The Big Jump – Flieg mit uns in 3D

Wirklich fest ist die Wintersportdisziplin des Skifliegens nicht im kollektiven Gedächtnis verankert. Einen Beitrag für eine höhere Bekanntheit der Sportart leistet der Filmemacher Ernst Kaufmann mit der 3D-Dokumentation „The Big Jump“, die mehr als spektakuläre Schanzenabfahrten bereithält. Kaufmann blickt vor, während und nach Wettkampfsituationen hinter die Kulissen des Skifliegens und lässt Athleten wie den österreichischen Weltrekordhalter Stefan Kraft von ihrer Faszination für den Sport berichten.

Webseite: www.kinostar.com

Australien 2019
Regie: Ernst Kaufmann
Mitwirkende: Andreas Wellinger, Richard Freitag, Stefan Kraft, Michael Hayböck, Sven Hannawald, Hanno Settele, Noriaki Kasai
Verleih: Kinostar
Kinostart: 7. März 2019

FILMKRITIK:

Mit einer Geschwindigkeit von rund 100 km/h sausen Skispringer die Schanze hinab, bevor sie zum freien Flug abheben, bei dem der Rekordspringer Stefan Kraft eine Distanz von 253,5 Metern zurücklegte. Der Sprung erfordert höchste Konzentration und hängt entscheidend von den Windverhältnissen ab – das Risiko übler Bruchlandungen ist nie ganz auszuschließen. In Interviews mit dem Sportjournalisten Hanno Settele sprechen Sportler wie der Norweger Daniel-André Tande, der Japaner Noriaki Kasai und der Deutsche Andreas Wellinger über ihren Zugang zum Skifliegen, über den Adrenalinschub und ihre individuellen Taktiken, die Anspannung nach dem Freiflug wieder abzubauen.
 
Die Schanzenabfahrten und Skisprünge zeigt der Film in so noch nicht gesehenen 3D-Aufnahmen, die mit entsprechender Kameratechnik vor Ort gefilmt, also nicht nachträglich konvertiert wurden. So können die rasanten Fahrten aus der Ego-Perspektive mitverfolgt werden, bevor die Springer zum Flug abheben. Die Flüge reißen allerdings nur eingeschränkt mit und wirken eher wie handelsübliche Kamerafahrten – das Gefühl der Schwerelosigkeit muss eben am eigenen Leib erfahren werden. Für die Realisierung besonders raffinierter Aufnahmen wurden Stunt-Springer engagiert, die zum Beispiel hinter den Sportlern hersprangen. Generell überzeugen die Kamerapositionen, die sich von gängigen Fernseh-Ansichten abheben und die Skisprünge unter anderem in Draufsichten präsentieren.
 
Obwohl innovative Filmtechnik zum Einsatz kam, fällt die Sportdoku unterm Strich recht konventionell aus. Ernst Kaufmann und der sportliche Berater und Kommentator Alexander Pointner, der vormalige Cheftrainer des Österreichischen Skiverbands, liefern zig Informationen zur Geschichte und aktuellen Entwicklung des Skifliegens. Als roter Faden dienen die Skiflugtage am Kulm und die 2018 ausgetragene Weltmeisterschaft im bayerischen Oberstdorf, zu der Kaufmann die norwegische Skiflieger-Mannschaft begleitet.
 
Neben den Athleten kommen Trainer, Veranstalter und der Sportfunktionär Walter Hofer zu Wort. Bisweilen rückt die Wissensvermittlung in die Gefilde eines Imagefilms, vor allem, wenn sich der zweimalige Skiflug-Weltmeister Sven Hannawald in werbenden Ansprachen äußert. In erster Linie ist „The Big Jump“ aber ein kenntnisreicher und fachmännisch umgesetzter Überblick, der neue Perspektiven auf das Skifliegen ermöglicht.
 
Christian Horn