Mann der über Autos sprang, Der

Robert Stadlober, Jessica Schwarz u.a. in einem fantastisch-märchenhaften road movie über die Flucht aus dem Alltag.

Webseite: www.der-mann-der-ueber-autos-sprang.de

Deutschland 2010
Regie: Nick Baker Monteys
Darsteller: Robert Stadlober, Jessica Schwarz, Martin Feifel, Anna Schudt
Länge: 105 Min.
Format: Digital
Verleih: Arsenal
Kinostart: 9.6.2011

PRESSESTIMMEN:



FILMKRITIK:

Julian hatte vor vier Jahren versucht, aus der alltäglichen menschlichen, aus der gewohnten Realität auszubrechen. Er wollte zur Geisteskraft, zum Übernatürlichen, zur Esoterik Zuflucht nehmen, seine normalen Grenzen überwinden. Dabei kam sein bester Freund David ums Leben. Julian wurde in die Psychiatrie gesteckt.

Nun hält er es nicht mehr aus. Er büchst aus. Sein Plan: Durch einen Bußgang durch halb Deutschland – nicht die Buße sondern das Gehen ist ihm dabei das Wichtigste – dem herzkranken Vater Davids helfen.

Er geht los. Ju, eine Ärztin, mit der er in einen Autounfall verwickelt wird, will ihm helfen. Im Grunde hat sie selbst Hilfe nötig, denn soeben ist ihr ein kleines Kind unter den Händen weggestorben. Sie lässt alles liegen und stehen und wandert ganz einfach mit Julian.

Ähnlich geht es Ruth. Sie bricht offenbar unter der Hausfrauen- und Familienlast zusammen. Schon ist sie die dritte im Bunde.

Dazu kommt jetzt noch Jan. Er ist der Berliner Polizist, der Julian fangen und zurückbringen soll. Doch auch er nimmt eine Auszeit wenn auch eine kurze.

Julian wird mit seiner Suche nach dem „mehr als Realität“ zum Katalysator. Nach der im Grunde zufälligen Begegnung der vier sieht es so aus, als stehe jeder vor einem neuen Lebensabschnitt.

Kinostoffe brauchen nicht immer hart realistisch zu sein. Auch Magie, Phantasie, Wunschvorstellungen können das Leben voranbringen. Julian, „Der Mann, der über Autos sprang“, ist so ein Kasus. Inszeniert ist das mit Bedacht, mit Anleitung zum Nachdenken, in außergewöhnlich-absonderlichem aber immerhin einnehmendem Stil, in angemessenem Rhythmus, mit filmisches Gespür beweisenden Aufnahmen und mit Darstellern – Robert Stadlober (Julian), Jessica Schwarz (Ju), Martin Feifel (Jan) und Anna Schudt (Ruth) -, die alle vier ihr Handwerk verstehen.

Thomas Engel

.