Nachrichten

Nominierte für den Deutschen Filmpreis bekannt gegeben
(19.03.2024)

Heute wurden die für den Deutschen Filmpreis nominierten Filme bekannt gegeben. Dabei kann sich der Film STERBEN von Matthias Glasner mit neun Nominierungen die meisten Hoffnungen auf einen fulminanten Abend bei der Preisverleihung am 3. Mai 2024 machen.

Arthouse-Charts: Unterschiedlicher geht es nicht in den TOP 3
(19.03.2024)

Steht unangefochten ZONE OF INTEREST an erster Stelle, wird das ungewöhnliche Trio der TOP 3 auf dem zweiten Platz mit dem Sci-Fi-Heldenepos DUNE: PART TWO weitergeführt und durch den Neueinsteiger DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS ergänzt. Was für eine Mischung!
MARIA MONTESSORI kann sich in der zweiten Woche auf Platz 4 halten, hat aber nach wie vor Dauerbrenner wie PERFECT DAYS, ANATOMIE EINES FALLS und POOR THINGS im Nacken. Das queere Roadmovie DRIVE-AWAY DOLLS kann bei dieser starken Konkurrenz zwar nur Platz 10 halten, verteidigt diesen aber gegen alle Überholversuche.

Hilfe für antirassistische Bewusstseinsbildung im Kino
(15.03.2024)

Anlässlich des Starts von INDEPENDENCE hat der Verleih Cine Gobal mit Unterstützung von Diversity Arts Culture, dem Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung, ein Handout über anti-rassistische Bewusstseinsbildung und Praxis zuammengestellt. Dieses Handout ist unter https://tinyurl.com/cineglobals für interessierte Kinos herunterladbar.

Festivalbericht: 74. Berlinale 2024
(14.03.2024)

Unsere kinomachenden Filmkorrespondent:innen Anne Wotschke und Kalle Somnitz haben sich auch dieses Jahr wieder ins Hauptstadtgetümmel gestürzt und ihre Leinwanderfahrungen in einem ausführlichen Festivalbericht festgehalten. Zum Festivalbericht hier...

30 Jahre Orfeo in Fellbach
(13.03.2024)

In diesem Jahr feiert das kleine aber feine Orfeo Kino in Fellbach als Teil der "Kinokult-Familie" seinen 30. Geburtstag. Beim Festakt kamen weniger prominente Gäste als Stammbesucher, die sich von dem Film A GREAT PLACE TO CALL HOME verzaubern ließen.

Arthouse-Charts: Siebenfaches Oscar-Fieber in den TOP 10
(12.03.2024)

Insgesamt 7 Oscars gingen am Sonntag an POOR THINGS, ANATOMY OF A FALL und ZONE OF INTEREST. Letzterer eroberte nach seinem fulminanten Kinostart in der vergangenen Woche zusammen mit DUNE: PART TWO erneut die Spitzenplätze der Arthouse-Kinocharts. Jonathan Glazers Antithese eines Holocaustfilms setzt sich damit erneut eindrucksvoll gegen Villeneuves spektakuläres Heldenepos durch. Höchster Neueinsteiger ist MARIA MONTESSORI auf Platz 3 - das Biopic über die Bildungsikone schildert eindrucksvoll den Kampf und Widerstand einer Frau gegen die männliche Wissenschaftselite. Noch vor dem Dauerbrenner PERFECT DAYS ist Ethan Coens Regiedebüt und queeres Roadmovie DRIVE-AWAY DOLLS der zweite Neueinsteiger auf Platz 7.

Pädagogisches Material zu RADICAL – EINE KLASSE FÜR SICH
(11.03.2024)

Am 21. März startet RADICAL – EINE KLASSE FÜR SICH in Deutschland im Kino. Ab sofort steht dazu umfangreiches filmpädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung.

1. MV-Kinotag: am 17. März 24 in ganz Mecklenburg-Vorpommern
(11.03.2024)

Premiere in Mecklenburg-Vorpommern: Am 17. März 2024 findet der erste MV Kinotag statt! Dabei starten die Kinos des Bundeslandes einen gemeinsamen Aktionstag und zeigen einen ausgewählten Film mit besonderem Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern, getreu dem Motto „Das ganze Land sieht einen Film“.

96. Oscar-Verleihung in Hollywood
(11.03.2024)

Die Oscar-Verleihung in diesem Jahr war ein gutes Zeichen für das Kino. Denn neben den sieben Auszeichnungen für den Favoriten OPPENHEIMER sind es die großen und wichtigen Werke, die von der Academy hervorgehoben wurden.

Frankfurt schaut einen Film – am 17.03.24
(10.03.2024)

Bereits zum zweiten Mal findet am 17. März 2024 nach dem Vorbild "Hamburg schaut einen Film" das Frankfurter Kinofest statt. Im Zentrum steht dabei der Film UNTER DIR DIE STADT von Christoph Hochhäusler und illustren Gästen.

Kulturpass geht in eine neue Runde
(29.02.2024)

Ab dem 1. März 2024 können alle jungen Menschen, die im Jahr 2006 geboren wurden und in Deutschland leben, den KulturPass nutzen. Das Budget kann über die KulturPass-App freigeschaltet und ab dem 18. Geburtstag bundesweit für über 2,6 Millionen Kulturangebote eingesetzt werden.

Großer Bahnhof für Verdienste um die Filmkunst
(27.02.2024)

Es war ein würdiger Rahmen in dem AG Kino - Gilde Vorstand, CICAE-Präsident und Geschäftsführer der Yorck Kino GmbH Christian Bräuer heute auch offiziell das Bundesverdienstkreuz überreicht bekam. Freunde, Familie, Wegbegleiter und Kollegen aus den Kinos und der Branche waren ins Kino International gekommen, um gemeinsam die Auszeichnung zu feiern.