Lügen und andere Wahrheiten

In ihrer neuen Komödie wirft Vanessa Jopp (VERGISS AMERIKA, MEINE SCHÖNE BESCHERUNG) unterstützt von einem hervorragenden Ensemble, einen humor- und verständnisvollen Blick auf die deutsche Mittelschicht. Im Zentrum des Films steht Meret Becker als Coco, eine dauergestresste Zahnärztin kurz vor der Hochzeit, die glaubt die Kontrolle zu verlieren. Um sie herum kreisen eine verträumte Künstlerfreundin, ein Yoga-Lehrer mit Vergangenheit, eine flunkernde Zahnarzthelferin und Carlos (Thomas Heinz), ihr lieber, unzuverlässiger Ehemann. Und alle, alle, lügen ihr etwas vor. Ein Film, der großen Spaß macht – Vanessa Jopp gehört zweifellos zu den großen deutschen Komödientalenten.

Webseite: www.luegenundanderewahrheiten.de

Deutschland 2014.
Regie: Vanessa Jopp
Buch: Stefan Schneider, Vanessa Jopp
Darsteller: Meret Becker, Thomas Heinze, Jeanette Hain, Florian David Fitz, Alina Levshin
Verleih: Wild Bunch Germany, Vertrieb: Central Film
Kinostart: 11.09.2014
Länge: 106 Minuten
 

Pressestimmen:

"Eine freche Komödie, köstlich gespielt mit Witz und Charme und voller Überraschungen. Erstaunlich frisch und nah am Leben."
ZDF Heute Journal

FILMKRITIK:

In ihrem neuen Film LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITEN strickt Vanessa Jopp (VERGISS AMERIKA, MEINE SCHÖNE BESCHERUNG) einen komplexen Beziehungsreigen, in dem – fast –  alle Personen einander etwas vorlügen. Im Zentrum des Films und im Clinch mit allen ist die Zahnärztin Coco (Meret Becker), eine taffe, dauergestresste Frau.  Cocos Praxishelferin Vera (Alina Levshin) erfindet eigentlich auf regelmäßiger Basis Ausflüchte und wird seinerseits von ihrer Familie belogen und erpresst, ihre beste Freundin, die Malerin Patti (Jeanette Hain) verschweigt ihr, dass sie eine Affäre mit „Yoga-Andi“ (Florian David Fitz) hat – vermutlich weil Coco ohnehin schon lange nicht mehr zuhört, und Yoga-Andi verheimlicht vor allen seine gewalttätige Vergangenheit. Am meisten belogen wird Coco aber von Demnächst-Ehemann  Carlos, gespielt von Thomas Heinze als ein grundsätzlich netter Immobilienmakler, der nicht Nein sagen kann und der seiner anstrengenden Liebsten eben lieber ein paar Tölpeleien verschweigt, als sich ihrer Kritik auszusetzen.
 
Schon in MEINE SCHÖNE BESCHERUNG hat Jopp ihr Talent für Situationskomik und exakt getimte Dialoge gezeigt. LÜGEN ist weniger schnell und chaotisch angelegt, lässt die Hauptpersonen aber auch in ganz reizende Situationen stolpern. Etwa, wenn Carlos mit in den Yoga-Kurs kommt, erst beim „Omm“ losprustet und bei den Übungen mit Partnerin dann doch Gefallen findet – misstrauisch beäugt von Coco. Oder wenn Patti die Bilder ihrer neuen Ausstellung anliefert und ein großformatiges Vulva-Bild nach dem anderen auspackt, während das Praxispersonal nicht so recht weiß, wie es gucken soll. Oder wenn die zickig-schnippische und nicht mehr ganz junge Coco sich einen blendendweißen Burgfräulein-Traum als Hochzeitskleid aussucht.
 
Die durchweg guten und facettenreichen Schauspielerinnen und Schauspieler, allen voran Meret Becker, geben die Unsympathen allerdings so überzeugend und mit so viel Freude, dass es ein bisschen schwerfällt, in der zweiten Hälfte des Films auf einmal Mitgefühl zu entwickeln und die Daumen zu drücken, dass es mit Carlos und Coco doch noch klappt.

Das ändert aber nichts daran, dass LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITEN über weite Strecken großen Spaß macht. Vanessa Jopp gehört zweifellos zu den größten deutschen Komödientalenten.
 
Hendrike Bake