NEU in Programmkinos
Foxtrot
Ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury in Venedig
Auf der Suche nach Ingmar Bergmann
Margarethe von Trotta auf den Spuren ihres großen Regieidols
Eye on Juliet – Im Auge der Drohne
Vom europäischen Filmkritikerverband in Venedig als Bester Film ausgezeichnet
Ryuichi Sakamoto: Coda
Über den Erfinder des japanischen Technopop
Lomo - The Language of many others
Ein junger Blogger verliert den Bezug zur Realität
Los Versos del Olvido - Im Labyrinth der Erinnerung
Ein Friedhofswärter, der sich auf eine skurrile Odyssee begibt
Love, Cecil
Dokumentation über den britischen Fotografen, Bühnenbildner und Grafiker Cecil Beaton
Symphony of Now
Berlin bei Nacht aus dem Blickwinkel verschiedener Künstler
Zama
Drama um einen spanischen Funktionär, der um 1790 in die Provinz versetzt wird
Iuventa
Doku über die Flüchtlingsrettung im Mittelmeer mit dem gleichnamigen Schiff.
DEMNÄCHST in Ihrem Kino
303
Hans Weingartners Roadmovie über zwei junge Leute, die sich langsam, aber sicher einander näher kommen
Nico, 1988
Roadmovie über die letzten Lebensjahre von Christa Päffgen
Könige der Welt
Über den Neustart der Band „Union Youth“
Landrauschen
Der Abräumer beim Max Ophüls-Festival
B12 - Gestorben wird im nächsten Leben
Porträt über die Betreiber einer Raststätte nahe München
nachrichten
OpenAir-Kinotour mit "Grüner wird's nicht"-Machern
(18.7.2018)
Elmar Wepper "hebt ab" und reist durch Deutschland, um seine Feel-Good-Komödie GRÜNER WIRD´S NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON gemeinsam mit seiner jungen Schauspielkollegin Emma Bading, Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Gallenberger sowie Produzent Benjamin Herrmann in mehreren großen Open Air-Kinos deutschlandweit zu präsentieren. Kinostart ist am 30.8. im Verleih von Majestic, Vertrieb über Fox. - Die Termine der Kinotour:
Arthouse-Charts: Ein beständiger Papst
(17.7.2018)
An einem insgesamt schwachen Hochsommer- und WM-Wochenende waren die Besucherzahlen in den Kinos entsprechend niedrig. Am stabilsten ist immer noch Wim Wenders' Doku "Papst Franziskus". Neu einsteigen konnten "Foxtrot" auf Platz 2 und "Auf der Suche nach Ingmar Bergman" auf Platz 8.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(16.7.2018)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Die verborgenen Farben der Dinge", "Gute Manieren", "Papillon" und "Ein Lied in Gottes Ohr" hier...
Neustarts in der Presse
(13.7.2018)
Die gestrigen Filmstarts sind zum Teil sehr positiv in der Presse aufgenommen worden: Der Stern schreibt über FOXTROT: “Natürlich können Sie auch weiter nur Fußball gucken. Was schade wäre, denn dann würden Sie 'Foxtrot' verpassen, einen der brillantesten Filme des Jahres.”  Für die EPD Film ist der Film eine "meisterlich und präzise konzipierte Analyse" und für die FAZ ein "visuell ganz starkes Erlebnis". Für Spiegel.de ist ZAMA der "Film der Woche". Und vor allem ist die Presse begeistert von Margarethe von Trottas AUF DER SUCHE NACH INGMAR BERGMANN. Für den Tagesspiegel ist der Film "wunderbare Montagekunst" und für das Hamburger Abendblatt ist das Ingmar Bergmann Portrait "ein faszinierendes Puzzle zu dessen 100. Geburtstag". Weitere Pressestimmen zu dem Film finden sich hier...
"Egal was kommt" Kinotour
(12.7.2018)
Die Traveller-Doku "Egal was kommt" (Verleih Busch Media Group) von und mit Christian Vogel wird am 2. August bundesweit in den Kinos starten. Es ist die Reise seines Lebens! Noch vor Kinostart - ab dem 17. Juli - geht der Regisseur mit seinem Roadmovie auf große Kinotour.
„...empfehle ich ihnen den Film über Papst Franziskus“
(12.7.2018)
In einem Offenen Brief wendet sich die ehemalige bayerische SPD-Politikerin Renate Schmidt an Horst Seehofer und prangert politisch wie menschlich seine Asylpolitik an - und empfiehlt ihm als Vorsitzenden einer „christlichen“ Partei, zur Besinnung einmal Wim Wenders‘ Papstfilm zu schauen. - Der Offene Brief in der Süddeutschen Zeitung hier...
