Nachrichten

"Berlin Alexanderplatz" geht auf Kinotour
(09.07.2020)

Entertainment One betont, wie sehr man sich freue, "dass die Kinos wieder geöffnet sind und unser hochaktueller, preisgekrönter Film BERLIN ALEXANDERPLATZ am 16. Juli endlich in Deutschland starten kann". Das wolle man "feiern und unterstützen: Mit einer Tour von Regisseur Burhan Qurbani und dem Cast quer durch die Republik". Stationen sind Kinos , in Hamburg, Ludwigsburg, Duisburg - und gleich mehrere in Berlin.

Überbrückungshilfen des Bundes
(09.07.2020)

Heute startet das Überbrückungshilfen-Programm der Bundesregierung für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten. Antragsberechtigt sind Unternehmen und Organisationen aller Branchen, soweit sie sich nicht für den Wirtschaftsstabilisierungsfonds qualifizieren und ihr Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 zurückgegangen ist. Die Überbrückungshilfe unterstützt Unternehmen, Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe, die Corona-bedingt in den Monaten Juni bis August erhebliche Umsatzausfälle erleiden. Durch Zahlungen als Beitrag zu den betrieblichen Fixkosten soll ihre wirtschaftliche Existenz gesichert werden. Erstattet werden je nach Umsatzrückgang 40, 50 oder gar 80 % der Fixkosten, d.h. u.a. Mieten und Pachten etc.

Der Film zur Zeit: "Harriet - Der Weg in die Freiheit"
(09.07.2020)

Der jetzt startende Film "Harriet - Der Weg in die Freiheit" erzählt von Harriet Tubman, die im 19. Jahrhundert in den USA als Sklavenbefreierin berühmt wurde - und wirkt damit "wie eine Geschichtsstunde in Zeiten von Black Lives Matter", so die BERLINER ZEITUNG. In den USA sind Schulen nach ihr benannt und Briefmarken erinnern an sie. Eigentlich hätte es in diesem Jahr in den USA einen neuen 20-Dollar-Schein geben sollen. Anstelle des einstigen Präsidenten und Sklavenhalters Andrew Jackson, dem siebenten Präsidenten der Vereinigten Staaten, sollte fortan das Konterfei der schwarzen Freiheitskämpferin und Frauenrechtlerin Harriet Tubman zu sehen sein. Aber wie so viele Initiativen der Obama-Regierung wurde auch dies vom Trump-Kabinett zunichte gemacht. Mit seiner Thematik wirkt der Film, der dieser starken schwarzen Frau ein Denkmal setzt, "angesichts der aktuellen Black-Live-Matters-Proteste über afroamerikanische Geschichte in den USA wie der Film der Stunde", schreibt auch DEUTSCHLANDFUNK-KULTUR, der auch einen Podcast zum Film anbietet.

Arthouse-Charts: UNDINE Nr. 1
(07.07.2020)

Seit dem 2.7. sind die Kinos (halbwegs) flächendeckend wieder geöffnet - und damit gibt es auch wieder die wöchentlichen Arthouse-Charts - mit UNDINE auf Platz 1. Die Besucherzahlen insgesamt sind corona-bedingt gering - wie auch bei Abstandsregelungen von 1,50 Meter und damit einer Auslastung von maximal 25 Prozent, Maskenpflicht, wenigen starken Neustarts und Sommerzeit? Und bei einem entwöhnten Publikum, das erst mal wieder langsam mit Trailern, Plakaten etc. umworben werden muss. Gut und wichtig ist, dass  Verleiher wieder neue Filme starten und diese hoffentlich lange ausgewertet werden.
Alle aktuellen Arthouse-Chartplatzierungen hier...

S&L-Studie: Kinorückkehrer geben positive Signale
(07.07.2020)

Nach einer ersten Studie im April und der Nachfolgestudie im Mai hat S&L Research im Juni zum dritten Mal Kinogänger zum Thema „Kino nach Corona“ befragt. Neben den Prognosen und Selbsteinschätzungen der ersten beiden Runden konnten jetzt erstmals echte Erfahrungswerte der Rückkehrer in die Kinos abgefragt werden - und die sind durchaus positiv.

