gehen: Di., 17.12.19 Hamburg Zeise 19:30 Uhr; Mi., 18.12.19  Berlin Kant 20:00 Uhr; Do., 19.12.19 Düsseldorf Atelier 20:00 Uhr; Sa., 21.12.19 Heidelberg Gloria 15:00 Uhr; Sa., 21.12.19 Frankfurt Cinema 18:30 Uhr; So., 22.12.19 Stuttgart Bollwerk 13:00 Uhr.
Arthouse-Charts: Außergewöhnliche Rainy Days
(10.12.2019)
Woody Allen hat einfach seit Jahrzehnten (!) sein Stammpublikum in den Arthouse-Kinos – und so hat auch sein neuester Film A RAINY DAY IN NEW YORK (ganz unangefochten von den Me-Too-Vorwürfen) es auf Platz 1 der deutschen Arthouse-Charts geschafft, und das mit insgesamt über 50 Filmen und jetzt im Alter von 84 Jahren. Auf Rang zwei gleich dahinter platzierte sich das Drama ALLES AUSSER GEWÖHNLICH vom „Ziemlich beste Freunde“-Team, das von Sozialarbeitern in Paris erzählt und ihrem unermüdlichen Engagement für die Außenseiter der Gesellschaft. Die überaus gelungene Jugendbuchbestseller-Verfilmung AUERHAUS kam nicht durch zum Publikum und landete nur auf Platz 10.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(9.12.2019)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Holy Spirit", "The Farewell", "Freies Land" und "Little Joe – Glück ist ein Geschäft" hier...
Europäische Filmpreise 2019
(8.12.2019)
In Berlin wurden am Samstagabend die Europäischen Filmpreise vergeben – großer Gewinner war THE FAVOURITE, der als bester europäischer Film 2019 ausgezeichnet wurde und u.a. die Preise für die beste Regie an Yorgos Lanthimos und für die beste Darstellerin an Olivia Colman erhielt. Für das beste Drehbuch wurde Celine Sciamma geehrt für „Porträt einer jungen Frau in Flammen“, als beste Doku wurde „Für Sama“ ausgezeichnet. – Alle Preise auf der Website der European Filmacademy...
Kasseler Programmkinomacher Frank Thöner †
(5.12.2019)
Die Kasseler Programmkinomacher trauern um ihren Freund und Kollegen Frank Thöner, der nach kurzer, schwerer Krankheit in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 2019 im Alter von 59 Jahren gestorben ist. Frank Thöner hat 40 Jahre lang das kulturelle Leben der Stadt Kassel mitgeprägt und aus seiner Hingabe und Leidenschaft seinen Beruf gemacht.
Vision-Kino-Infos für Schulen
(5.12.2019)
Vision Kino, das Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, empfiehlt aktuell drei Filme, die sich ganz besonders für Schulvorstellungen anbieten und hat dazu entsprechende pädagogische Filmtipps vorbereitet: für AUERHAUS (“Eine gelungene Verfilmung des Bov-Bjergs-Jugendbuch-Bestsellers …ein zeitloser Film übers Erwachsenwerden und das Leben mit Depressionen.” WDR); für THE PEANUT BUTTER FALCON (Ein junger Mann mit Down-Syndrom auf abenteuerlicher Reise durch den Süden der USA); für ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL (Caroline Links sensible Verfilmung des Judith-Kerr-Bestsellers).
Leopold Grün wird neuer Geschäftsführer der VISION KINO
(4.12.2019)
Nach gemeinsamem Beschluss des Aufsichtsrats und der Gesellschafterversammlung übernimmt Leopold Grün ab 16. Januar 2020 die Geschäftsführung der Vision Kino gGmbH. Der Filmemacher, Medienpädagoge und zuletzt Geschäftsführer der AG Verleih folgt in dieser Position auf Sarah Duve, die die von der BKM, der FFA und der Filmwirtschaft getragene Initiative zur bundesweiten Vermittlung der kulturellen Filmbildung als führende Institution aufbaute.