Arthouse-Charts: Wir bleiben Papst
(10.7.2018)
PAPST FRANZISKUS bleibt auch in der 4. Woche Spitzenreiter in den Arthouse-Charts. Direkt dahinter konnte sich als bester Neustart Jessica Chastain als DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT platzieren. Ebenfalls neu in den Top 10 sind LIEBE BRINGT ALLES INS ROLLEN auf Platz 5 und CANDELARIA - EIN KUBANISCHER SOMMER auf Platz 7. In die Charts nach Kopienschnitt schaffte es auch noch das Coming-Of-Age-Drama MARVIN auf Platz 9.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Halbjahresergebnisse der deutschen Arthouse-Kinos
(9.7.2018)
Unter der Überschrift "Gutes Kino setzt sich durch" hat die AG Kino - Gilde e.V. ihre Ergebnisse des 1. Halbjahrs 2018 bekannt gegeben. Trotz gutem Wetter und Fußball-WM haben die deutschen Arthouse-Kinos einen deutlich geringeren Rückgang bei Besucherzahlen und Umsatz zu verkraften als der Gesamtmarkt: 7,5 % beim Umsatz und 7,9 % bei den BesucherInnen beträgt das Minus bei den Filmkunsttheatern. Etliche Mitglieder der AG Kino - Gilde e.V. können sogar ein stabiles Ergebnis vorweisen. Der Gesamtmarkt hat dagegen einen Rückgang von rund 16,5 % bei BesucherInnen und Umsatz zu verzeichnen.
FFA-Detailanalyse Deutscher Film und 3D 2017
(9.7.2018)
Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat zwei neue Detailanalysen zum Deutschen Film und zum 3D-Film für das Kinojahr 2017 veröffentlicht. Danach verzeichneten Deutsche Filme mit 28 Mio. verkauften Tickets - eine Million mehr als im Jahr davor - ein stärkeres Besuchs- und Umsatzplus als der Gesamtmarkt. Gleichzeitig spielte der Besuch von 3D-Filmen im selben Zeitraum eine weniger wichtige Rolle für den deutschen Kinomarkt als in den Jahren zuvor: 23 Mio. Kinotickets - und damit nur noch fast jeder fünfte Besuch (19%) - entfielen auf einen 3D-Film. Beide Publikationen gibt es hier...
36. Filmfest München Preisträger
(9.7.2018)
Mit einer feierlichen Preisverleihung ging das 36. Internationale FILMFEST MÜNCHEN am Samstag, den 7. Juli 2018 zu Ende. Als Bester internationaler Film wurde der Film „Shoplifters“ von Hirokazu Kore-eda mit dem ARRI/Osram Award ausgezeichnet. „Shoplifters“ gewann dieses Jahr bereits die Goldene Palme in Cannes. Den CineVision Award für den Besten internationalen Nachwuchsfilm bekam „Border“ von Ali Abbasi. Die Jury des internationalen Kritikerverbandes FIPRESCI zeichnete „Alles ist gut“ von Eva Trobisch aus. Die beiden Publikumspreise gingen an „Wackersdorf“ (Bayern 2 und SZ Publikumspreis) und „100% Coco“ (Kinderfilmfest-Publikumspreis). Zudem wurde der One-Future-Preis, verliehen von der Interfilm-Akademie, an „A Letter to the President“ vergeben. Alle Preise und Preisträger finden sich unter www.filmfest-muenchen.de
Neuer Gilden-Dienst
(9.7.2018)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "303", "Endless Poetry", "Könige der Welt" und "Sicario 2" hier...
40 Jahre "kinokino"
(4.7.2018)
"kinokino" feiert 2018 seinen 40. Geburtstag, gestartet wurde es im Januar 1978 als "Kino aktuell". Es ist das wöchentliche Kinomagazin im BR Fernsehen und das dienstälteste Filmmagazin im deutschen Fernsehen. Gewürdigt wird dieses Jubiläum im Rahmen des Förderpreises Neues Deutsches Kino auf dem Filmfest München, aber auch im Fersehen innerhalb des "kinokino extra - Das Beste vom Filmfest München" am Sonntag, den 8. Juli um 18.00 Uhr in 3sat (Mittwoch, 11. Juli, 0.15 Uhr, im BR Fernsehen).