Neuer Gilden-Dienst
(06.07.2020)

...von Thomas Engel zu "Marie Curie – Elemente des Lebens", "Die Rückkehr der Wölfe", "Master Cheng in Pohjanjoki" und "Semper Fi" hier...

Bundespräsident Steinmeier geht gleich am ersten Tag in Berlin ins Kino!
(03.07.2020)

Mit einer großen demonstrativen Geste unterstützt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch weiterhin die Kinos: Gleich am ersten Tag, als in Berlin die Kinos wieder öffnen konnten, besuchte er mit seiner Frau das Delphi-Kino zur UNDINE-Premiere, zu der auch Regisseur Christian Petzold und Hauptdarstellerin Paula Beer anwesend waren, ebenso die Yorck-Hausherren Heinrich-Georg Kloster und Christian Bräuer und Arne Höhne von Piffl Medien, der als Verleih UNDINE gleich zum Neustart der Kinos auf die große Leinwand bringt.

AG Kino: Abstandsregelungen ändern
(03.07.2020)

Im Interview mit RBB24 betont AG Kino-Vorsitzender Christian Bräuer nochmals, wie wichtig sinnvolle Abstandsregelungen für den neuen Kinobetrieb sind: "Kino ist ein sehr sicherer Ort. Die Kinosäle sind sehr hoch, es wird desinfiziert, man sitzt nebeneinander, guckt nach vorne, man spricht während des Films nicht. Deswegen sagen wir: Ein freier Sitzplatz rechts und links neben einer Personengruppe genügt. Das ist etwa ein Meter. So ist das auch in vielen anderen Ländern geregelt, wie Frankreich, Österreich, Italien, Schweiz, Großbritannien. Uns geht es darum, dass man den Gesundheitsschutz, der uns extrem wichtig ist, mit den realen Gegebenheiten im Kino zusammenbringt. Und wenn man auf einem Meter geht, hätten die Kinos eine Auslastung, die zumindest die operativen Kosten trägt." - Das ganze RBB24-Interview hier...

Spiegel-Kolumnistin: Öfter ins Kino gehen!
(03.07.2020)

SPIEGEL-Kolumnistin Samira El Ouassil hat pathetisch und emotional ihre Liebe zum Kino aufgeschrieben. In ihrer "Liebeserklärung ans Kino" heißt es unter der Überschrift "Mein Traumstrand heißt Leinwand": "Die Welt besser und schöner machen? Ganz einfach: Die Menschen müssten einfach öfter ins Kino gehen." - Der ganze SPIEGEL-Beitrag hier...

Torsten Frehse im "Freitag"-Porträt
(03.07.2020)

Die Zeitschrift DER FREITAG porträtiert den Berliner Filmverleiher und "Kinoliebhaber" Torsten Frehse, dessen Filme wichtig für alle Arthouse-Kinos sind. Sein Eindruck vom aktuellen virtuellen Cannes: "So gut das Streamen von Filmen auch funktioniere, es zeige sich eben immer wieder, so Frehse, wie einzigartig das Kino als Ort der Filmrezeption sei – als Ort, der kein Multitasking erlaubt und damit eine ganz andere Konzentration ermöglicht, vom sozialen Erleben ganz zu schweigen." Stark relativiert er auch die angeblichen Erfolge von Netflix & Co. - Das ganze FREITAG-Interview hier...

20. Filmkunstmesse Leipzig: Akkreditierung und Filmanmeldung
(03.07.2020)

Von Montagabend 14.09.20 bis Freitagnachmittag 18.09.2020 findet die 20. Filmkunstmesse Leipzig statt. Und zwar nicht (nur) online, sondern real in Leipzig. Die AG Kino-Gilde: "Begegnungen ermöglichen, ohne sich zu nahe zu kommen. Das ist unser Arbeitsmotto und wir werden alles tun, um diese Jubiläumsmesse zu etwas Besonderem zu machen." Mit Blick auf die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften und die damit verbundenen geringeren Kapazitäten in den Kinos wird die Anzahl der möglichen Wiederholungen erhöht und neben dem Passage Kino und der Schauburg auch das Cinestar Leipzig in die Programmplanung eingebunden.