Mecklenburg-Vorpommern wird zum Kinoland
(4.12.2019)
Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern setzte am Montag ein beeindruckendes Zeichen für Kino- und Programmvielfalt als Basis für eine lebendige Kulturvielfalt im Flächenstaat. Nicht nur das erstmals der Kinokulturpreis ausgerichtet und damit 20 Kinos im Land für ihre engagierte Arbeit ausgezeichnet wurden, zugleich kündigte Dr. Heiko Geue, Chef der Staatskanzlei in Mecklenburg-Vorpommern an, dass das Land im Doppelhaushalt 2020/21 jeweils 200.000 Euro für die Kofinanzierung des von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien geplanten Zukunftsprogramms Kino bereitstellen wird.
Die AG Kino-Gilde begrüßt diesen Schritt ausdrücklich, wird das Land, das bislang noch gar keine Kinoförderung hatte, damit doch zu einem Vorreiter beim Zukunftsprogramm Kino. Bei der Verleihung der Kinokulturpreise wurde deutlich, wie vielfältig die Arbeit der unterschiedlichen Kinos in Mecklenburg-Vorpommern ist. "Die Bündelung der Film- und Kinoförderung in der Staatskanzlei war ein wichtiger Schritt", so der Verbandsvorsitzende Christian Bräuer. "Mit dem Kinokulturpreis und dem Zukunftsprogramm eröffnen sich für die Filmtheater neue Perspektiven für Investitionen und Programmgestaltung, die ganz sicher der Infrastruktur und Lebensqualität im Land zu Gute kommen."
Erst am Montag haben die drei Kinoverbände AG Kino - Gilde, Bundesverband kommunale Filmarbeit und HDF Kino an alle Ministerpräsidenten geschrieben und für die Kofinanzierung des Zukunftsprogramms geworben.
Europa Cinema sucht Jury-Mitglieder
(4.12.2019)
Das europäische Kinonetzwerk Europa Cinemas sucht Jury-Mitglieder für 5 europäische Filmfestivals: Berlinale-Panorama 20. Februar – 1. März 2020, Cannes Filmfestival 12. – 23. Mai 2020, Internationales Filmfestival Karlovy Vary 3. – 11. July 2020, Locarno Filmfestival 5. – 15. August 2020 und Filmfestival Venedig 2. – 13. September 2020. Interessierte Kinomacher, die Teil dieser Europa-Cinemas-Jurys werden möchten, können sich bewerben per Mail an: communication@europa-cinemas.org.
Erstmals Kinokulturpreis im Mecklenburg-Vorpommern vergeben
(3.12.2019)
Am Montagabend wurden zum ersten Mal in Mecklenburg-Vorpommern engagierte Kinos mit dem Kinokulturpreis ausgezeichnet. Die Verleihung fand statt im Lichtspieltheater Wundervoll in Rostock. Mit dem Kinokulturpreis MV werden insbesondere Kinos ausgezeichnet, die auch ausgewählte deutsche und europäische Filme zeigen sowie Kinder- und Jugendfilme, Dokumentarfilme, Kurzfilme oder Filmklassiker präsentieren. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 EUR in den Kategorien „gewerbliche“ und „nicht-gewerbliche Spielstätten“ stellt die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern im Wege der Projektförderung zur Verfügung. Projektträgerin ist die FILMLAND MV gGmbH in Schwerin unter Federführung von Geschäftsführer Volker Kufahl, der selbst Kinobetreiber in Braunschweig/Niedersachsen ist.
Arthouse-Charts: Die schönste Zeit im Kino
(3.12.2019)
Daniel Auteuils Sehnsucht, die Zeit zurückzudrehen, ist angekommen beim Publikum: DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS ist die neue Nr. 1 in den deutschen Arthouse-Charts. Auf Platz 3 kam DER LEUCHTTURM. Auf Platz 6 schaffte es die Doku "Aretha Franklin: Amazing Grace" und auf Platz 10 "Mein Ende. Dein Anfang".
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
FFA-Kinoförderung u.a. für AG-Kino-Kinocoach
(2.12.2019)
In der vierten und letzten Sitzung des Jahres bewilligte die FFA-Kinokommission 4.508.332 Euro für 90 Projekte, darunter drei Wiedereröffnungen, fünf Erweiterungen, 80 Modernisierungen und zwei außergewöhnliche oder beispielhafte Werbe- bzw. Marketingmaßnahmen: gefördert wird das Projekt „Kinocoach“ der AG Kino – Gilde e.V.,  eine Maßnahme zur Vernetzung von Landkinos, um Ressourcen und Kompetenzen zu bündeln. Außerdem erhält die Cineplex Deutschland GmbH & Co. KG Fördergelder für die Entwicklung eines Kundenbindungsprogramms.