Arthouse-Charts: Simon und die Wunderübung
(3.7.2018)
Auch in der 3. Woche bleibt PAPST FRANZISKUS an der Spitze der Arthouse-Charts. Direkt dahinter konnten sich die Neustarts LOVE, SIMON auf Platz 2 (nach Kopienschnitt sogar auf Platz 1) und DIE WUNDERÜBUNG auf Platz 3 platzieren. Zu kämpfen haben aber alle Filme weiterhin mit dem guten sommerlichen Wetter und der Fußball-WM.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...
Neuer Gilden-Dienst
(2.7.2018)
...mit Filmkritiken von Thomas Engel zu "Auf der Suche nach Ingmar Bergman", "Foxtrot", "Ryuichi Sakamoto: Coda", "Die Farbe des Horizonts" und "Die Frau, die vorausgeht" hier...
„Dummbratzen“ in München
(2.7.2018)
Die Süddeutsche Zeitung berichtet nach dem kritischen Eröffnungsbeitrag beim Filmfest München auch von den entsprechenden Reaktionen - und stellt abschließend fest: „Und so bleibt der Eindruck, dass eine Branche, die sich normalerweise vor allem gerne um sich selbst dreht, im Zweifel auch klar Stellung beziehen kann." Der ganze Artikel hier...
Söder und das Dreigroschen-Messer
(30.6.2018)
Bei der Eröffnung des Filmfests München hat der Kulturreferent der Stadt, die ja Mitveranstalter ist, bei seiner Rede den bayerischen Ministerpräsidenten ziemlich knackig angegangen. Bezugnehmend auf den Eröffnungsfilm „Dreigroschenoper“ sprach er vom „Messer“, das man nicht sehe, und konstatierte mangelndes Denken. - Der Bericht der Süddeutschen Zeitung dazu hier..
Bundeskulturhaushalt steigt auf 1,78 Mrd. Euro
(28.6.2018)
Der Gesamthaushalt 2018 für Kultur und Medien des Bundes steigt nach der entscheidenden Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages auf rund 1,78 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von knapp neun Prozent gegenüber dem Haushalt 2017 und eine erneute deutliche Steigerung in der Amtszeit von Staatsministerin Monika Grütters, die dies als "herausragendes Zeichen für den Wert der Kultur" wertete.
FFA-Kinoförderung: Fördermaßstab entfällt ab sofort
(27.6.2018)
Kinobetreiber, die bei der Filmförderungsanstalt Kinoprojektförderung beantragen, können künftig Fördermittel in Höhe von bis zu 50 Prozent der anerkennungsfähigen Kosten erhalten. Eine entsprechende Richtlinienänderung verabschiedete der FFA-Verwaltungsrat auf seiner jüngsten Sitzung. Danach entfällt ab sofort der bisherige Fördermaßstab, wonach die Förderhöhe im Verhältnis zu den Gesamtkosten eines Projektvorhabens beschränkt wurde. Die FFA-Kinokommission kann Förderhilfen bis zu 200.000 Euro, in Ausnahmefällen bis 350.000 Euro bewilligen. Die neue Regelung gilt auch schon für die beiden in diesem Jahr noch verbleibenden Sitzungen der Kinokommission am 12. September (Einreichtermin 6. Juli) und 15. November 2018 (Einreichtermin 14. September).
Neuauflage der FFA-Studie TOP 75
(27.6.2018)
Die Filmförderungsanstalt hat ihre Studie TOP 75 neu aufgelegt: Danach sind 89,3 Mio. Kinotickets im letzten Jahr in Deutschland für einen der 75 erfolgreichsten Filme im Kino gelöst worden. Damit waren die TOP 75 Filme für drei Viertel aller Ticketverkäufe verantwortlich – unter ihnen mit FACK JU GÖHTE 3 der erfolgreichste Film des Jahres sowie 12 weitere deutsche Produktionen, die zusammen 17,0 Mio. Besucher ins Kino lockten.
Hessischer Preis Nachhaltiges Kino für Bali/Filmladen Kassel
(27.6.2018)
Am Dienstag wurde im Frankfurter Kino Orfeo´s Erben der Hessische Preis für nachhaltiges Kino vergeben. Der Preis und 5 Würdigungen wurden von Patrick Burghardt, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, überreicht. Der mit 5000 € dotierte Preis ging an den Filmladen/Bali Kinos Kassel. Würdigungen gingen an Filmtheater Friedrichsdorf, Capitolkino Witzenhausen, Mal seh´n Kino Frankfurt, Hafen 2 Kino Offenbach und Studentischer Filmkreis Darmstadt.