Hessischer Preis für nachhaltiges Kino 2020 an das Capitol Kino in Witzenhausen
(02.07.2020)

Das Capitol Kino Witzenhausen bekommt den Hessischen Preis für nachhaltiges Kino 2020. Zudem hat die Jury Würdigungen für vier weitere Kinos in Nidda, Weiterstadt, Wolfhagen und Offenbach ausgesprochen. Die hessische Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn vergab den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten, bundesweit einzigartigen Preis am Mittwoch in einer aus den Bali-Kinos in Kassel übertragenen Online-Preisverleihung.

Auch in Bayern keine Maskenpflicht im Kinosaal mehr
(30.06.2020)

Nach ihrer heutigen Kabinettssitzung hat die bayerische Staatsregierung neue Coronoa-Lockerungen bekanntgegeben. U.a. ist jetzt die Pflicht aufgehoben, dass in Kinos auch während der Filmvorstellung eine Maske zu tragen sei. Auch in Konzerten und Theatervorstellungen entfällt von Mittwoch an die Maskenpflicht auf dem Platz. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass ab Mittwoch die 12 Mio. Aufbauhilfen für Kinos des Digitalministeriums abgerufen werden können (www.coronahilfe-kino.bayern.de). Digitalministerin Judith Gerlach: "Die Anlaufphase wird für die Kinos nicht leicht. Um ihnen hier unter die Arme zu greifen, unterstützen wir sie mit umfangreichen Starthilfen. Der Wegfall der Maskenpflicht während der Filmvorführung wird einen Kinobesuch außerdem wieder attraktiver machen. Eine lebendige Kinoszene ist ein wichtiger Teil der bayerischen Kulturlandschaft. Wir stehen hinter unseren bayerischen Filmtheatern und wollen tatkräftig mit anpacken, dass sie möglichst gut wieder aus dieser Krise herauskommen."

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: "Geht ruhig ins Kino"
(29.06.2020)

Mit der Überschrift "Kinos öffnen wieder: Popcorn mit Mund-Nasen-Schutz" berichtet der DEUTSCHLANDFUNK:KULTUR über die anstehende Wiedereröffnung dann aller Kinos in Deutschland am 2. Juli. Und zitiert u.a. den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach mit den Worten "„Ich bin ein leidenschaftlicher Kinogänger.“ Auch der Virologe Martin Stürmer rät laut Deutschlandfunk nicht vom Kinobesuch ab. Gestritten wird eher über die nötigen Abstandsregelungen und Hygienekonzepte. - Der ganze Deutschlandfunk-Beitrag hier...

14. Fünf Seen Filmfestival LIVE vom 26. August bis 09. September 2020
(29.06.2020)

Das 14. Fünf Seen Filmfestival FSFF (Starnberg) findet in diesem Jahr als bundesweit eines der wenigen Filmfestivals live als SPECIAL EDITION 2020 vom 26. August bis 09. September statt. „Trotz aller Herausforderungen sind wir fest entschlossen, dem Publikum, den Filmschaffenden und der Region im Spätsommer mit dem Fünf Seen Filmfestival einen Ort der Begegnung zu schaffen. Festivals und Kinovorstellungen sind soziale Ereignisse. Sie erzeugen Resonanzen zwischen Publikum und Filmschaffenden, aber auch zwischen den Filmen selbst. Eine Online-Version kann bestenfalls eine Ergänzung darstellen, aber kein Festival ersetzen. Deswegen wollen wir das 14. Fünf Seen Filmfestival LIVE ausrichten“, betont Festivalleiter Matthias Helwig.