Neuer Gilden-Dienst
(2.12.2019)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Aquarela", "Madame", "Supervized" und "Die glitzernden Garnelen" hier...
FFF Bayern: Bekenntnis zur Zukunft des Kinos
(29.11.2019)
Unter dem Motto "Bekenntnis zur Zukunft des Kinos" zeichnete der bayerische Filmfernsehfonds 60 Filmtheater aus. Im Historischen Rathaus in Landsberg am Lech überreichte Digitalministerin Judith Gerlach gestern mittag die Urkunden an 60 Filmtheaterbetreiber/innen aus ganz Bayern. Die Spitzenprämie ging an Matthias Helwig für sein Kino Breitwand in Gauting.
Neue EU-Kommissarin trägt „Kultur“ im Namen
(28.11.2019)
Die neu gewählte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat bekannt bekanntgegeben, dass das Portfolio von EU-Kommissarin Mariya Gabriel die Bezeichnung „Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend“ führen werde. Es wird damit jetzt also doch die „Kultur“ im Namen tragen, nachdem ursprünglich die Bezeichnung „Innovation und Jugend“ vorgesehen war.
AG Verleih: Neuer Vorstand gewählt
(26.11.2019)
Im Rahmen der Mitgliederversammlung der AG Verleih, des Verbandes unabhängiger Filmverleiher, wurde ein neuer Vorstand gewählt: Unter dem wiedergewählten Vorsitz von Björn Hoffmann (Pandora Filmverleih) bestimmen in den nächsten zwei Jahren Michael Kölmel (Weltkino), der erstmals in den Vorstand gewählt wurde, sowie Torsten Frehse (Neue Visionen), Hans-Christian Boese (Piffl Medien), Alexandre Dupont-Geisselmann (Farbfilm), Joachim Kühn (Real Fiction) und Michael Höfner (GMfilms) die Geschäfte des Verbandes von 33 unabhängigen Verleih-Unternehmen. „Entscheidend wird sein, dass wir im kommenden Jahr die Novellierung des Filmförderungsgesetzes so begleiten, dass sich die Bedingungen hin zu mehr Sichtbarkeit unserer Filme verändern!“, so Björn Hoffmann der Vorstandsvorsitzende der AG Verleih.
Arthouse-Charts
(26.11.2019)
LARA ist auch weiterhin die Nr. 1 der Arthouse-Charts, auch an diesem Wochenende hatten die Neustarts keine durchschlagende Kraft. BERNADETTE landete auf Platz 5, OFFICIAL SECFRETS auf Rang 7. Dafür bekam die meist in Sondervorstellungen eingesetzte Doku DEPECHE MODE viel Besucherzuspruch.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(25.11.2019)
...mit  Filmkritiken von Thomas Engel zu "Alles außer gewöhnlich", "Dicktatorship", "A Rainy Day In New York", "Aretha Franklin: Amazing Grace" und "Hustlers" hier...
Bayerischer Kino-Spitzenpreis für das Breitwand Gauting
(21.11.2019)
Der FFF FilmFernsehFonds Bayern zeichnet 60 Filmtheater in ganz Bayern für ihr herausragendes Programm mit der erneuten Rekordsumme von 415.000 Euro aus. Die Spitzenprämie geht an das Breitwand Kino in Gauting. Die Verleihung der Urkunden findet am 28. November 2019 durch Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach in Landsberg am Lech statt. Der FFF Bayern hat in diesem Jahr die Programmprämien auf 415.000 Euro erhöht und die Summe im vierten Jahr in Folge angehoben. Die Prämien werden in folgenden Kategorien vergeben: 24 x 5.000.- Euro, 29 x 7.500.- Euro , 6 x 10.000.- Euro, 1 x 15.000.- Euro. Nachdem im letzten Jahr die neue Kategorie in Höhe von 10.000 für sechs Kinos eingeführt wurden, konnte jetzt auch noch die Anzahl der Prämien in der Kategorie 7.500 Euro angehoben werden.